Abo
  • Services:
Anzeige
Magnifi auf einem Teleskop
Magnifi auf einem Teleskop (Bild: Xianne und Isaac Penny)

Magnifi: iPhone am Mikroskop und Teleskop

Magnifi auf einem Teleskop
Magnifi auf einem Teleskop (Bild: Xianne und Isaac Penny)

Das Magnifi ist ein universeller Adapter für Apples iPhone 4 und 4s, mit dem die Kamera der Smartphones zum Beispiel auf Mikroskope, Teleskope, Ferngläser oder Spektive aufgesetzt werden kann.

Der iPhone-Adapter Magnifi wurde von Xianne und Isaac Penny entwickelt und besteht aus zwei Teilen. Die Hülle für das iPhone ist mit einer Aussparung für die Kamera ausgerüstet. Dort wurde ein Bajonettverschluss angebracht. Dieser wird mit dem zweiten Teil des Magnifi mit einer Drehbewegung verbunden. Der eigentliche Objektivadapter wird mit einer flexiblen Klammer auf das Okular gesetzt. Der Durchmesser der Klemme lässt sich mit Hilfe eines Hebels anpassen.

Anzeige

Durch die Halterung lässt sich das iPhone relativ stabil auf viele optische Instrumente, wie zum Beispiel Fernrohre, Ferngläser, Mikroskope oder Teleskope, aufsetzen. Durch den Bajonettverschluss lässt sich die Verbindung bei Bedarf auch relativ leicht wieder trennen. Auf Linsenelemente hat der Hersteller bewusst verzichtet. Der Adapter sorgt lediglich dafür, dass die iPhone-Kamera präzise auf der optischen Achse des Okulars liegt.

  • Magnifi (Bild: Xianne und Isaac Penny)
  • Magnifi (Bild: Xianne und Isaac Penny)
  • Magnifi (Bild: Xianne und Isaac Penny)
  • Magnifi (Bild: Xianne und Isaac Penny)
  • Magnifi (Bild: Xianne und Isaac Penny)
  • Magnifi (Bild: Xianne und Isaac Penny)
Magnifi (Bild: Xianne und Isaac Penny)

Magnifi besteht aus schlagfestem Kunststoff. Der iPhone-Adapter kann mit Hilfe der eingebauten Kamera-App eingesetzt werden. Wer jedoch eine Skaleneinblendung benötigt, um beispielsweise bei Mikroskopaufnahmen einen Maßstab einzublenden, kann zum Beispiel die App Eyemicroscope verwenden.

Die Finanzierung von Magnifi wird über die Plattform Kickstarter realisiert. Das Projekt soll am 4. Mai enden und hat schon jetzt fast das Doppelte des Minimalziels von 10.000 US-Dollar erreicht. Das Magnifi soll 55 US-Dollar kosten. Später wird der Preis auf ungefähr 70 US-Dollar angehoben, teilten die Entwickler mit.


eye home zur Startseite
borstel 23. Apr 2012

es gibt dann aber auch immer Kaffee und Kuchen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Sonntag & Partner Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte, Augsburg
  2. über Duerenhoff GmbH, Bayreuth
  3. Busch Dienste GmbH, Maulburg
  4. Deloitte, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 49,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 65,87€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an

  2. Elektromobilität

    Londoner E-Taxi misst falsch

  3. 5G Radio Dot

    Ericsson kündigt 2-GBit/s-Indoor-Antennen an

  4. Zahlungsverkehr

    Das Bankkonto wird offener

  5. 20.000 neue Jobs

    Apple holt Auslandsmilliarden zurück und baut neuen Campus

  6. Auto-Entertainment

    Carplay im BMW nur als Abo zu bekommen

  7. Fehlende Infrastruktur

    Große Skepsis bei Elektroautos als Dienstwagen

  8. Tim Cook

    Apple macht die iPhone-Drosselung abschaltbar

  9. Nintendo Labo

    Switch plus Pappe

  10. Apple

    Messages-App kann mit Nachricht zum Absturz gebracht werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Wieder mehr Haustierbilder statt Hass
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Kontozugriff zum Zinsen vergleichen? Wozu?

    Marvin-42 | 11:04

  2. Re: Im BMW Konfiguratior per Einmalbetrag

    PiranhA | 11:04

  3. Re: Kein Backup? Kein Mitleid!

    SJ | 11:04

  4. Re: Warum die Aufregung?

    chigy100 | 11:03

  5. Re: Wie geht das mit HBCI/FinTS?

    ChristianKG | 11:03


  1. 11:00

  2. 10:45

  3. 09:20

  4. 09:04

  5. 08:26

  6. 08:11

  7. 07:55

  8. 07:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel