Abo
  • IT-Karriere:

MacOS Mojave: Lieber warten mit dem Apple-Update

Apples neues Betriebssystem MacOS Mojave ist da - und schon warnen Softwarehersteller vor dem Update. Scannerhardware von Fujitsu etwa wird teilweise nicht mehr unterstützt. Wer Mojave nicht braucht, sollte lieber warten.

Artikel veröffentlicht am ,
MacOS 10.14 Mojave ist da.
MacOS 10.14 Mojave ist da. (Bild: Apple)

Musiksoftware-Hersteller warnen mittlerweile vor fast jeder neuen MacOS-Version - so auch vor Apples neuem Betriebssystem MacOS 10.14 Mojave. Native Instruments zum Beispiel testet noch und will Hard- und Software erst zu einem späteren Zeitpunkt freigeben. Steinberg warnt vor einem Update von Cubase und ist mit den Anpassungen noch nicht so weit. Im November 2018 sollen weitere Informationen folgen. Auch Serato empfiehlt, Serato DJ Pro und Serato DJ Lite noch nicht unter Mojave zu verwenden.

Stellenmarkt
  1. Optimol Instruments Prüftechnik GmbH, München
  2. Haufe Group, Bielefeld

Fujitsus Modelle S1500/S1500M, S500M, S510M und S300M des Snapscan-Einzugsscanners laufen gar nicht mehr unter Mojave. Wer sie weiter verwenden will, bleibt auf der vorherigen Version oder nutzt zumindest eine virtuelle Maschine. Für die moderneren Modelle iX100, iX500, S1100i, S1300i, SV600 soll ein Treiberupdate kommen.

Wer den Texteditor BBEdit von Barebones Software weiter nutzen will, sollte vor Mojave das Update BBEdit 12.1.6 installieren. Ähnliches gilt für Airfoil und Audio Hijack von Rogue Amoeba. Dort ist sich der Hersteller noch nicht sicher, ob er Updates nachliefern muss.

Wer die Mail-Plugins von Smallcubed nutzt (Mailtags, Mail Act-On, Mail Perspectives und Sigpro), muss noch warten, denn das Update steht erst in ungefähr drei Wochen bereit.

Sogar bei Adobe gibt es noch Probleme. Indesign/Incopy CC 2018 stürzt beim Start auf Mac OS 10.14 ab, weshalb der Hersteller zwei Skripte veröffentlichte, die manuell eingespielt werden müssen, damit die Programme weiterhin nutzbar sind.

Wer solchen Problemen aus dem Weg gehen will, die vermutlich auch andere Anwendungen betreffen, sollte vor dem Update auf Mojave lieber noch einige Wochen warten und bei kritischen Apps zunächst die Herstellerwebsite nach Supporthinweisen durchsuchen.

Apple selbst veröffentlichte folgende Kompatibilitätsinformationen. MacOS Mojave läuft auf allen:

  • Macbook (Anfang 2015 oder neuer)
  • Macbook Air (Mitte 2012 oder neuer)
  • Macbook Pro (Mitte 2012 oder neuer)
  • Mac Mini (Ende 2012 oder neuer)
  • iMac (Ende 2012 oder neuer)
  • iMac Pro (2017)
  • Mac Pro (Ende 2013, plus Modelle Mitte 2010 und Mitte 2012 mit Metal-fähiger GPU)



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 127,32€ + Versand)
  3. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...

SomeoneYouKnow 26. Sep 2018

Da hast Du völlig Recht... für Geräte von Dell oder Lenovo unterstützt Apple macOS...

ffx2010 25. Sep 2018

Genau, ich meine einen "Wrapper" wie Vulcan/Molten. Der sollte aber eigentlich von Apple...

Tobsen 25. Sep 2018

Hast du meinen Ursprungsbeitrag gelesen? Ich sagte, dass die Liste der Unternehmen, die...

Schnurrbernd 25. Sep 2018

Was soll uns dein Beispiel sagen? Der Thread ist von 2016 und dreht sich um Windows 10.

Eierspeise 25. Sep 2018

Wenn die Entwickler all die gelben Ausrufezeichen vehement ignorieren: Ja.


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /