Magnus EN1070/EN1060: Zotac stellt besonders kleine Mini-PCs für VR-Gaming vor

Ein sparsamer Prozessor und Pascal-Grafikeinheiten in einem kompakten Gehäuse: Zotacs neue Zboxen verfügen über viel Leistung auf wenig Raum. Abseits von VR-Gaming eignen sich die Mini-PCs dank vieler Anschlüsse auch für andere Einsatzgebiete.

Artikel veröffentlicht am ,
Magnus EN1070/EN1060
Magnus EN1070/EN1060 (Bild: Zotac)

Zotac hat die Magnus EN1070 und die Magnus EN1060 vorgestellt. Beide Zboxen sind Mini-PCs, die aufgrund ihrer hohen Geschwindigkeit vor allem Spieler ansprechen sollen. Das untermauert der Hersteller, indem er die beiden Magnus-Systeme als die kompaktesten am Markt anpreist, die für VR-Gaming geeignet seien. Sie messen 210 x 203 x 62 mm.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Vertriebssysteme/CRM
    Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum
Detailsuche

Wie es der Name bereits andeutet, stecken in den zwei Rechnern Nvidias neue Grafikeinheiten vom Typ Geforce GTX 1070 und Geforce GTX 1060. Zotac verwendet allerdings nicht die Desktop-Ableger, sondern die von der Leistung her nahezu identischen Notebook-Varianten. Bereits die Geforce GTX 1060 liegt in etwa auf dem Niveau einer Geforce GTX 980 und ergo klar oberhalb einer Geforce GTX 970, die als Minimum für Virtual Reality gilt.

  • Kühlung der Magnus EN1070/EN1060 (Bild: Zotac)
  • Magnus EN1070/EN1060 (Bild: Zotac)
  • Magnus EN1070/EN1060 (Bild: Zotac)
  • Magnus EN1070/EN1060 (Bild: Zotac)
  • Magnus EN1070/EN1060 (Bild: Zotac)
  • Magnus EN1070/EN1060 (Bild: Zotac)
  • Magnus EN1070/EN1060 (Bild: Zotac)
  • Magnus EN1070/EN1060 (Bild: Zotac)
  • Magnus EN1070/EN1060 (Bild: Zotac)
  • Magnus EN1070/EN1060 (Bild: Zotac)
Kühlung der Magnus EN1070/EN1060 (Bild: Zotac)

Mit in den Systemen steckt Intels Core i5-6400T, ein Skylake-Prozessor mit vier Kernen, dessen thermisches Budget mit 35 Watt ziemlich gering ausfällt. Durch den Test von Zotacs Steam Machine wissen wir aber, dass der Chip mit bis zu 2,8 GHz für aktuelle Spiele mehr als genügend Bilder pro Sekunde liefert. Da es sich bei den zwei Magnus um Baresbones handelt, müssen Käufer sich selbst um den Arbeitsspeicher und HDDs/SSDs kümmern und beides einbauen.

Der Barebone muss erst noch bestückt werden

Die Zboxen verfügen über zwei SO-DIMM-Bänke für DDR4-RAM, was derzeit bis zu 32 GByte bedeutet. Der 2,5-Zoll-Schacht ist per Sata-6-GBit/s-Interface angebunden und kann für eine Festplatte verwendet werden, hinzu kommt ein M.2-Steckplatz mit PCIe-3.0-x4-Schnittstelle für schnelle SSDs. Ein ac-WLAN-Bluetooth-4.0-Kärtchen ist bereits vorhanden.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Als Anschlüsse gibt es zwei Displayports 1.3, zwei HDMI-2.0-Ausgänge, je einen USB-3.1-Port in Type-A- und einen in Type-C-Ausführung, je zwei USB-2.0- und zwei 3.0-Ports, Dual-Gigabit-Ethernet sowie einen SD-Kartenleser.

Die Magnus EN1060 kostet als Barebone 960 Euro, die EN1070 verkauft Zotac für 1.280 Euro. Beide sollen im September 2016 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Mozilla: Firefox 90 schaltet unsicheres FTP endgültig ab
    Mozilla
    Firefox 90 schaltet unsicheres FTP endgültig ab

    Seit Firefox 88 wird FTP standardmäßig deaktiviert. Mit dem Browser Firefox 90 wird FTP komplett abgeschaltet - und damit viele Angriffsvektoren.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

floewe 03. Sep 2016

Sehr richtig. Außerdem haben die Schreihälse ein paar Kleinigkeiten vergessen: - Will...

IScream 02. Sep 2016

Ahja klar... Hätte es TB gehabt, hättest du dir sicher was anderes gewünscht.



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /