Abo
  • Services:

Software, Verfügbarkeit und Fazit

An der Software der Rat Pro X haben wir nichts auszusetzen, wenngleich sich wichtige Einstellungen hinter einem kleinen Zahnrad verstecken. Egal ob Dpi-Settings, Untergrundkalibrierung, Lift-off-Distanz, freie Tastenzuweisung, lokale Speicherung von zehn Profilen, Sensor-Dämpfung, USB-Polling-Rate oder Windows-10-Unterstützung: Mad Catz' Treiber bietet es.

  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Mad Catz Rat Pro X (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Treiber der Mad Catz Rat Pro X (Screenshot: Golem.de)
  • Treiber der Mad Catz Rat Pro X (Screenshot: Golem.de)
  • Treiber der Mad Catz Rat Pro X (Screenshot: Golem.de)
  • Treiber der Mad Catz Rat Pro X (Screenshot: Golem.de)
  • Treiber der Mad Catz Rat Pro X (Screenshot: Golem.de)
  • Treiber der Mad Catz Rat Pro X (Screenshot: Golem.de)
  • Treiber der Mad Catz Rat Pro X (Screenshot: Golem.de)
  • Treiber der Mad Catz Rat Pro X (Screenshot: Golem.de)
  • Treiber der Mad Catz Rat Pro X (Screenshot: Golem.de)
  • Treiber der Mad Catz Rat Pro X (Screenshot: Golem.de)
  • Treiber der Mad Catz Rat Pro X (Screenshot: Golem.de)
Treiber der Mad Catz Rat Pro X (Screenshot: Golem.de)

Verfügbarkeit

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Leipzig

Mad Catz verkauft die Rat Pro X für stolze 200 Euro. Im Preis sind jedoch alle modularen Bauteile inbegriffen, mit einer wichtigen Ausnahme: Der Käufer muss sich vorab für einen der drei Sensoren entscheiden. Wem das Pixart-Infrarot-Modell zusagt, der sollte sich die Rat Pro S anschauen. Bei dieser Maus ist einzig das Heck anpassbar, und es werden drei statt zehn Profile gespeichert. Dafür kostet die S-Version sehr viel günstigere 80 Euro.

Fazit

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, die Rat Pro X bildet da keine Ausnahme - dem einen sagt das Design zu, der andere findet die Maus potthässlich. Die Optik hat aber ihre Berechtigung: Durch den offenen, modularen Aufbau ist die Rat Pro X so ergonomisch wie sonst keine andere Maus: Das rechte und das linke Seitenteil, die Handballenablage, die Gleitfüßchen, das Scrollrad und der Sensor sind austausch- und anpassbar.

Kritik gibt es für die Rat Pro X jedoch bei den Daumentasten. Der untere der drei seitlichen Knöpfe drückt sich knackig und präzise, der vordere obere allerdings leicht schwammig und der hintere wabbelt vor sich hin. Dennoch: Wo wir uns bei anderen Mäusen an das ein oder andere ergonomische Manko gewöhnen müssen, modifizieren wir die Rat Pro X einfach nach unserem Gusto.

Insbesondere das bei der Oberfläche und Rasterung individuell einstellbare Scrollrad mit analoger Aufhängung hat es uns angetan, der harte Druckpunkt ist Gewöhnungssache. In Anbetracht der vielfältigen Anpassungen relativiert sich auch der hohe Preis, den Mad Catz für die Rat Pro X verlangt - vor allem, wenn die ergonomische Maus über Jahre hinweg täglich eingesetzt wird.

 Mäßige Daumentasten - tolles Scrollrad
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ (Bestpreis!)
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 64,90€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 72,88€)

RonnyLöwe 03. Dez 2015

ich kann vor allem nicht nach voll ziehen wie ein twin eye laser ein problem sein soll...

RonnyLöwe 03. Dez 2015

alle haben sie ihr vorzüge und dreck meine herren essen und trinken hat in näher des...

caddy77 05. Nov 2015

Ich hab eine Rat 7 von Cyborg. Die hat manchmal (sehr selten) auch das Problem. Aber die...

Scorcher24 05. Nov 2015

Logitech Proteus G502. Habe ich und ist absolut toll. 2 Daumentasten, 2 vorne neben der...

Sharkuu 02. Nov 2015

guck dich bei steelseries um. sind zwar nicht so umfangreich wie die hier, aber 5-7...


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder statt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  2. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  3. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


      •  /