Abo
  • Services:
Anzeige
Magenta soll eine quelloffene Alternative zu iOS sein.
Magenta soll eine quelloffene Alternative zu iOS sein. (Bild: Screenshot Golem.de)

Magenta: Binärkompatibler iOS-Nachbau

Magenta soll eine quelloffene Alternative zu iOS sein.
Magenta soll eine quelloffene Alternative zu iOS sein. (Bild: Screenshot Golem.de)

Das Magenta-Projekt vereint den Linux-Kernel mit Darwin-Bibliotheken. Sie sollen das gleiche Binärformat nutzen wie iOS 5.0. Ziel des Projekts: ein kompletter Nachbau von iOS 1.0 mit Open-Source-Komponenten. IOS-Apps sollen unter Magenta aber nicht laufen.

In der aktuellen Version des Open-Source-Projekts Magenta ist es Entwicklerin Christina Brooks gelungen, mehrere Kernbibliotheken aus Darwin zur Zusammenarbeit mit einem Linux-Kernel zu bewegen. Darwin basiert auf BSD, bildet die Basis für iOS sowie für Mac OS X und ist selbst unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht worden. Bislang läuft Magenta nur auf der ARMv7-Plattform. Magenta soll weitgehend binärkompatibel zu iOS 1.0 sein.

Anzeige

Magenta enthält einige Basisbibliotheken, die aus dem Darwin-Code stammen, darunter CoreFoundation, Libstdc++, Libobjc, Linc++abi, Libicucore sowie Libncurses. Sie alle funktionieren mit dem darunterliegenden Linux-Kernel. Damit sollen sie im gleichen Binärformat vorliegen, das auch iOS 5.0 nutzt. Als Brücke zwischen den Userspace-Werkzeugen und dem Linux-Kernel dient die Bibliothek Libc.

Die Entwicklerin will den iOS-1.0-Stack komplett nachbauen. Das sei ein durchaus realistisches Ziel, denn es gebe genügend Open-Source-Bibliotheken, die selbst die proprietären Grafikbibliotheken von Apple ersetzen könnten, etwa Cairo samt Freetype und Libpng oder Chameleon als Ersatz für UIKit.

Allerdings will sich Brooks lediglich auf die Basiskomponenten konzentrieren. Wer nach einer Alternative sucht, auf dem iOS-Apps laufen, sei hier an der falschen Stelle, schreibt sie. Lediglich CoreOS soll möglichst vollständig kompatibel sein. Ein kompletter Nachbau sei viel zu kompliziert. Sie nutze den Linux-Kernel, weil weder der NetBSD- noch der FreeBSD-Kernel genügend Hardwarekompatibilität bietet.

"This is a very weird project. You may ask, why am I doing this? The answer is: no fucking idea", schreibt Brooks.

Der Quellcode ist unter diversen Open-Source-Lizenzen veröffentlicht worden.


eye home zur Startseite
syntax error 13. Jun 2012

Und was bringt das, wenn es keine iOS-Apps starten kann, weil die da nicht...

Thaodan 13. Jun 2012

Hier: http://shinh.skr.jp/slide/ldmac/001.html. Ganze nett ist nett das er auf seiner...

metalheim 12. Jun 2012

Das nicht, aber die meisten Treiber und Anpassungen an Arm/Mobile Devices stammen aus...

redbullface 12. Jun 2012

Ups, sorry.^^ Es passieren halt wirklich so dumme Sachen, das man nicht mehr weiß, was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Distec GmbH, Germering bei München, Landsberg am Lech oder Eisenach
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  4. Daimler AG, Germersheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 799,90€
  2. 699€
  3. (diverse Modelle von MSI, ASUS, ASRock und Gigabyte lagernd)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  2. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  3. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  4. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  5. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  6. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  7. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  8. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  9. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  10. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  1. Re: Nur die Überschrift gelesen...

    SirJoan83 | 06:44

  2. Re: Enpass - das bessere 1Password

    Unki | 06:36

  3. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    DarkSpir | 05:59

  4. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    dirk_hamm | 04:37

  5. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    mambokurt | 03:30


  1. 22:38

  2. 18:00

  3. 17:47

  4. 16:54

  5. 16:10

  6. 15:50

  7. 15:05

  8. 14:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel