Magenta Mobil: Deutsche Telekom bringt verbesserte Prepaid-Tarife

Die Telekom hat neue Prepaid-Tarife vorgestellt. Dabei werden alle Tarife verbessert - zum Großteil ohne Preiserhöhung.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Deutsche Telekom startet am 17. Mai mit neuen Prepaid-Tarifen.
Die Deutsche Telekom startet am 17. Mai mit neuen Prepaid-Tarifen. (Bild: Andreas Rentz/Getty Images)

Ab dem 17. Mai 2022 startet die Telekom mit neuen Prepaid-Tarifen. Die meisten bisherigen Magenta-Mobil-Prepaid-Tarife werden dabei deutlich verändert. Einer der Tarife wird im Preis erhöht und erhält dafür mehr Leistung als bisher. Die übrigen Magenta-Mobil-Prepaid-Tarife bleiben preislich unverändert. Auch der bisherige Magenta-Mobil-Jahrestarif auf Prepaid-Basis wird aufgewertet.

Stellenmarkt
  1. Senior Projekt Manager mit Schwerpunkt Projekt Support (m/w/d)
    BWI GmbH, München
  2. IT Systemadministrator Windows (m/w/d)
    GGEW GRUPPEN- GAS- UND ELEKTRIZITÄTSWERK BERGSTRASSE AKTIENGESELLSCHAFT, Bensheim
Detailsuche

Alle Prepaid-Tarife der Telekom haben eine Laufzeit von vier Wochen. Wenn so ein Tarif für ein ganzes Jahr gebucht wird, muss er mindestens 13 Mal im Jahr gebucht werden. Der Tarif Magenta Mobil Prepaid S ist der Einsteigertarif und kostet künftig 4,95 Euro statt bisher 2,95 Euro.

Bisher gab es beim S-Tarif kein Datenvolumen dazu, künftig gibt es eine ungedrosselte Flatrate mit bis zu 500 MByte. Wird mehr verbraucht, wird die Geschwindigkeit reduziert. Bisher lag der Wert bei 32 KBit/s, die Telekom hat noch keine Angaben dazu gemacht, ob es bei den neuen Tarifen so bleibt. Mit dieser Geschwindigkeit ist eine normale Internetnutzung kaum mehr möglich.

Magenta Mobil Prepaid S mit 50 Freiminuten

Weiterhin gibt es eine Telefon- und SMS-Flatrate ins Telekom-Mobilfunknetz. Ergänzend dazu gibt es 50 Freiminuten für Telefonate und SMS in alle deutschen Netze. Ist dieses Kontingent aufgebraucht, muss für jede Telefonminute und SMS bezahlt werden. Bisher lagen die Gebühren dafür bei 9 Cent pro Telefonminute und SMS. Die Telekom macht keine Angaben dazu, ob es diesbezüglich eine Änderung geben wird.

Golem Akademie
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
  2. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit der Tarifumstellung erhalten zwei weiterer Magenta-Mobil-Prepaid-Tarife eine Telefon- und Festnetz-Flatrate in alle deutschen Netze. Bisher hatten die Tarife Magenta Mobil Prepaid M sowie Magenta Mobil Prepaid L nur ein Kontingent an Freieinheiten für die Telefonie und den SMS-Versand. Der Tarif Magenta Mobil Prepaid M kostet weiterhin 9,95 Euro und das ungedrosselte Datenvolumen wird von 2 GByte auf 3 GByte erhöht.

Mehr Datenvolumen für Prepaid-Tarife

Im Tarif Magenta Mobil Prepaid L wird das ungedrosselte Datenvolumen von 3 GByte auf 5 GByte erhöht, der Vier-Wochen-Preis bleibt bei 14,95 Euro. Der Tarif Magenta Mobil Prepaid XL kostet weiterhin 24,95 Euro und umfasst künftig 7 GByte statt bisher 5 GByte. Sobald das jeweilige Datenvolumen aufgebraucht ist, wird die Geschwindigkeit bisher auf 32 KBit/s reduziert - das wird wohl weiterhin gelten.

O2 Free Unlimited

Keine Veränderungen gibt es am Tarif Magenta Mobil Prepaid Max: Zum Preis von 99,95 Euro gibt es für vier Wochen neben einer Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze eine unbegrenzte Internet-Flatrate.

Der Magenta-Mobil-Jahrestarif auf Prepaid-Basis kostet weiterhin 99,95 Euro für eine Laufzeit von zwölf Monaten. In diesem Tarif gibt es künftig eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Bisher gab es nur ein Freikontingent von 200 Minuten. Zudem wird das monatlich nutzbare Datenvolumen von 2 GByte auf 3 GByte erhöht. Bestandskunden des Jahrestarifs erhalten die neuen Tarifkonditionen automatisch, gibt die Telekom an. Bei den übrigen Tarifen können die Bestandskunden entscheiden, ob sie in einen neuen Tarife wechseln wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


preemchoom 12. Mai 2022 / Themenstart

Danke, ist dann aber auch irgendwie merkwürdig, wenn sie Tarife die den gleichen Namen...

Extrawurst 11. Mai 2022 / Themenstart

Nun ja, wenn du so viel klassische Telefonie ins Ausland hast, solltest du dir vielleicht...

carcorpses 11. Mai 2022 / Themenstart

Bei meinem 5eur 500mb Tarif ändert sich also nichts. Ich brauche es eben kaum bzw...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Artikel
  1. Activision Blizzard: Ausgewogene-Charakter-Tool sorgt für Diskussionen
    Activision Blizzard
    Ausgewogene-Charakter-Tool sorgt für Diskussionen

    Sexuelle Orientierung, ethnische Abstammung? Entwickler von Call of Duty und Overwatch können ein Werkzeug für mehr Vielfalt verwenden.

  2. Bundesländer: Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit
    Bundesländer
    Umweltminister einig über Autobahn-Tempolimit

    Die Landesumweltminister der Bundesländer haben sich einstimmig für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. Was fehlt, ist dessen Höhe.

  3. Emirates Telecommunications Group: Abu Dhabi wird größter Anteilseigner von Vodafone
    Emirates Telecommunications Group
    Abu Dhabi wird größter Anteilseigner von Vodafone

    Für 4,4 Milliarden US-Dollar hat Emirates Telecommunications Group 10 Prozent an Vodafone erworben. Der staatliche Konzern ist bekannt für seine Internet-Inhaltefilter.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 46% Rabatt auf Mäuse & Tastaturen • Grafikkarten günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 12GB 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsangebote bei MediaMarkt • Bosch Prof. bis zu 53% günstiger[Werbung]
    •  /