Abo
  • Services:
Anzeige
Der derzeit aktuelle Mac Pro ist mittlerweile über zwei Jahre alt.
Der derzeit aktuelle Mac Pro ist mittlerweile über zwei Jahre alt. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Macs: Apples Marktanteil sinkt, während andere zulegen

Der derzeit aktuelle Mac Pro ist mittlerweile über zwei Jahre alt.
Der derzeit aktuelle Mac Pro ist mittlerweile über zwei Jahre alt. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Während die großen PC-Hersteller in der Regel gute Absatzzahlen vorweisen können, verliert Apple laut Gartner weiter Marktanteile, wie es eigentlich sonst nur die kleinen Hersteller trifft. Neue Produkte sollen aber bald kommen.

Nach vorläufigen Gartner-Zahlen für das dritte Quartal 2016 müssen Apple und Acer in hohem Maße Einbuße bei den Marktanteilen hinnehmen. Im Jahresvergleich müssen beide Unternehmen jeweils mehr als 10 Prozent an die Konkurrenz abgeben. Und das nicht nur in Relation zur Verteilung des Marktes, sondern auch bei der abgesetzten Menge.

Anzeige

Apple konnte im dritten Quartal 2016 nur noch rund fünf Millionen Einheiten absetzen und erreicht damit 7,2 Prozent Marktanteil. Im Vorjahresquartal waren es noch 5,7 Millionen Einheiten, die einem Marktanteil von 7,8 Prozent entsprachen. Auf ähnlichem Niveau sinkt Acer (5,4 Millionen auf 4,6 Millionen; 7,3 Prozent zu 6,7 Prozent). Die Reihenfolge bleibt aber erhalten: Acer ist auf Platz 6 und Apple auf Platz 5.

Die Plätze 2, 3 und 4 belegen HP, Dell respektive Asus; sie konnten minimal zulegen mit 100.000 bis 300.000 zusätzlich verkauften Einheiten und einem leicht steigenden Marktanteil. Nur die Nummer 1, Lenovo, musste abgeben, wenn auch nur im Bereich, in dem die anderen zulegten. Lenovos Marktanteil liegt derzeit bei 20,9 Prozent mit 14,4 Millionen verkauften Rechnern.

Insgesamt verkleinert sich der Markt weiter. So wurden im Vergleich zum Vorjahresquartal 5,7 Prozent weniger Rechner abgesetzt. Lange war Apple stolz darauf gewesen, sich diesem Abwärtstrend im Rechnermarkt zu entziehen, doch seit einiger Zeit muss das Unternehmen einen starken Rückgang hinnehmen, während die traditionellen großen PC-Hersteller sich stabilisiert haben.

Neue Macs noch 2016 erwartet

Das liegt allerdings auch an der Hardware. Nach derzeitigem Stand sind fast alle Mac-Produktkategorien veraltet, ein für Apple ungewöhnlicher Status. Nur das Macbook wurde 2016 mit einem neuen Prozessor ausgestattet und durch einige Detailveränderungen verbessert. Um mit der PC-Konkurrenz mitzuhalten und zum Weihnachtsgeschäft aktuelle Geräte anbieten zu können, müsste Apple dieses Jahr noch den iMac, den Mac Pro, das Macbook Air und das Macbook Pro mit Retina Display aktualisieren. Auch das günstige, weil noch einfach erweiterbare Macbook Pro mit 2,5-Zoll-Festplattenschacht bräuchte eigentlich ein Update.

Neue Macs soll es 2016 definitiv noch geben. Weitestgehend sichergestellt ist die Veröffentlichung eines neu konstruierten Macbook Pro mit Retina-Display. Apple hat bereits viele Hinweise geliefert, sei es durch bekanntgewordene Komponenten oder gar Programmcode in MacOS 10.12 alias Sierra. Bei anderen Rechnern gibt es allerdings kaum Gerüchte.


eye home zur Startseite
Teebecher 17. Okt 2016

Die oben genannten "Klitschen" verwenden keine Spielestarter (AD) als "Server", die...

Yeeeeeeeeha 13. Okt 2016

Nein, die kommen super mit den aktuellen iMacs zurecht.. Eher sowas wie professionelle...

Teebecher 13. Okt 2016

Mein Frau weigert sich leider, auf Macs zu wechseln. iPhoen und iPad sind OK, aber sie...

_Sascha_ 13. Okt 2016

Ich arbeite an verschiedenen iMacs aus den Baujahren 2008/09/13/14 und was mir bei allen...

Squirrelchen 13. Okt 2016

Die WiWo jammert, dass die PC Absätze stagnieren würden, Heise prophezeit neues...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. TUI AG, Hannover
  3. ViaMedia AG, Stuttgart
  4. DEKRA SE, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. gar nicht

    ArcherV | 18:55

  2. Re: Warum sollte man zwischen Client und...

    picaschaf | 18:55

  3. Re: Störende Kabel?

    NaruHina | 18:50

  4. Re: Warum nur? Fragen über Fragen!

    Cystasy | 18:50

  5. Als Trekkie rollen sich mir da...

    David64Bit | 18:43


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel