• IT-Karriere:
  • Services:

Magic Book 2019: Huaweis Honor-Notebook nutzt AMDs Ryzen-3000-Serie

Huawei hat erst Details zum kommenden Honor Magic Book 2019 verraten. Das Notebook wird einen Ryzen 5 3500U verwenden, ansonsten vermutlich aber identisch bleiben. Auch das Nachfolgemodell wird wohl nur über Importhändler zu bekommen sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Magic Book 2019 sieht dem Vorgänger ähnlich.
Das Magic Book 2019 sieht dem Vorgänger ähnlich. (Bild: Huawei)

Huawei bringt eine neue Version seines Honor Magic Book auf den Markt. Dabei handelt es sich um ein 14-Zoll-Gerät im Clamshell-Chassis. Der Hersteller verbaut einen AMD Ryzen 5 3500U der Generation Picasso als Prozessor in zwei verschiedene Versionen des Geräts. Zur Auswahl stehen ein Gerät mit 8 GByte DDR4-RAM und einer 256-GByte-SSD oder eine Variante mit 16 GByte RAM und 512-GByte-SSD.

Stellenmarkt
  1. Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Ansonsten sind beide Geräte identisch: Das Gehäuse hat zwei USB-A-Buchsen, HDMI in voller Größe und USB Typ-C verbaut. Huawei bietet das Notebook zudem in zwei verschiedenen Farben an, die an Apples Macbooks erinnern: Silber und Dunkelgrau. Der verbaute Ryzen 5 3500U nutzt eine Vega-M-Grafikeinheit und vier Kerne mit SMT für acht Threads. Der 15-Watt-Chip taktet zwischen 2,1 und 3,7 GHz. Er sollte etwas mehr Leistung bringen als der Vorgänger.

Identisches Chassis ist wahrscheinlich

Es ist wahrscheinlich, dass Huawei das Chassis des vorangegangenen Magic Book 2018 wiederverwertet. Zumindest ist es optisch fast identisch. Obwohl Huawei keine weiteren Informationen auf seiner in Mandarin geschriebenen Produktseite bereitstellt, können wir daher von einem Full-HD-LCD-Panel ausgehen. Außerdem ist es wahrscheinlich, dass ein ähnliches WLAN-Modul mit Wi-Fi 5 und Bluetooth 4.1 verbaut wird.

  • Honor Magic Book 2019 (Bild: Huawei)
  • Honor Magic Book 2019 (Bild: Huawei)
  • Honor Magic Book 2019 (Bild: Huawei)
  • Honor Magic Book 2019 (Bild: Huawei)
  • Honor Magic Book 2019 (Bild: Huawei)
Honor Magic Book 2019 (Bild: Huawei)

Davon ausgehend dürfte auch das Nachfolgemodell nicht direkt in Europa erhältlich sein. Importshops wie Gearbest verkaufen das Notebook aus China mit internationaler Qwerty-Tastatur. Der Vorgänger kostet normalerweise etwa 840 US-Dollar, ist aber momentan auf 730 US-Dollar heruntergesetzt, vermutlich weil das neue Modell bereits ab dem 17. April 2019 verkauft werden soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. RU7099 70 Zoll (178 cm) für 729,90€ (Vergleich 838€), RU7179 75 Zoll (189 cm) für 889...
  2. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  3. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  4. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...

sambache 10. Apr 2019

nur verkrüppelte Cursortasten :-(

grorg 10. Apr 2019

14 Zoll, matt, mit WQHD und ich überlegs mir (gerne auch gegen Aufpreis).

Graveangel 10. Apr 2019

Das Matebook D gibt es mit qwertz? Vielleicht sollte ich Mal gucken


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

    •  /