Abo
  • Services:
Anzeige
Magenta Mobil heißen die neuen Mobilfunktarife der Deutschen Telekom.
Magenta Mobil heißen die neuen Mobilfunktarife der Deutschen Telekom. (Bild: Deutsche Telekom)

Magenta Mobil: Deutsche Telekom startet neues Tarif-Portfolio

Die Deutsche Telekom legt neue Mobilfunktarife vor. Die Complete-Comfort-Tarife verschwinden, die neuen Mobilfunktarife heißen Magenta Mobil und werden günstiger bei mehr Leistungen.

Anzeige

Die neuen Mobilfunk-Tarife der Deutschen Telekom gibt es nur noch in vier Ausbaustufen. Den sogenannten Magenta-Mobil-Tarifen fehlen vor allem die bisherigen beiden Einsteiger-Tarife Complete Comfort XS und S. Vergleichbare Leistungen gibt es im neuen Tarifportfolio nicht mehr.

Nur noch Flatrate-Tarife

Alle Magenta-Mobil-Tarife umfassen eine Telefon-Flatrate und eine SMS-Flatrate, beide in alle deutschen Netze, sowie eine LTE- und VoIP-Nutzung. Unterschiede gibt es bei den neuen Datenflatrates und bei der Nutzung der Tarife im Ausland. Der Einstiegstarif Magenta Mobil S entspricht bei der Leistung in etwa dem bisherigen Complete Comfort M.

Die mobile Datenflatrate wird ab einem Datenvolumen von 500 MByte im Monat auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Die maximale Datenrate liegt im Download bei 16 MBit/s und im Upload bei 2 MBit/s. Der neue Tarif kostet monatlich 29,95 Euro und ist damit 10 Euro günstiger als der bisherige Complete-Comfort-Tarif, der allerdings ein ungedrosseltes Datenvolumen von 750 MByte enthält.

Magenta Mobil M mit 1,5 GByte ungedrosselt

Magenta Mobil M ist am ehesten mit dem bisherigen Complete Comfort L vergleichbar. Statt 1 GByte ungedrosseltes Datenvolumen gibt es nun monatlich 1,5 GByte. Die maximale Downloadrate ist unverändert bei 50 MBit/s. Im Upload gibt es mit bis zu 5 MBit/s aber nur noch die halbe Geschwindigkeit. 39,95 Euro kostet der neue Tarif im Monat, der alte ist 15 Euro teurer.

Bei 49,95 Euro im Monat liegt der Tarif Magenta Mobil L. Dafür gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GByte monatlich. Die maximale Downloadrate liegt bei 100 MBit/s, und im Upload sind bis zu 10 MBit/s möglich. Zum Vergleich: Der am ehesten vergleichbare Tarif Complete Comfort XL ist 14 Euro teurer und umfasst nur ein ungedrosseltes Datenvolumen von 2 GByte.

Nachgebuchtes Datenvolumen wird kleiner 

eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 07. Sep 2014

die Provider haben ja auch was zu verschenken, gell?

Auf 'ne Cola 06. Sep 2014

ich zahle 0Euro pro 100mb

Youssarian 06. Sep 2014

Wo bist Du aufgewachsen und erzogen worden? Beim teuersten Tarif kommen ich auf 599,40...

Arcardy 06. Sep 2014

Dann nimm halt Eplus. Kommt aber auf deinen Wohnort an ob das Netz gut ist. Bei mir ist...

Atomlobbyist 06. Sep 2014

Ist eigentlich nicht schwierig zu verstehen. Ein Händler der Mobilfunkverträge für die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  2. BENTELER-Group, Düsseldorf
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 199,99€ - Release 13.10.
  2. 42,49€
  3. 22,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  2. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  3. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  4. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  5. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  6. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  7. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  8. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  9. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  10. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

Energieversorgung: Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
Energieversorgung
Windparks sind schlechter gesichert als E-Mail-Konten
  1. Optimierungsprogramm Ccleaner-Malware sollte wohl Techkonzerne ausspionieren
  2. Messenger Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz
  3. Apache Struts Monate alte Sicherheitslücke führte zu Equifax-Hack

  1. Re: Sinnfrage

    motzerator | 14:59

  2. Re: Wie sicher sind solche Qi-Spulen vor Attacken?

    Johnny Cache | 14:59

  3. Re: Der starke Kleber

    iKnow23 | 14:58

  4. IP-Sperren SIND Netzsperren!

    Vögelchen | 14:56

  5. Es ist erstaunlich, dass...

    Vögelchen | 14:51


  1. 15:08

  2. 14:28

  3. 13:28

  4. 11:03

  5. 09:03

  6. 17:43

  7. 17:25

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel