Abo
  • Services:
Anzeige
Maglev Zug von Central Japan Railway während einer Testfahrt.
Maglev Zug von Central Japan Railway während einer Testfahrt. (Bild: Junko Kimura/ Getty Images)

Maglev: Magnetschwebebahn erreicht in Japan 590 km/h

Maglev Zug von Central Japan Railway während einer Testfahrt.
Maglev Zug von Central Japan Railway während einer Testfahrt. (Bild: Junko Kimura/ Getty Images)

Auf einer Testfahrt hat ein Maglev-Zug von Central Japan Railway kurzzeitig eine Geschwindigkeit von 590 km/h erreicht und damit nach zwölf Jahren einen neuen Rekord gesetzt. Doch schon bald soll der Zug noch schneller fahren.

Anzeige

Die Magnetschwebebahn Maglev JR der Central Japan Railway Co ist am 16. April 2015 auf einer Teststrecke mit einer Geschwindigkeit von 590 km/h gefahren und damit schneller als viele kleinere Flugzeuge. Vor zwölf Jahren hatte ein ähnlicher Zug eine Geschwindigkeit von 581 km/h erreicht.

Der japanische JR-Maglev soll später einmal für die Verbindung zwischen den Städten Tokio und Osaka sorgen. Dabei setzen die japanischen Ingenieure auf ein System, das nicht mit dem Transrapid vergleichbar ist, denn der JR-Maglev benötigt bei niedrigeren Geschwindigkeiten Räder, die dann ab ungefähr 150 km/h eingezogen werden. Der JR-Maglev setzt auf ein sogenanntes elektrodynamisches Schwebesystem (EDS). Damit die Züge mit den supraleitenden Spulen schweben können, werden magnetische Wechselfelder während der Fahrt unterhalb des Zugs erzeugt, die ein Gegenfeld entstehen lassen.

Am kommenden Dienstag soll eine erneute Testfahrt stattfinden und die Marke von 600 km/h geknackt werden. Die rege Testtätigkeit kommt nicht von ungefähr. Der japanische Premierminister Shinzo Abe besucht am 26. April die USA und reist nach Informationen des Wall Street Journals auch nach Kalifornien, wo eine Hochgeschwindigkeitsstrecke gebaut werden soll. JR Central will auch eine Strecke zwischen Washington und New York mit dem Maglev eigener Bauart aufbauen. Japan will demnach bei der Finanzierung helfen.

Die Verbindung soll 2027 in Betrieb gehen. Die geplante Reisegeschwindigkeit liegt bei etwa 500 km/h. Die japanische Regierung hatte im Oktober 2014 die Streckenplanung gebilligt, die Tokio und Nagoya in 40 Minuten verbinden soll. Die aktuelle Zugverbindung dauert etwa doppelt so lange.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 21. Apr 2015

Hätte jetzt an nen Parallelbetrieb gedacht mit Doppelgleisen.

Eheran 20. Apr 2015

Na das ist doch mal imposanter. Danke!

Der Rechthaber 20. Apr 2015

da ist das vordere stück schon im zielbahnhof, bevor er hinten losgefahren ist...

kaymvoit 20. Apr 2015

Das wäre ja alles zielführend, wenn es in der Diskussion darum ginge, wie die KfZ-Steuer...

Regenbogenlilli 19. Apr 2015

... dass die Deutschen ein risikofreudiges Völkchen sind. Da musste ich laut lachen. Denn...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Travian Games GmbH, München
  4. Daimler AG, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-8%) 45,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


  1. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  2. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  3. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  4. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  5. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

  6. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  7. Bandai Namco

    Black Clover und andere Anime-Neuheiten

  8. Panono

    Crowdfunder können Kamera zu Produktionskosten kaufen

  9. Elon Musk

    The Boring Company baut einen Tunnel in Maryland

  10. Chinesischer Anbieter

    NIO will Elektro-SUV mit Wechsel-Akku anbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: Gefällt mir. Die meisten Mails sind eg belanglos

    cherubium | 15:27

  2. Re: Wie wahnsinnig muss man sein um bei sowas auf...

    perahoky | 15:26

  3. Re: Synology oder QNAP

    as (Golem.de) | 15:25

  4. Re: Briefe und Warensendungen ausserhalb der...

    quineloe | 15:22

  5. Re: Why aufrüsten?

    Micki | 15:22


  1. 15:42

  2. 15:08

  3. 13:35

  4. 12:49

  5. 12:32

  6. 12:00

  7. 11:57

  8. 11:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel