Magsafe Duo: Apples Ladegerät für iPhone und Watch ist da

Das Magsafe-Duo-Ladegerät lädt gleichzeitig ein kompatibles iPhone sowie die Apple Watch und kostet 145 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Magsafe Duo mit aufgelegtem iPhone und aufgelegter Apple Watch
Das Magsafe Duo mit aufgelegtem iPhone und aufgelegter Apple Watch (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Fast zwei Monate nach der Vorstellung hat Apple das neue Ladegerät Magsafe Duo in den Handel gebracht. Mit Magsafe Duo lassen sich gleichzeitig ein iPhone mit drahtloser Ladefunktion sowie eine Apple Watch aufladen.

Stellenmarkt
  1. Onlineredakteur / Administrator (m/w/d) für den Bereich »Kommunikation«
    Bezirk Oberbayern Personalreferat, München
  2. IT Support Mitarbeiter (m/w/d) im 2nd/3rd Level
    igus GmbH, Köln
Detailsuche

Magsafe Duo lässt sich zusammenklappen und ist dann in etwa so groß wie eine Handinnenfläche. Aufgeklappt teilt sich das drahtlose Ladegerät in zwei Hälften auf: eine für das iPhone und eine für die Apple Watch.

Das Magsafe im Namen bedeutet nicht, dass sich nur Modelle der neuen iPhone-12-Serie mit dem Ladegerät aufladen lassen. Grundsätzlich können alle iPhone mit drahtloser Ladeunterstützung mit dem Gerät geladen werden - ab dem iPhone 8 also. Auf der Seite für die Apple Watches können alle bisher veröffentlichten Apple-Smartwatches geladen werden.

Neue iPhones docken magnetisch an

Die neuen iPhones mit Magsafe bieten zusätzlich den Vorteil, dass das Ladegerät magnetisch mit dem Smartphone verbunden ist. Für den Ladevorgang selbst ist diese magnetische Verbindung allerdings nicht notwendig. Ein Netzteil liefert Apple wie bei den neuen iPhones nicht mit; wer drahtlos schnellladen will, benötigt Apples 20-Watt-Netzteil (für drahtloses 11-Watt-Laden) oder mindestens ein 27-Watt-Netzteil, um 14 Watt zu erreichen. Das liegt dann immer noch unter den 15 Watt des regulären Magsafe-Ladeadapters.

  • Die Apple Watch kann im Magsafe Duo auch auf der Seite liegend gelagert werden. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Mit dem Magsafe Duo lassen sich ein iPhone und eine Apple Watch gleichzeitig drahtlos laden. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Das Magsafe Duo bietet eine magnetische Halterung für die neuen iPhone-12-Modelle. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Zusammengeklappt ist das Magsafe Duo recht klein. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
Mit dem Magsafe Duo lassen sich ein iPhone und eine Apple Watch gleichzeitig drahtlos laden. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
Apple »MagSafe Duo Ladegerät« USB-Ladegerät
Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    16.-20.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein iPhone wird auf das Magsafe Duo gelegt, bei der Apple Watch gibt es zwei Ladepositionen. Entweder Nutzer legen ihre Uhr ebenfalls einfach auf den Ladesensor oder sie klappen die Ladeauflage auf. Dann lässt sich die Apple Watch auf der Seite liegend laden und kann als gut sichtbare Anzeige für die Nacht fungieren.

Das Magsafe Duo ist ab sofort bei Apple bestellbar und kostet dank der aktuellen Mehrwertsteuerreduzierung 145,20 Euro - nach dem 31. Dezember 2020 wird der Preis also auf 150 Euro steigen. Im Apple Store am Ku'damm in Berlin ist das Ladegerät aktuell nicht verfügbar, wer online bestellt, soll das Magsafe Duo Apple zufolge binnen weniger Tage geliefert bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
    Cariad
    Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

    Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /