Abo
  • IT-Karriere:

Mainboard: Biostar zeigt X570-Platine für AMDs Ryzen 3000(G)

Nach einem Teaser von MSI hat Biostar - wohl versehentlich - technische Details eines Racing GT8 genannten Mainboards veröffentlicht. Die Daten bestätigen PCIe Gen4 für den X570-Chipsatz und die Grafikkarte, zudem unterstützen die Ryzen 3000(G) schnelleren DDR4-Speicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Platinen für AMD-Chips
Platinen für AMD-Chips (Bild: Biostar)

Biostar hat seinen Mainboard-Produktkatalog aktualisiert und somit vermutlich unbeabsichtigt der Ende Mai 2019 stattfindenden Komponentenmesse Computex vorausgegriffen: Das Dokument enthält auch das Racing GT8, eine Hauptplatine mit Sockel AM4 und X570-Chip. Der soll eigentlich erst in ein paar Wochen angekündigt werden, Hersteller wie MSI aber zeigten schon Teaser ihrer Boards. Neu am X570-Chip ist unter anderem PCIe Gen4.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Platinen mit dem X570 sind abwärtskompatibel zu den Ryzen 1000 alias Summit Ridge sowie den Ryzen 2000 alias Pinnacle Ridge (CPU) und Raven Ridge (APU). Vor allem aber sind sie für die Ryzen 3000(G) alias Matisse (CPU) und die Picasso (APU) ausgelegt. Die Matisse sind AMDs kommende Prozessoren mit 7-nm-Chiplets für bis zu 16 Kerne mit Zen-2-Architektur, zudem gibt es einen I/O-Chip mit neuen Funktionen. Darunter fällt PCIe Gen4 für die Grafikkarte und eine x4-Anbindung für den X570-Chip.

Die bisherigen 400er-/300er-Modelle unterstützen nur PCIe Gen3, haben also bei gleicher Lane-Anzahl nur die halbe Bandbreite. Zumindest die Anbindung von Chipsatz zu Prozessor wird mit einem Matisse auf einer X570-Platine doppelt so schnell, was Vorteile bei der Nutzung mehrere NVMe-SSDs bringen dürfte. Grafikkarten mit PCIe Gen4 gibt es noch keine, da AMD die Funktion bei der Radeon VII (Test) nach bisheriger Aussage nicht freigeschaltet hat, sondern nur bei den Radeon Instinct. Der X570 hat offenbar 8+4+4 Lanes, bis zu 12 Sata-Ports und 12 USB-Anschlüsse.

In den technischen Daten von Biostars Racing GT8 findet sich der Hinweis, dass die Platine bis zu DDR4-4000 statt DDR-3200 bei RAM-Overclocking unterstützt. Die aktuellen Ryzen 2000 sind offiziell für DDR4-2933 ausgelegt, weshalb es naheliegt zu vermuten, dass die Ryzen 3000 alias Matisse womöglich für DDR4-3200 spezifiziert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-81%) 3,75€
  3. 1,19€
  4. 4,19€

Quantium40 15. Mai 2019

Nein. Für Server gibt es EPYC. Threadripper ist für den Desktop-Einsatz gedacht und...

Neuro-Chef 14. Mai 2019

Sowieso, aber falls es für AM4 nächstes Jahr oder so auch einen 600er Chipsatz geben...

prody0815 14. Mai 2019

Da kann man nur hoffen das ASMedia bald ihre Variante des x570 fertig haben. Die AMD...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /