Abo
  • Services:

Magic: Honors neues Dual-Kamera-Smartphone gibt Empfehlungen

Mit dem Magic hat Honor in China ein neues Android-Smartphone vorgestellt, das mit abgerundetem Gehäuse, Dual-Kamera und hochauflösendem Display kommt. Dank der verbauten Sensoren und der Software soll das Smartphone dem Nutzer im Alltag hilfreicher sein als andere Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Honor Magic
Das neue Honor Magic (Bild: Honor)

Die Huawei-Tochter Honor hat in China ein neues Smartphone vorgestellt: Das Honor Magic kommt mit Hardware im Oberklassebereich sowie einer doppelten Hauptkamera. Die Software des Gerätes soll dem Nutzer basierend auf seinen Nutzungsgewohnheiten unterstützende Vorschläge unterbreiten, dank der eingebauten Sensoren muss das Smartphone zudem nicht mehr explizit in den Standby-Modus versetzt werden.

  • Das neue Magic von Honor (Bild: Honor)
  • Das neue Magic von Honor (Bild: Honor)
  • Das neue Magic von Honor (Bild: Honor)
  • Das neue Magic von Honor (Bild: Honor)
  • Das neue Magic von Honor (Bild: Honor)
Das neue Magic von Honor (Bild: Honor)
Stellenmarkt
  1. IOS Gesellschaft für innovative Optimiersoftware mbH, Aachen
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Das Honor Magic hat ein 5,1 Zoll großes AMOLED-Display, das mit 2.560 x 1.440 Pixeln auflöst. Das ergibt eine hohe Pixeldichte von 577 ppi. Das Abdeckglas ist zu allen vier Rändern hin abgerundet, was zusammen mit der ebenfalls abgerundeten Rückseite ein markantes Aussehen ergibt. Das Display-Panel scheint den Pressefotos zufolge in die Rundung überzugehen.

Im Inneren des Magic arbeitet mit dem Kirin 950 ein SoC der Huawei-Tochter Hisilicon, das bereits im Mate 8 und im Honor 8 zum Einsatz kommt. Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 64 GByte. Einen Steckplatz für Speicherkarten hat das Smartphone nicht.

Sensoren und Software sollen den Nutzer unterstützen

Mit dem sogenannten Wisescreen-Sensor können Nutzer das Smartphone entsperren, indem sie auf das Display schauen; das Magic soll dann das zuvor eingescannte Gesicht erkennen. Die Facecode-Funktion zeigt Nachrichten auf dem Sperrbildschirm nur an, wenn der registrierte Nutzer auf das Gerät schaut. Steckt der Anwender das Smartphone in eine Tasche, wird es automatisch in den Standby-Zustand versetzt.

Weitere Unterstützung gibt es durch das sogenannte Magic-Live-System, das die Nutzungsgewohnheiten des Anwenders erkennen und darauf basierend Empfehlungen geben soll. So soll es unter anderem möglich sein, dass der Nutzer Filmempfehlungen bekommt, wenn er sich mit anderen über Messaging-Apps über Filme unterhält. Dies würde einen recht umfassenden Zugriff der Funktion auf die installierten Apps erfordern.

Dual-Kamera wie beim Honor 8

Auf der Rückseite hat das Honor Magic zwei 12-Megapixel-Kameras eingebaut, eine mit RGB-Sensor, die andere mit monochromem Sensor. Diese Kombination setzt Huawei bereits beim Honor 8 ein. Die Bilder beider Sensoren werden zusammengerechnet und sollen so ein schärferes und besser ausgeleuchtetes Gesamtbild ergeben. Die Frontkamera hat 8 Megapixel.

Das Honor Magic unterstützt laut Datenblatt auch das LTE-Band 20, wäre bei einem Import also auch in Deutschland flächendeckend mit LTE-Verbindung nutzbar. Der nicht ohne weiteres wechselbare Akku hat eine Nennladung von 2.900 mAh und soll dank Schnellladetechnik innerhalb von 20 Minuten 70 Prozent des Ladestandes erreichen. In zehn Minuten sollen 40 Prozent erreicht werden. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 6, auf dem die Benutzeroberfläche EMUI installiert ist.

Magic kostet umgerechnet 510 Euro

Das Honor Magic ist zunächst nur in China erhältlich und kann dort für 3.700 Yuan bestellt werden. Umgerechnet sind das knapp 510 Euro. Ob und wann das Smartphone auch nach Deutschland kommt, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)
  2. 9,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

M.P. 19. Dez 2016

Ich nur, wenn es ein Statement gäbe, daß dieses ominöse "Magic Live" auch in dieses...

Dino13 17. Dez 2016

Bis auf Holly haben doch alle Honor Smartphones die hauseigenen Kirin Prozessoren bekommen.

Squirrelchen 16. Dez 2016

Joa, so ist das in der Welt. Die Anbieter gleichen sich immer weiter an, bis man sich...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
  2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan
  2. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
  3. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC

    •  /