MacTigr: Das Keyboard präsentiert mechanische Mac-Tastatur

Die MacTigr ist eine speziell für Mac-Nutzer gedachte mechanische Tastatur mit USB-Hub, Cherry-Switches und Metallgehäuse.

Artikel veröffentlicht am ,
Die MacTigr von Das Keyboard
Die MacTigr von Das Keyboard (Bild: Das Keyboard)

Der Tastaturhersteller Das Keyboard hat mit der MacTigr eine speziell für Mac-Nutzer gedachte Tastatur vorgestellt. Die MacTigr hat entsprechend ihrem Einsatzzweck eine reine Mac-Beschriftung - was viele mechanische Tastaturen tatsächlich nicht haben.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d)
    ESPERA-WERKE GmbH, Duisburg
  2. Senior Solution Architect Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Hamburg, Frankfurt am Main, München
Detailsuche

Das Gehäuse der MacTigr ist aus einem Block Aluminium gefräst, die Abdeckplatte ist aus Edelstahl. Die Tastatur hat ein vollständiges Layout - also sowohl einen Nummernblock als auch F-Tasten. Zusätzlich gibt es drei Tasten für die Mediensteuerung, einen Drehregler für die Lautstärke und eine Taste, um den Rechner in den Standby-Modus zu versetzen.

Als Switches verwendet Das Keyboard bei der MacTigr Cherry MX Red Low-Profile-Schalter, auch die Tastaturkappen sind flach gestaltet. Da sie im Doubleshot-Verfahren gefertigt werden, nutzt sich die weiße Beschriftung nicht ab. Eine Hintergrundbeleuchtung haben die Tasten nicht. Laut Das Keyboard soll die Tastatur sehr geringe Fertigungstoleranzen aufweisen - der Hersteller ist tatsächlich für hochwertige Tastaturen bekannt.

USB-C-Hub mit zwei Anschlüssen auf der Rückseite

Auf der Rückseite sind neben dem Kabel zwei USB-C-Anschlüsse eingebaut. Diese fungieren als USB-Hub, Nutzer können andere Geräte wie Mäuse, externe Speichergeräte und Weiteres anschließen. Die MacTigr hat keine Klappfüße, entsprechend lässt sich der Aufstellwinkel nicht erhöhen. Die Tastatur hat allerdings von Hause aus eine leichte Schräge.

  • Die MacTigr von Das Keyboard (Bild: Das Keyboard)
  • Die MacTigr von Das Keyboard (Bild: Das Keyboard)
  • Die MacTigr von Das Keyboard (Bild: Das Keyboard)
Die MacTigr von Das Keyboard (Bild: Das Keyboard)
Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    07.-10.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die MacTigr ist nicht günstig: Mit deutschem QWERTZ-Layout kostet die Tastatur 220 Euro. Sie ist auf der Webseite von Das Keyboard vorbestellbar, das voraussichtliche Lieferdatum gibt der Hersteller mit Mitte September 2022 an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Black616Angel 17. Aug 2022 / Themenstart

Also die kostet bei Amazon derzeit 187¤. https://www.amazon.de/dp/B08KYLRD9Q Siehe auch...

est (Golem.de) 17. Aug 2022 / Themenstart

Danke für den Hinweis. Der Fehler wurde soeben korrigiert.

EDL 17. Aug 2022 / Themenstart

Tut mir leid, aber das kann ich nicht bestätigen. Selbst mit Windows-Tastaturen...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroauto
Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren

Beim Ioniq 6 zeigt sich wieder einmal, dass ein niedriger Luftwiderstandsbeiwert essentiell ist.

Elektroauto: Hyundai Ioniq 6 soll 614 km pro Ladung fahren
Artikel
  1. BDI: Industrieverband hält Satellitennetz für verwundbarer
    BDI
    Industrieverband hält Satellitennetz für verwundbarer

    Satellitenkommunikation sei anfälliger für Angriffe als Seekabel, meint der Abteilungsleiter Sicherheit des BDI. Das Militär hat hier gerade ISDN-Technik ersetzt.

  2. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

  3. Schachstreit: Carlsen-Gegner Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
    Schachstreit
    Carlsen-Gegner Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

    Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /