macOS Mojave: Microsoft Office wird schwarz

Microsoft arbeitet an einer Dark-Mode-Option für seine Office-Anwendungen. Der Modus wird nur unter MacOS Mojave laufen. Bald sollen Tester die Betaversion der Mac-Office-Version erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Dark Mode für MS Office auf dem Mac
Dark Mode für MS Office auf dem Mac (Bild: Microsoft)

Microsofts Office-Produktmanager Akshay Bakshi hat auf Twitter angedeutet, dass Tester in der nächsten Woche Zugriff auf eine neue Mac-Version von Office erhielten, die den Dark Mode von MacOS Mojave unterstütze. Wahrscheinlich wird der Test auf Office-365-Abonnenten beschränkt sein.

Stellenmarkt
  1. Informatiker :in als Softwareentwickler :in/3rd Level Supporter :in (m/w/d)
    ARTS Holding SE, Darmstadt
  2. IT/OT Security Specialist (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Hannover
Detailsuche

Office 2019 für Mac kam im September 2018 auf den Markt. Für Office-365-Abonnenten erscheinen seitdem in unregelmäßigen Abständen neue Funktionen, während Microsoft Updates für die Kaufanwendungen zurückhält. Microsoft will so mehr Kunden für das Abo gewinnen.

Microsoft führte im Oktober-Update für Windows 10 einen dunklen Modus beim Datei-Explorer ein und feilte schon 2017 an der Benutzeroberfläche von Windows 10, um dunkle Elemente einzubringen. Auch bei Outlook.com gibt es jetzt einen Dark Mode.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 31. Okt 2018

Was hat das mit MS Office zu tun?

xProcyonx 31. Okt 2018

Bei mir wurde es in den letzten zwei Wochen automatisch langsam ausgerollt. Erst Outlook...

MarkusSx 31. Okt 2018

Sieht schick aus auf Mac! Nur für Outlook gibts mal wieder kein UI Update.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Viertes Mobilfunknetz
1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen

Fast keine eigenen Antennenstandorte, schwaches Open RAN, steigende Zinsen und Energiekosten: Ralph Dommermuth soll den Ausstieg bei 1&1 prüfen lassen. Das Unternehmen dementiert dies klar.

Viertes Mobilfunknetz: 1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Elektro-Kombi: Opel Astra setzt auf Effizienz statt großem Akku
    Elektro-Kombi
    Opel Astra setzt auf Effizienz statt großem Akku

    Mit dem Opel Astra Sports Tourer kommt der erste vollelektrische Kombi eines deutschen Herstellers auf den Markt.

  3. Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
    Prozessor-Bug
    Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

    Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /