Magnus One ECM73070C: Zotac bringt Mini-PC mit Core i7 und Geforce RTX 3070

Der Magnus One bekommt eine ziemlich leistungsfähige Hardware verpasst. Das System hat zudem Platz für eine 2,5-Zoll-HDD und 64 GByte RAM.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Magnus One ECM73070C ist kompakt.
Der Magnus One ECM73070C ist kompakt. (Bild: Zotac/Montage: Golem.de)

Für Zotac sind Mini-PCs mittlerweile ein Standardgeschäft. Auch der neu vorgestellte Magnus One ECM73070C bedient den Markt der kleinen Computer. Das Chassis ist mit 265,5 x 249 x 126 mm ziemlich kompakt. Dort hinein passt der Desktopprozessor Intel Core i7-10700 mit acht Kernen. Außerdem ist eine Ampere-Grafikkarte vorinstalliert - genauer genommen eine Nvidia Geforce RTX 3070, die im Golem.de-Test in etwa so schnell ist wie eine Geforce RTX 2080 Ti der Turing-Generation.

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
  2. People Competence Manager (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Trotz der verbauten Grafikkarte von Zotac soll genug Platz sein für zwei DDR4-RAM-Module (DDR4-2933/2666) für maximal 64 GByte Arbeitsspeicher und ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Dazu kommen zwei Steckplätze für M.2-SSDs. Hier passen zwei NVME-SSDs hinein. Unterstützt werden die Standards M.2 2242 und 2280. Einer der beiden Slots kann auch eine M.2-22110-SSD aufnehmen.

Generell kann statt einer Geforce RTX-3070-Grafikkarte auch eine andere GPU mit maximal 220 Watt Leistungsbudget und einer Baulänge von 230 mm im Gehäuse verbaut werden. So wäre etwa eine Umrüstung auf eine AMD-GPU oder das Aufrüsten auf eine künftige GPU-Generation möglich. Das System wird mit einem 500-Watt-Netzteil betrieben.

Platz für fünf Bildschirme

Der Magnus One hat sechs USB-A-Buchsen (vier USB 3.2 Gen2, zwei USB 3.2 Gen1) und zwei RJ45-Buchsen. Eine davon ist für 2,5-Gbit-Ethernet ausgelegt und an eine Killer-Netzwerkkarte angebunden. Die übernimmt auch die drahtlose Kommunikation per Wi-Fi 6 und Bluetooth 5. Die Grafikkarte ermöglicht das Anschließen von Displays über drei Displayport-1.4a-Buchsen, HDMI 2.1 oder - mithilfe der integrierten Grafikeinheit - HDMI 1.4. An der Vorderseite sind zwei USB-C-Ports und ein SD-Kartenleser vorhanden.

  • Magnus One ECM73070C (Bild: Zotac)
  • Magnus One ECM73070C (Bild: Zotac)
  • Magnus One ECM73070C (Bild: Zotac)
  • Magnus One ECM73070C (Bild: Zotac)
Magnus One ECM73070C (Bild: Zotac)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Zotac hat bisher keine Preise für das System bekanntgegeben. In Hinsicht auf die hier verbaute Hardware sollte mit wesentlich mehr als 1.000 Euro gerechnet werden. Bestellt werden kann das System über Online-Partnerhändler, die das Unternehmen auf seiner Produktseite zusammenfasst.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Festplatte: Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen
    Festplatte
    Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen

    Für das zweite Halbjahr 2021 plant Seagate mehrere Festplatten mit 20 TByte Kapazität und unterschiedlichen Aufzeichnungstechniken wie SMR.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Für mehr Performance: Apple testet Display mit zusätzlichem Prozessor
    Für mehr Performance
    Apple testet Display mit zusätzlichem Prozessor

    Ein kommendes Pro Display XDR könnte ein Apple Silicon erhalten, was in einer höheren Performance und mehr Funktionen resultieren soll.

soulflare 12. Jan 2021

...

kos9090 12. Jan 2021

Für diesen Preis bereits zur Vorbestellung bei einem US Händler gelistet.

Eswil 12. Jan 2021

Liest sich für mich gut. Vor allem HDMI 2 oder DP 1.4a Da hat man nicht nur Grafikpower...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /