Abo
  • Services:

MacOS Sierra und iOS 10: Apple schmeißt unsichere Krypto raus

In den kommenden Versionen von Apples Betriebssystemen gibt es zahlreiche Veränderungen unter der Oberfläche, mit weitreichenden Konsequenzen für Nutzer und Admins. Die meisten Änderungen betreffen die unterstützten Verschlüsselungsverfahren.

Artikel veröffentlicht am ,
MacOS Sierra schmeißt unsichere Krypto raus.
MacOS Sierra schmeißt unsichere Krypto raus. (Bild: Apple)

Apple wird im kommenden Release seines Desktop- und Mobilbetriebssystems die Unterstützung für zahlreiche veraltete Verschlüsselungsverfahren entfernen. Betroffen ist das Protokoll SSl in Version 3, außerdem die als unsicher geltende Cipher RC4. Auch bei den unterstützten VPN-Verfahren wird es Änderungen geben.

Stellenmarkt
  1. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Die Änderungen bei den Verschlüsselungsverfahren werden iOS 10, MacOS 10.12 (Sierra), TvOS 10 und WatchOS 3 betreffen. TLS-Clients werden künftig keine RC4-Verbindungen mehr akzeptieren, selbst wenn dies die einzige von einem Server unterstützte Cipher ist. Wer einen Dienst betreibt, der nur RC4 unterstützt, soll nach Angaben von Apple auf eine sichere Cipher-Suite updaten. Gleiches gilt für SSLv3, auch dieses unsichere Protokoll wird künftig nicht mehr in Apples Ökosystem unterstützt.

Änderungen bei unterstützten VPNs

Änderungen der verfügbaren VPN-Verfahren gibt es ebenfalls, diese betreffen jedoch lediglich MacOS. PPTP-VPN-Verbindungen wird es künftig nicht mehr geben. Wenn Nutzer ein Update auf MacOS Sierra durchführen, ohne die Konfiguration anzupassen, werden Verbindungen, die mit dem PPTP-Verfahren eingerichtet wurden, nicht mehr angezeigt. Apple nennt zahlreiche Alternativen, darunter L2TP/IPSec, IKev2/IPSEC, Cisco/IPsec und zahlreiche SSL-VPN-Clients aus dem App Store. Das Point-to-Point-Tunneling-Protocol gilt seit einiger Zeit als unsicher.

Wer künftig Kernel-Core-Dumps anfertigen möchte, muss einige Einstellungen an den Nvram-Variablen vornehmen. Außerdem können die Dumps nur noch nach einem Boot in die Recovery-Partition durchgeführt werden. Die Analyse der Dumps lässt Rückschlüsse auf im Betrieb auftretende Fehler zu.

MacOS Sierra soll am 20. September 2016 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 2,99€

.................. 10. Okt 2016

Jeder, der noch DSA Keys verwendet, hat erstmal ein Problem, weil ssh die nicht mehr...

Nocta 14. Sep 2016

Macht intuitiv Sinn, aber muss das Window nicht sowieso wachsen? Also angenommen, der...

zZz 13. Sep 2016

Apple hat soweit ich weiss doch nur ein Problem mit der GPLv3. Software...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /