Abo
  • Services:
Anzeige
Magenta Mobil heißen die neuen Mobilfunktarife der Deutschen Telekom.
Magenta Mobil heißen die neuen Mobilfunktarife der Deutschen Telekom. (Bild: Deutsche Telekom)

Nachgebuchtes Datenvolumen wird kleiner

Anzeige

Falls das ungedrosselte Datenvolumen aufgebraucht ist, kann ein weiteres Kontingent für 4,95 Euro im Monat dazugebucht werden. Allerdings gibt es künftig pauschal in allen Tarifen dann nur 250 MByte pro Buchung. In den alten Tarifen gab es noch mal das Datenvolumen ungedrosselt, das Bestandteil des jeweiligen Tarifs ist.

Verbesserte LTE-Speed-On-Option

Für die genannten Tarife gibt es eine Speed Option LTE Max. Gegen Zahlung von 5 Euro im Monat erhöhen sich damit die maximalen Download- und Upload-Raten. Sie liegen bei bis zu 300 MBit/ respektive 50 MBit/s. Die Option ist im ersten Monat gratis. Die bisherige LTE-Speed-Option bot maximal 150 MBit/s und kostete 9,95 Euro im Monat, war also doppelt so teuer.

In den bisherigen Magenta-Mobil-Tarifen kostet die Nutzung der WLAN-Hotspots der Deutschen Telekom einen Aufpreis von 4,95 Euro pro Monat. In den alten Tarifen war die Hotspot-Nutzung ab dem Tarf Complete Comfort M im Preis enthalten. Die Hotspot-Nutzung ist nur noch im teuersten Tarif mit dabei.

Teuerster Tarif mit mehr Inklusivleistungen

An Intensivnutzer richtet sich der teuerste Tarif, Magenta Mobil L Plus. Er kostet monatlich 79,95 Euro und umfasst eine Reihe zusätzlicher Leistungen. Die ungedrosselte Datenflatrate von 5 GByte im Monat gibt es mit einer Download-Rate von bis zu 300 MBit/s und mit einer maximalen Upload-Rate von 50 MBit/s.

Zu den weiteren Besonderheiten des Tarifs gehören Freieinheiten beim Aufenthalt im EU-Ausland. Monatlich stehen 100 Freiminuten für Telefonate und 100 SMS zur Verfügung.

Zwei unterschiedliche Optionen für Tarif mit Gerät

Die genannten Preise gelten immer ohne ein Smartphone. Wer zum Tarif ein Gerät haben möchte, zahlt mindestens 10 Euro mehr pro Monat. Die Topmodelle gibt es für 20 Euro monatliche Zuzahlung. Der Tarif Magenta Mobil L Plus ist generell nur mit Top-Smartphone möglich, bei 99,95 Euro im Monat. Alle Tarife haben eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren, die Einrichtungsgebühr liegt weiterhin bei 29,95 Euro.

Die Deutsche Telekom bietet die neuen Magenta-Mobil-Tarife ab sofort an, auf der Webseite können sie bereits gebucht werden. Die bisherigen Complete-Comfort-Tarife sind nicht länger verfügbar.

 Magenta Mobil: Deutsche Telekom startet neues Tarif-Portfolio

eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 07. Sep 2014

die Provider haben ja auch was zu verschenken, gell?

Auf 'ne Cola 06. Sep 2014

ich zahle 0Euro pro 100mb

Youssarian 06. Sep 2014

Wo bist Du aufgewachsen und erzogen worden? Beim teuersten Tarif kommen ich auf 599,40...

Arcardy 06. Sep 2014

Dann nimm halt Eplus. Kommt aber auf deinen Wohnort an ob das Netz gut ist. Bei mir ist...

Atomlobbyist 06. Sep 2014

Ist eigentlich nicht schwierig zu verstehen. Ein Händler der Mobilfunkverträge für die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Business Solutions GmbH, Hamburg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 33,00€
  2. 77,90€ (Bestpreis!)
  3. 1,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  2. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  3. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  4. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  5. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  6. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  7. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  8. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  9. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  10. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
D-Wave: Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
D-Wave
Quantencomputer oder Computer mit Quanteneffekten?
  1. IBM Q Qubits as a Service
  2. Rechentechnik Ein Bauplan für einen Quantencomputer

Nier Automata im Test: Stilvolle Action mit Überraschungen
Nier Automata im Test
Stilvolle Action mit Überraschungen
  1. Nvidia "KI wird die Computergrafik revolutionieren"
  2. The Avengers Project Marvel und Square Enix arbeiten an Superheldenoffensive
  3. Nintendo Switch erscheint am 3. März

NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

  1. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    zilti | 04:40

  2. Re: Die GPLv3 wird auch noch nicht juristisch...

    picaschaf | 03:41

  3. Re: Geschwindigkeiten zu niedrig

    gaym0r | 02:09

  4. Re: Eigentlich doch genial

    plutoniumsulfat | 01:22

  5. Re: Hoffentlich verlangt jemand von denen eine...

    RipClaw | 01:08


  1. 19:03

  2. 14:32

  3. 14:16

  4. 13:00

  5. 15:20

  6. 14:13

  7. 12:52

  8. 12:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel