Abo
  • Services:
Anzeige
Maglev Zug von Central Japan Railway während einer früheren Testfahrt
Maglev Zug von Central Japan Railway während einer früheren Testfahrt (Bild: Yosemite/CC BY-SA 3.0)

Maglev: Magnetschwebebahn bricht mit 603 km/h erneut Rekord

Maglev Zug von Central Japan Railway während einer früheren Testfahrt
Maglev Zug von Central Japan Railway während einer früheren Testfahrt (Bild: Yosemite/CC BY-SA 3.0)

Der eigene Rekord von 590 km/h hat nur kurz gewährt: Der Maglev-Zug von Central Japan Railway hat nun auf einer Teststrecke eine Geschwindigkeit von 603 km/h erreicht. Ein Serieneinsatz ist jedoch erst 2027 geplant.

Anzeige

Die Magnetschwebebahn Maglev JR der Central Japan Railway Co hat am 21. April 2015 die Geschwindigkeit von 603 km/h erreicht. Erst am 16. April 2015 wurde bereits ein Rekord mit 590 km/h erreicht. Damals wurde der 12 Jahre alte Rekord von 581 km/h geknackt.

Der Zug soll 2027 eine Schnellverbindung zwischen Tokio und der Stadt Osaka ermöglichen, wobei die Fahrtzeit dann nur noch 40 statt der derzeitigen 80 Minuten dauern soll. Allerdings wird der Passagierzug dann "nur" mit 500 km/h fahren.

Der JR-Maglev ist anders aufgebaut als der deutsche Transrapid. Er fährt bei unter 150 km/h auf Rädern und schwebt erst bei Überschreiten dieser Geschwindigkeit. Das liegt am Antrieb: Die Japaner setzen auf ein elektrodynamisches Schwebesystem (EDS). Damit der Zug mit den supraleitenden Spulen schweben kann, werden magnetische Wechselfelder während der Fahrt unterhalb des Zugs erzeugt, die ein Gegenfeld entstehen lassen.

Die aufwendigen Testfahrten sind mit der erneuten Rekordfahrt beendet und dienen vermutlich der Leistungsdemonstration der Technik gegenüber potentiellen Kunden. Noch in dieser Woche ist ein Besuch des japanischen Premierministers Shinzo Abe in den USA geplant. Dort sind mehrere Hochgeschwindigkeitsstrecken geplant.

Der deutsche Transrapid ist für Geschwindigkeiten bis 550 km/h ausgelegt. Für die ehemals geplante Transrapidstrecke in München wurden 505 km/h angegeben.


eye home zur Startseite
OxKing 23. Apr 2015

Leider werden innovationen wie der Transrapid hier aber von Filz und Korruption sowie von...

elf 22. Apr 2015

Diese Oshiya sind allerdings nur an wenigen ausgewählten Bahnhöfen und nur in Tokyoter U...

elf 21. Apr 2015

--------------------------------------------------------------------------------. Ja...

jkow 21. Apr 2015

http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperloop

violator 21. Apr 2015

Nur wenn Linux im Bordcomputer installiert ist. Und dann nur zwischen 11 und 12 Uhr bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. I.T.E.N.O.S. International Telecom Network Operation Services GmbH, Bonn
  3. GESTRA AG, Bremen
  4. T-Systems International GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 444,00€ + 4,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Solar Roof

    Teslas Sonnendachziegel bis Ende 2018 ausverkauft

  2. Cortex-A75

    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

  3. Cortex-A55

    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

  4. Mali-G72

    ARMs Grafikeinheit für Deep-Learning-Smartphones

  5. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  6. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  7. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  8. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  9. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  10. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Ist das nicht Energieverschwendung?

    bark | 07:52

  2. Mal wieder ...

    MrReset | 07:47

  3. Re: Schadensersatzpflicht für fahrlässige...

    NaruHina | 07:41

  4. Laden auf der Hand ohne Schutzkäfig?!

    Ext3h | 07:41

  5. Re: Arm-Windows mit x86 Emulator?

    Sharra | 07:25


  1. 07:46

  2. 06:00

  3. 06:00

  4. 06:00

  5. 12:31

  6. 12:15

  7. 11:33

  8. 10:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel