Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork des Klassikes The Pawn (1985)
Artwork des Klassikes The Pawn (1985) (Bild: Magnetic Scrolls)

Magnetic Scrolls: Quellcode von Spieleklassikern im Ofen gerettet

Artwork des Klassikes The Pawn (1985)
Artwork des Klassikes The Pawn (1985) (Bild: Magnetic Scrolls)

Mit einer ungewöhnlichen Methode haben die ehemaligen Entwickler von Magnetic Scrolls die Magnetbänder mit dem Quellcode von Klassikern wie The Guild of Thieves gerettet: Sie haben die Bänder bei niedrigen Temperaturen gebacken.

Ein handelsüblicher Backofen hat offenbar bei der Rettung des Quellcodes einiger Klassiker der Adventure-Geschichte eine entscheidende Rolle gespielt. Konkret geht es um die Textabenteuer des britischen Entwicklerstudios Magnetic Scrolls, das in den 80er Jahren Titel wie The Pawn und The Guild of Thieves veröffentlicht hatte - erstklassige Spiele, die in der damals noch kleinen Szene rasch Kultstatus erreichten.

Anzeige

In seinem Blog hat Hugh Steers, einer der damaligen Entwickler, vor wenigen Tagen einen Beitrag veröffentlicht, wie er mit Kollegen den Quellcode der Adventures retten konnte. Das Problem: Die Daten waren auf einigen wenigen Magnetbändern gespeichert, die seitdem Wasser gezogen hatten. Das ist ein auch von alten Musikkassetten bekanntes Problem, durch das Verkleben und damit Bandsalat droht.

Steers schreibt, dass er die Magnetbänder deshalb ungefähr acht Stunden bei rund 45 Grad Celsius in einem Backofen trocknen musste, um sie anschließend verwenden zu können. Ganz problemlos war auch das nicht: Weil sich die Beschichtung der Bänder allzu schnell auf dem Lesekopf des Laufwerks absetzte, musste dieses geöffnet und manuell justiert werden.

Quasi prähistorisches Intranet

Der ganze Vorgang war wohl alles andere als einfach, und nicht alle Daten konnten gerettet werden - aber immerhin genug, um den Quellcode zu restaurieren. Überhaupt: Der Blogeintrag ist für Fans historischer Computersysteme eine sehr lohnenswerte Lektüre.

Unter anderem beschreibt Steers, dass das Team damals mit einer Art Intranet gearbeitet hat, dessen Clients über Kabel und serielle Schnittstellen auf den Server zugegriffen haben - der seine Daten auf den nun gebackenen Bändern sicherte.

Die restaurierten Spiele überarbeitet Steers mit seinen Kollegen dezent und veröffentlicht sie dann für mehrere Plattformen auf einer Webseite namens Magnetic Scrolls Memorial. Das ursprünglich 1985 erschienene Fantasy-Adventure The Pawn ist bereits verfügbar, demnächst soll der Nachfolger The Guild of Thieves (1987) als Download erhältlich sein.


eye home zur Startseite
Me.MyBase 30. Jun 2017

Klingt für mich einfach nach uralten VT100 Terminals...

mnementh 30. Jun 2017

Zitat aus dem Artikel: "der seine Daten auf den nun gebackenen Bändern sicherte" Also...

stq66 30. Jun 2017

Mann, das gute alte TK50. Ich erinnere mich (teils mit Grauen) an die Bandorgien, für...

warten_auf_godot 30. Jun 2017

das sind Textadventures (mit ein wenig Grafik), du tippst faktisch Befehle ein, die...

cb (Golem.de) 29. Jun 2017

... wurde korrigiert, danke für den Hinweis.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MOMENI Gruppe, Hamburg
  2. Karer Consulting AG, Weingarten, Göppingen (Home-Office möglich)
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. symmedia GmbH, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  2. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  3. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  4. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  5. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  6. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten

  7. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz

  8. AMDs Embedded-Pläne

    Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit

  9. K-1 Mark II

    Pentax bietet Sensorwechsel für seine Vollformat-DSLR an

  10. Ohrhörer

    Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. ich lebe in Södermalm

    Jugster | 13:27

  2. Re: Verschwörung ist unwahrscheinlich

    Mingfu | 13:27

  3. Re: beta.

    sipgate | 13:26

  4. Re: Viel hilft viel.... nicht

    captaincoke | 13:26

  5. Es wäre schön gewesen die Zensur zu erwähnen

    Chris23235 | 13:25


  1. 12:32

  2. 12:00

  3. 11:29

  4. 11:07

  5. 10:52

  6. 10:38

  7. 09:23

  8. 08:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel