Abo
  • IT-Karriere:

Mailhoster: Angreifer überschreibt Festplatten bei VFEMail

Ein Angreifer ist offenbar beim Mailprovider VFEMail in die Systeme eingedrungen und hat versucht, so viel Zerstörung wie möglich anzurichten. Für viele Kunden heißt das wohl, dass ihre Mails verloren sind.

Artikel veröffentlicht am , Hanno Böck
E-Mails und Backups gelöscht: VFEMail muss einen großen Datenverlust eingestehen.
E-Mails und Backups gelöscht: VFEMail muss einen großen Datenverlust eingestehen. (Bild: VFEMai)

Der Mailprovider VFEMail wurde offenbar Opfer eines Hackerangriffs, bei dem ein Großteil der Daten zerstört wurde. Wie auf der Webseite des Anbieters zu lesen ist, sind von allen Kunden in den USA die Daten und die Backups gelöscht worden.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen

Aus Nachrichten auf dem Twitter-Account von VFEMail geht hervor, dass der Angreifer offenbar versucht hat, maximale Zerstörung anzurichten und schlicht die Festplatten mit dem Befehl dd überschrieben hat. Der Mailhoster betreibt wohl Rechenzentren in den USA und in Holland, wobei bei den US-Systemen auch die Backups überschrieben wurden. Von den holländischen Systemen existiert noch ein funktionierendes Backup.

VFEMail ist ein Provider aus den USA, der damit wirbt, E-Mail für die Massen sicher zu machen. Den Provider gibt es seit 2001, für einige Kunden dürften daher die E-Mails vieler Jahre verloren sein. VFEMail bietet eine kostenlose Option mit einer kleinen 50-Megabyte-Mailbox an und mehrere kostenpflichtige Varianten mit mehr Speicherplatz.

Wie der Angriff durchgeführt wurde, ist bislang nicht bekannt. Laut dem Journalisten Brian Krebs gab es in der Vergangenheit bereits DDoS-Angriffe und Erpressungsversuche gegen VFEMail. Hinweise, dass diese mit dem aktuellen Angriff zusammenhängen, liefert Krebs allerdings nicht.

Aktuell geht aus der Webseite von VFEMail hervor, dass die Mailservices teilweise wieder funktionieren, aber alle alten Mails gelöscht sind. Nutzern von Mailprogrammen empfiehlt der Anbieter, sich nicht mit den Servern zu verbinden, da dann auch lokal noch vorhandene Mails gelöscht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

widdermann 15. Feb 2019

Mag sein. E-Mails zu sichern ist aber wirklich trivial. Da wird normalerweise nicht mal...

robinx999 13. Feb 2019

Natürlich ist dies eine Frage der Konfiguration. Aber hier war es ja offensichtlich...

User_x 13. Feb 2019

Und genau dieses vorhalten für mehrere Geräte macht einen angreifbar.

fuzzy 12. Feb 2019

Das Medium ist recht egal. Backups müssen offline sein, das weiß man doch spätestens seit...

hannob (golem.de) 12. Feb 2019

Danke für den Hinweis, haben wir korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

    •  /