Abo
  • IT-Karriere:

Magicscroll: Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen

Etliche Hersteller arbeiten an ersten Geräten mit ausrollbarem Display. Ein kanadisches Forscherteam hat nun mit Magicscroll ein Gerät präsentiert, das ein rollbares Display zum Herausziehen hat. Noch ist es aber nicht ganz so, wie es die Forscher haben wollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Magicscroll hat ein ausrollbares Display.
Magicscroll hat ein ausrollbares Display. (Bild: Human Media Lab)

Ein großes Display will jeder, aber keiner möchte immer ein entsprechend großes Gerät mit sich herumtragen. Hier ist das Einsatzgebiet rollbarer Displays. Kanadische Forscher um Roel Vertegaal, den Leiter des Human Media Lab der Universität Queens, haben mit Magicscroll ein Gerät gezeigt, mit dem all das bereits möglich ist. Derweil läuft die Entwicklungsarbeit bei Herstellern wie Huawei, Lenovo und Samsung weiter daran, Geräte mit flexiblen Displays auf den Markt zu bringen. Welche Gehäuseform die ersten kaufbaren Geräte haben werden, ist dabei noch ungewiss.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  2. über experteer GmbH, München, Erfurt

Bei Magicscroll handelt es sich um einen Tablet-Ersatz. Wenn das OLED herausgezogen ist, gibt es eine Displayfläche von 7,5 Zoll mit einer 2K-Auflösung. Allerdings ist das Display dabei nicht an einem Stück, sondern in zwei Bereiche unterteilt, so dass in der Mitte eine sichtbare Kante zu sehen ist, die beim Lesen durchaus stören kann. Das Display wird in ein zylindrisches Gehäuse eingerollt, das langfristig deutlich kompakter werden soll. Derzeit ist es gut zwei Hand breit und auch ziemlich dick.

An den Enden des Zylinders befindet sich jeweils ein Drehrad, um auf der Rolle bequem durch Inhalte zu blättern, wenn sich das Display auf der Rolle befindet. Die Idee dahinter ist, dass viele Informationen eingesehen werden können, ohne das Display aufzurollen.

Erst wenn mehr Platz benötigt wird, wird das Display ausgerollt. Dann soll sich das Gerät besser als ein klassisches Tablet halten lassen. Die jetzige Gehäuseform ist noch nicht so, wie es den Forschern vorschwebt, sie wollen mit ihrer aktuellen Arbeit zeigen, was derzeit bereits möglich ist.

Langfristig soll der Aufrollmechanismus die Größe eines Kugelschreibers haben und somit deutlich weniger Platz einnehmen. Die entscheidende Herausforderung wird dann die Akkulaufzeit sein, denn ein so großes Display verlangt auch nach einem entsprechend voluminösen Akku.

  • Magicscroll (Bild: Human Media Lab)
  • Magicscroll (Bild: Human Media Lab)
  • Magicscroll (Bild: Human Media Lab)
  • Magicscroll (Bild: Human Media Lab)
  • Magicscroll (Bild: Human Media Lab)
Magicscroll (Bild: Human Media Lab)

Das Forscherteam um Roel Vertegaal hat bereits in den vergangen Jahren einiges rund um künftige Displaytechnik gezeigt. Vor sieben Jahren wurde das Paperphone vorgestellt, zwei Jahre später das Papertablet gezeigt.

Die Forscher von Human Media Lab wollen Magicscroll am 4. September 2018 auf der Konferenz Mobile HCI in Barcelona vorstellen. Die Veranstaltung zählt zu den führenden Konferenzen, wenn es um neue Forschung zur Interaktion zwischen Menschen und Maschinen geht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

kayozz 04. Sep 2018

Noch ist das Work in Progress. Schon, aber zum einen wird das für den Transport...

redbullface 03. Sep 2018

Ich möchte es nicht schlecht reden, aber von dem Video sieht das Teil wie ein...


Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /