Abo
  • Services:

Mail, Kalender und People: Großes App-Update für Windows 8

Microsoft aktualisiert die in Windows 8 integrierten Apps Mail, Kalender und People und stattet sie mit neuen Funktionen aus, die Nutzer bislang vermissten.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Mail-App für Windows 8
Neue Mail-App für Windows 8 (Bild: Microsoft)

Ab dem morgigen Dienstag sollen neue Versionen von Microsofts Apps Mail, Kalender und People für Windows 8 über den Windows Store zum Download bereitstehen. Vor allem die in Windows 8 integrierte Mail-App kritisierten viele Nutzer als unzureichend.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ETAS, Stuttgart

Die Mail-App fasst die E-Mails mehrerer Accounts zusammen und erlaubt es, einfach zwischen den Accounts zu wechseln. In der neuen Version ist es dabei möglich, sich über einen Filter nur ungelesene E-Mails anzeigen zu lassen. Zudem gibt es jetzt die Funktionen, Ordner direkt in der App anzulegen und zu löschen sowie alle Mails in einem Ordner zu markieren, zu verschieben oder zu löschen.

  • Neue Mail-App für Windows 8
  • Neues Design für den Kalender von Windows 8
  • Die Mail-App speichert jetzt auch Entwürfe.
Neue Mail-App für Windows 8

Zudem erlaubt es die neue Version, E-Mails mit Markierungen zu versehen, so dass sie zusätzlich in einem Ordner für markierte E-Mails auftauchen. Auch speichert die App nun Entwürfe und zeigt sie in der Inbox an. Entwürfe für Antworten tauchen innerhalb des entsprechenden Diskussionsfadens auf. Links in neuen E-Mails lassen sich einfacher hinzufügen, bearbeiten und löschen, ebenso wie Listen. Darüber hinaus sollen aus anderen Apps eingefügte Inhalte ihre Formatierung behalten.

Um Plattenplatz zu sparen, speichert die Mail-App nur die in den letzten zwei Wochen eingegangenen E-Mails lokal ab. Diese Einstellung kann allerdings verändert werden. In der neuen Version lassen sich nun außerdem die auf dem Server gespeicherten E-Mails durchsuchen.

Auch die Anbindung der Mail-App an Microsoft Exchange wurde verbessert: So kann die App beispielsweise Kontakte aus einer globalen Exchange-Liste beziehen.

Mehr Übersicht für die Kalender-App

Die Kalender-App hat Microsoft im Aussehen überarbeitet. Statt großer Farbblöcke gibt es nun kleine farbige Markierungen am Rand jedes Eintrags. Zudem können geschäftliche Accounts von Assistenten über Exchange verwaltet werden. Es ist nun möglich, Einladungen zu Terminen weiterzuleiten, allen Teilnehmern eine E-Mail zu senden oder Termine als wiederkehrend zu markieren.

People-App mit neuen Kommandos

Die People-App hat Microsoft mit neuen Navigationsmöglichkeiten versehen. Mit einem Wischen von oben oder einem Rechtsklick zeigt sie die verfügbaren Kommandos an. Hier kann jetzt zwischen Profilen gewechselt und es können Status-Updates und Tweets verfasst werden. Zudem gibt es einen Feed, der alle Nachrichten von Freunden zusammenfasst und den man nach den verschiedenen sozialen Netzen filtern kann.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (-15%) 23,79€

TheB0 03. Apr 2013

Exchange ActiveSync hat mich Outlook nichts zu tun. Schon vor dem 30. Januar konnte man...

IBAST 01. Apr 2013

Hallo, für mich war das größte Problem das 30min Abrufintervall, was ich nach Nachfrage...

WolfgangS 27. Mär 2013

http://mydemots.com/Pictures/Show/History-1369

redmord 26. Mär 2013

Dann haben meine Hassmails ja doch etwas gebracht ^^


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /