Abo
  • Services:
Anzeige
Das Prinzip von Inbox
Das Prinzip von Inbox (Bild: Inbox)

Mail-Alternative: Inbox statt E-Mail mit IMAP und MIME

Das Startup namens Inbox will einen neuen Mailstandard schaffen. Er soll frei vom Ballast der Zeichenkodierung und Kontingentverwaltung sein und als Open Source geführt werden. APIs und einige Programmierbeispiele gibt es schon.

Anzeige

Schon der Name zeigt, was das junge Unternehmen Inbox will: Statt sich mit antiquierten Dingen wie in MIME kodierten Dateianhängen herumzuschlagen - die in diesem Fall auch unnötig Platz belegen - soll die E-Mail der Zukunft nur noch vom Sender zum Empfänger gelangen. Das soll auf möglichst direktem Weg geschehen und, wenn gewünscht, auch ohne Server.

Die Nachrichtenverwaltung kann mit Inbox direkt auf den Endgeräten erfolgen. Server, die bisher per IMAP gelesene von nicht gelesenen Nachrichten unterscheiden, sie in Ordner und Kontingente einteilen, sind weiterhin möglich, aber eben nur als Option. Kurz: Alles, was bisher an E-Mail umständlich ist, soll sich mit Inbox verbessern.

Dazu soll es Schnittstellen zu GMail, Yahoo und Microsoft Exchange geben, wie Inbox Techcrunch sagte. Zumindest für die großen Provider sind also Schnittstellen zwischen dem bisherigen Mailsystem zu Inbox vorgesehen. Das Startup wird unter anderem vom Crunchfund unterstützt, der vom Techcrunch-Gründer stammt. Auch andere Investmentgesellschaften fördern derzeit die in San Francisco angesiedelte Firma Inbox.

Inbox setzt als Online-Applikation auf bisherigen Standards wie Javascript und REST auf, daneben wird bisher iOS unterstützt. Dafür gibt es bereits SDKs, einige Anwendungen wie die Sync-Engine von Inbox sind auch bei Github veröffentlicht. Wenn das Projekt vollständig entwickelt ist, soll es als Open Source freigegeben werden.

Die Gründer von Inbox bringen einige Erfahrung mit, um einen neuen Standard zu etablieren: Michael Grinch arbeitete vorher bei Dropbox und Christine Spang bei Ksplice als Entwicklerin für Linux-Kernels. Beide studierten am MIT, wo Grinch laut Techcrunch auch seine Abschlussarbeit über E-Mail-Anwendungen schrieb.


eye home zur Startseite
SelfEsteem 09. Jul 2014

Njaaaeeein, wuerde ich so nicht sagen. HTTP hat schon einen ziemlichen Charme imho: Du...

mnementh 08. Jul 2014

Sie haben eine API für eine Anwendung aber kein Protokoll? Dann ist das zumindest...

floggrr 08. Jul 2014

Nein, du brauchst nur auf allen Geräten die gleiche keys.dat Datei.

Bonita.M 08. Jul 2014

Daher kann ich neue Ideen nur begrüßen!

TheUnichi 08. Jul 2014

Und warum sollte diese hier nicht möglich sein? Und denkst du bei deinem Wahn auch an...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 179,99€
  2. Gutscheincode PLUSBAY (maximaler Rabatt 50€, nur Paypal-Zahlung)

Folgen Sie uns
       


  1. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  2. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  3. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  4. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  5. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  6. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  7. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  8. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  9. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  10. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Empfehlung

    Lumumba | 14:31

  2. Re: Katastrophale UX

    schluchtenhacker | 14:26

  3. Re: Globale Menüleiste

    BLi8819 | 14:21

  4. Re: Nachtrag: Re: Wolkenkukuksheim? Re: FALSCH...

    bombinho | 14:15

  5. Re: Herausforderung bei Mixed Reality / AR

    xmaniac | 14:11


  1. 13:05

  2. 11:59

  3. 09:03

  4. 22:38

  5. 18:00

  6. 17:47

  7. 16:54

  8. 16:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel