Abo
  • Services:

Maguss: Zauberduelle per Smartphone

An eine Art "Harry Potter Go" erinnert das Augmented-Reality-Projekt Maguss: Magier liefern sich Kämpfe mit Monstern, aber auch untereinander. Ein dänisches Entwicklerstudio sammelt Geld dafür - die Mindestsumme ist bereits erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit dem Zauberstab führen Magier Angriffe aus.
Mit dem Zauberstab führen Magier Angriffe aus. (Bild: Maguss Development Team)

Über ein Spiel mit Harry Potter und seinen Freunden in der Art von Pokémon Go gibt es immer mal Gerüchte. Jetzt stellt das dänische Entwicklerstuduio Maguss Development Team eine Variante ohne teure Lizenz von J.K. Rowling vor. Sie heißt Maguss und sucht derzeit auf Indiegogo nach Unterstützern. Die Mindestsumme von 50.000 US-Dollar ist bereits erreicht, so dass das Spiel etwa im Februar 2017 erscheinen soll.

Stellenmarkt
  1. Fidor Solutions AG, München
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Spieler kämpfen darin als Mitglied von vier Orden gegen Monster, aber auch gegen gegnerische Magier. Das tun sie natürlich mit allerlei Zaubersprüchen: Es gibt welche für den Angriff und die Verteidigung, aber auch zum Beschwören von Fantasywesen oder für Flüche. Gefechte sollen sowohl lokal - etwa im Stadtpark - als auch über weite Distanzen im Netz stattfinden können.

Maguss soll ähnlich wie Pokémon Go über das Smartphonedisplay die echte mit der künstlichen Welt verschmelzen, das Spiel entsteht für Android und iOS. Eine Besonderheit ist der aus Kunststoff gefertigte Zauberstab, der per Bluetooth LE mit dem Smartphone gekoppelt wird und Extras wie mehr Erfahrungspunkte gewährt. Maguss soll aber auch ohne diese Hardware funktionieren, dann benutzt der Spieler für das Brauen eines Zaubertrankes einfach seinen Finger.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. für 2€ (nur für Neukunden)
  3. (-80%) 11,99€

Spezies 25. Okt 2016

Im Prinzip erinnert es mich an Arx Fatalis von den Arcane Studios nur das man es nun auf...

ThaKilla 24. Okt 2016

Naja, es ist solange cool bis man von sich selbst ein Video sieht, wie man in der...

SandyMerleburg 24. Okt 2016

Wo steht das?


Folgen Sie uns
       


Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on

Samsung hat seine neue Galaxy-S10-Serie auf mehrere Bildschirmgrößen aufgeteilt. Besonders das "kleine" Galaxy S10e finden wir im Vorabtest interessant.

Galaxy S10e, Galaxy S10 und Galaxy S10 im Hands on Video aufrufen
Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

    •  /