Mainboard GLKD-HTI: Kleiner Computer passt auf halbes Mini-ITX-Board

ECS Elitegroup baut ein möglichst kompaktes System, das 170 x 85 mm misst. Trotzdem ist genug Platz für Anschlüsse, SSD und Gemini-Lake-CPU.

Artikel veröffentlicht am ,
Das GLKD-HTI ist ziemlich kompakt.
Das GLKD-HTI ist ziemlich kompakt. (Bild: ECS Elitegroup/Montage: Golem.de)

Der in Taiwan ansässige Hardwarehersteller ECS Elitegroup hat ein Mainboard in einem ungewöhnlichen Formfaktor vorgestellt. Statt das standardisierte ATX- oder Mini-ITX-Format zu nutzen, passen die Bauteile des GLKD-HTI auf 170 x 85 mm, was genau der Hälfte von Mini-ITX (170 x 170 mm) entspricht. Entsprechend lassen sich hier weniger und kompaktere Komponenten als üblich verbauen.

Stellenmarkt
  1. System Architect FNT Command (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)
  2. Geoinformatiker (w/m/d) für den Bereich Geodatenmanagement/GIS / Vermessung
    Hertener Stadtwerke GmbH, Herten
Detailsuche

Das Mainboard unterstützt einen einzelnen SODIMM-RAM-Riegel. Diese findet man normalerweise in Notebooks. Unterstützt wird DDR4-2133. Die Platine setzt zudem auf Intels Gemini-Lake-Chips wie den Celeron J4125. Diese CPU-Generation wird gerne als integrierte Lösung auf Mini-ITX-Boards verkauft. Die CPU reicht für Büroarbeiten oder kleinere Serverrollen aus. Allerdings werden laut Intel-Spezifikation maximal 8 GByte Arbeitsspeicher unterstützt.

Das Board hat einen einzelnen SATA-3-Header. Das Implementieren eines RAID-Systems ist also nur über Erweiterungen machbar. Es existiert aber ein weiterer M.2-Slot, in den eine M.2-2280-SSD mit SATA-Geschwindigkeit installiert werden kann. Ein zweiter M.2-2230-Steckplatz mit PCIE-2.0-Schnittstelle ist für ein WLAN-Modul reserviert.

  • ECS GLKD-HTI (Bild: ECS Elitegroup)
  • ECS GLKD-HTI (Bild: ECS Elitegroup)
  • ECS GLKD-HTI (Bild: ECS Elitegroup)
ECS GLKD-HTI (Bild: ECS Elitegroup)

Auf der Rückseite sind genug Anschlüsse für die meisten Aufgaben vorhanden. Dazu zählen vier USB-A-Buchsen (3.2 Gen1), zwei Klinkenbuchsen für Stereoaudio und Mikrofon sowie RJ45 für Gigabit Ethernet. Der HDMI-1.4-Port unterstützt allerdings eher niedrigere Auflösungen wie etwa 1.900 x 1.200 Pixel. Per Header lässt sich ein COM-Port, LVDS oder ein Gehäuselüfter ansteuern.

Windows 10 oder Linux

Golem Karrierewelt
  1. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    01.02.2023, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    07.-10.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Hersteller gibt an, dass die Hardware zu Betriebssystemen wie Windows 10, trotz integriertem älteren AMI-BIOS, kompatibel ist. Theoretisch ließe sich ein solches System aber auch mit Linux-Distributionen nutzen. Angesichts der limitierten Hardwarekapazität wäre das hier wohl auch eine sinnvolle Alternative. Die Stromversorgung erfolgt nicht per ATX-Netzteil, sondern über ein externes Netzteil mit Rundstecker.

Einen Preis nannte ECS Elitegroup für das Mainboard nicht. Normalerweise gibt es ähnliche, aber größere ITX-Platinen hierzulande für 90 bis 100 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Justizminister: Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden
    Justizminister
    Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden

    Im Online-Handelsregister lassen sich persönliche Daten wie Ausweiskopien oder Unterschriften einfach abrufen. Justizminister Marco Buschmann will das ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /