MacOS Monterey Beta: Hinweise auf neues Macbook Pro 16 mit höherer Auflösung

Die aktuelle Beta von MacOS Monterey beinhaltet Hinweise auf ein Macbook Pro 16 Zoll, welches ein Display mit 3.456 x 2.234 Pixel Auflösung haben soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Pro 16 mit Intel-CPU
Macbook Pro 16 mit Intel-CPU (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apples Betas von künftigen Betriebssystemen enthalten gelegentlich Hinweise darauf, was der Soft- und Hardwarehersteller plant. So ist es auch mit der aktuellen Beta von MacOS Monterey, die einen Eintrag enthält, der auf Displayauflösungen eines noch unbekannten Rechners hinweist. Mit 3.456 x 2.234 Pixeln Auflösung hat Apple derzeit nichts im Programm, doch das könnte die Auflösung des nächsten Macbook Pro 16 Zoll sein, das angeblich noch in diesem Jahr angekündigt werden soll. Zum Vergleich: Das aktuelle Macbook Pro 16 Zoll mit Intel-Prozessor bietet eine Auflösung von 3.072 x 1.920 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. Java / Kotlin Developer*in (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg
  2. Cloud Reliability Engineer (m/f/d)
    BAUHAUS AG, Mannheim
Detailsuche

Dazu soll sich noch ein Modell mit 14 Zoll großem Bildschirm und einer Auflösung von 3.024 x 1.964 Pixeln gesellen.

Erwartet wird, dass Apple hier keinen M1-Prozessor einsetzt, sondern ein verbessertes Modell mit mehr Kernen, das dadurch leistungsfähiger sein und den Pro-Anspruch unterstreichen soll.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    26. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Einen Termin für die Vorstellung des Macbook Pro mit Apple Silicon gibt es noch nicht, denkbar wäre eine Veranstaltung im Oktober oder November, um das Weihnachtsgeschäft noch bedienen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Huawei: Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein
    Huawei
    Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein

    All-in-One braucht weniger Energie und Platz. Telefónica setzt die Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R in München ein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /