Abo
  • Services:
Anzeige
Genuino-Vorstellung
Genuino-Vorstellung (Bild: Alexander Merz / Golem.de)

Maker Faire 2015: Arduino heißt jetzt auch Genuino

Genuino-Vorstellung
Genuino-Vorstellung (Bild: Alexander Merz / Golem.de)

In Folge des Rechtsstreits Arduino vs. Arduino hat die Gründergruppe nun einen zweiten Markennamen ins Leben gerufen. Außerdem gibt es neue Hardware von neuen offiziellen Herstellern - aber auch vom alten.

Anzeige

Auf der Maker Faire Bay Area 2015 verkündete Massimo Banzi, Erfinder des Arduino, einen neuen Markennamen für das Arduino-Projekt: Genuino. Dabei handelt es sich um ein Wortspiel aus dem italienischen Wort gentile für freundlich/höflich und Arduino. Laut Banzi soll der Name einen gemeinschaftlichen Umgang innerhalb der Open-Hardware- und Open-Source-Gemeinde zugunsten aller propagieren.

Der Hintergrund dieses zweiten Markennamens ist ein schwelender Rechtsstreit zwischen dem Arduino-Gründerteam und den ursprünglichen Produzenten der originalen Arduino-Boards um die Arduino-Namensrechte. Der neue Markenname soll vor allem da zum Einsatz kommen, wo der Status der Namensrechte nicht eindeutig geklärt ist. Der neue Name Genuino ist laut Banzi vom Arduino-Gründerteam weltweit registriert worden.

  • Massimo Banzi kündigt Genuino an. (Foto: Alexander Merz/Golem.de)
  • Technologie-Stack der Web-IDE Arduino Create (Foto: Alexander Merz/Golem.de)
  • Arduino Yun Mini (Bild: Arduino.org)
  • Info-Bild zum Arduino Tian auf dem Stand von Arduino S.r.l. (Foto: Alexander Merz/Golem.de)
Massimo Banzi kündigt Genuino an. (Foto: Alexander Merz/Golem.de)

Statt eines offiziellen Herstellers wird es zukünftig mehrere geben, die offizielle Arduino-Boards produzieren werden. Banzi nannte Adafruit als ersten neuen Produzenten. Diese Boards werden auch in den USA gefertigt. Weitere Produzenten werden folgen, in Europa, wie auch speziell in Deutschland, soll es bereits Gespräche mit neuen Herstellern geben.

Lang angekündigte Boards endlich verfügbar

Aufgrund der Trennung des Arduino-Gründerteams vom ursprünglichen Hersteller der Boards ist es um neue Hardware lange Zeit ruhig gewesen. Doch nun nannte Banzi konkrete Termine für Neuerscheinungen. Der bereits seit ungefähr 2 Jahren angekündigte Arduino Zero erscheint am 9. Juni 2015. Ein überarbeitetes Wifi Shield soll am 25. Juni herauskommen. An diesem Tag soll auch das Arduino-Yun-Shield erscheinen. Damit lässt sich sich ein Arduino Uno zu einem Arduino Yun aufwerten.

Mehr oder weniger nur skizziert hat Massimo Banzi ein neues Konzept namens Modulino. Es erinnert an LittleBits, soll aber offener für anspruchsvollere Bastelaufgaben sein und auch dauerhaft in fertige Projekte integriert werden können.

Über die Arduino IDE verlor Banzi nur wenige Worte, er verwies unter anderem darauf, dass die IDE bislang gut 1,4 Millionen Mal heruntergeladen wurde. Er bewarb vielmehr Arduino Create, eine neue, webbasierte IDE. Sie soll nicht nur eine Reihe von Plattformen unterstützen, sondern auch ein besseres, projektorientiertes Arbeiten ermöglichen. So kann innerhalb der IDE nicht nur der Quellcode einer Anwendung gespeichert werden, sondern zum Beispiel auch der zugehörige Schaltplan.

Neue und umbenannte Hardware vom alten Hersteller 

eye home zur Startseite
EXP_TECH_ROBOT 02. Sep 2015

Genuino Uno, Mega und Micro jetzt bei EXP Tech erhältlich http://www.exp-tech.de...

Galde 17. Mai 2015

Google spuckt über Genuino" unter anderem folgendes aus: ADJ genuino | genuina...

boxcarhobo 17. Mai 2015

Die haben lediglich den Namen geändert, um den blöden Lizenzstreit abzuwürgen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Elumatec AG, Mühlacker bei Pforzheim
  2. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  4. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,90€ + 7,98€ Versand (Vergleichspreis 269€)
  2. ab 179,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Die Umfrage ist ziemlich wertlos ohne weitere...

    maverick1977 | 03:15

  2. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  3. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00

  4. Re: Wie viel muss sich die dubiose "Antiviren...

    bombinho | 02:28

  5. Re: Apple könnte das iPhone auch pünktlich...

    Pjörn | 02:05


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel