Abo
  • Services:
Anzeige
Maker Studios: Disney zahlt 500 Millionen Dollar für Youtube-Video-Macher
(Bild: Disney)

Maker Studios: Disney zahlt 500 Millionen Dollar für Youtube-Video-Macher

Fast eine Milliarde US-Dollar könnte Disney für die Youtube-Videoproduzenten Maker Studios zahlen. Die Clips würden aktuell 5,5 Milliarden Mal pro Monat abgerufen, so Disney.

Anzeige

Disney zahlt 500 Millionen US-Dollar für den Produzenten von Youtube-Videos, Maker Studios. Das gab der Unterhaltungskonzern bekannt. Die Besitzer der Maker Studios können auf weitere 450 Millionen US-Dollar hoffen, wenn bestimmte Geschäftsziele erfüllt werden, wie aus einer Mitteilung hervorgeht.

Maker Studios betreiben auf Youtube 55.000 Kanäle mit 380 Millionen Nutzern. Die Clips würden aktuell 5,5 Milliarden Mal pro Monat abgerufen, so Disney. Disney wolle die Kompetenz des Videodienstes dazu einsetzten, seine eigenen Inhalte online zu bringen, sagte Executive Vice President Corporate Strategy Kevin Mayer dem Wall Street Journal. Zudem wolle der Konzern prüfen, ob Formate und Stars aus der Online-Videos in sein Programm passten.

Der Film- und Fernsehkonzern Dreamworks erwarb im vergangenen Jahr den Maker-Konkurrenten Awesomeness TV für bis zu 150 Millionen US-Dollar. Das Hollywood-Studio Warner Bros. beteiligte sich bei dem auf Computerspiele spezialisierten Online-Videokanal Machinima.

Maker Studios produziert Videos für Youtube-Kanäle wie Tessa Violet, Bart Baker, KassemG, Timothy DeLaGhetto, Peter Shukoff und Lloyd Ahlquist's Epic Rap Battles of History. Die populärsten Youtuber sind der Computerspieler Felix Kjellberg (PewDiePie) und die Parodie eines Musikvideoproduzenten, Bart Baker.

Maker Studios wird an Disneys Chief Financial Officer Jay Rasulo berichten und seinen Hauptsitz im kalifornischen Culver City behalten. Weitere Niederlassungen gibt es in New York und London. Die Übernahme soll bei Zustimmung der Aufsichtsbehörden in Disneys drittem Finanzquartal abgeschlossen werden.


eye home zur Startseite
Moe479 27. Mär 2014

mann muss sich da nichts anschauen ... ich finde das meiste übrigens gähnend langweilig...

feierabend 26. Mär 2014

Super Einstellung. Wirklich! Daumen hoch!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen
  2. ROMACO Pharmatechnik GmbH, Karlsruhe
  3. YASKAWA Europe GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. Freie und Hansestadt Hamburg - Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. inklusive Wonder Woman Comic
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  2. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  3. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  4. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  5. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  6. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  7. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  8. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  9. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  10. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Assassin's Creed Origins angespielt: Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
Assassin's Creed Origins angespielt
Ubisoft verschafft den Auftragskillern Ruhepausen
  1. Xbox One X Probefahrt mit der X-Klasse
  2. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  3. Xbox One Supersampling im Zeichen des X

Indiegames-Rundschau: Weltraumabenteuer und Strandurlaub
Indiegames-Rundschau
Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  1. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie
  2. Indiegames-Rundschau Söldner, Roboter und das ganze Universum
  3. All Walls Must Fall Strategie und Zeitreisen in Berlin

Github: Wer Entwickler hat, braucht keine PR
Github
Wer Entwickler hat, braucht keine PR
  1. Entwicklerplattform Github bekommt Marktplatz für Werkzeuge
  2. Entwicklungswerkzeuge Gnome erwägt Umzug auf Gitlab
  3. Windows 7 und 8 Github-Nutzer schafft Freischaltung von neuen CPUs

  1. Node für Firmen eigentlich unbenutzbar

    twothe | 08:33

  2. Re: Der Tod der Streams

    twothe | 08:21

  3. Re: Was ist daran strafbar?

    theonlyone | 08:21

  4. Re: Steht ja noch viel mehr drin im Gesetz

    twothe | 08:15

  5. Re: Lohnen sich die neuen Trassen ?

    BluesShoes | 07:50


  1. 13:30

  2. 12:14

  3. 11:43

  4. 10:51

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:22

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel