Abo
  • Services:
Anzeige
Der Passworthinweis von MacOS High Sierra ist etwas zu offensichtlich.
Der Passworthinweis von MacOS High Sierra ist etwas zu offensichtlich. (Bild: Leon Neal/Getty Images)

MacOS High Sierra: Apple verrät Passwort für Dateisystemverschlüsselung

Der Passworthinweis von MacOS High Sierra ist etwas zu offensichtlich.
Der Passworthinweis von MacOS High Sierra ist etwas zu offensichtlich. (Bild: Leon Neal/Getty Images)

Wenn der Passworthinweis das Kennwort im Klartext liefert, läuft etwas falsch. Das hat auch Apple gemerkt und liefert ein Update für High Sierra, das auch weitere Probleme beheben soll.

Wenn Nutzer in der aktuellen Version von MacOS High Sierra ein Passwort für ein verschlüsseltes APFS-Volume vergeben, speichert Apple das Kennwort derzeit im Klartext ab. Außerdem wird das Kennwort angezeigt, wenn sich Anwender die Merkhilfe für das Passwort anzeigen lassen. Gefunden und an Apple gemeldet wurde die Schwachstelle vom Softwareentwickler Matheus Mariano. Apple hat einen Patch freigegeben, um die Sicherheitslücke zu schließen.

Anzeige

Der Fehler tritt auf, wenn eine neue Partition mit Apples integrierter Festplattenverwaltung erstellt wird. Wird das Volume erneut eingehängt, fragt das Betriebssystem das Passwort ab und zeigt nach einem Klick auf die Option Passworthinweis statt des eingegebenen Hinweises das Passwort selbst an. Das Problem soll nur auf Macs auftreten, die eine SSD verwenden - das dürfte mittlerweile die ganz überwiegende Mehrzahl sein.

Apple will Probleme mit Extra-Update beheben

Wie ein solcher Fehler in die endgültige Version von MacOS gelangen konnte, ist unklar. Bevor dieses Problem bekannt wurde, hatte der Sicherheitsforscher Patrick Wardle bereits berichtet, dass Apps ohne Administratorrechte den Schlüsselbund des Betriebssystems auslesen konnten - ebenfalls ein kritisches Problem. Außerdem gab es Probleme mit dem von Apple neu eingeführten Mechanismus "Secure Kernel Extension Loading".

Apple will die Schwachstelle mit einem außerplanmäßigen Update schließen. Das Update auf die aktuellste Version von MacOS-Version 10.13 soll neben den Sicherheitslücken auch ein Problem mit Adobes Layoutprogramm InDesign beheben. Das Problem mit dem Schlüsselbund besteht allerdings auch in den Versionen 10.12 (Sierra) und 10.11 (El Capitan).


eye home zur Startseite
Schnarchnase 09. Okt 2017

Hört sich für mich klar nach Gier an. Aber im Kapitalismus ist das ja nicht böse. Nicht...

Themenstart

Schnarchnase 09. Okt 2017

In diesem Fall: Gesunder Menschenverstand! Kennworthinweise einfach nur absurd und eines...

Themenstart

Proctrap 09. Okt 2017

Na wenn das so ist, kann ja mal passieren. & der QA Mann hat sein Passwort bei der...

Themenstart

tha_specializt 09. Okt 2017

Alternativ : Einfach nen Algorithmus wählen bei dem man einen festen Zeitwert mit...

Themenstart

Trollversteher 09. Okt 2017

Es stimmt so einiges nicht in der Welt, aber was uns uns der Unsinn nun sagen soll, ist...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wirecard Communication Services GmbH, Leipzig
  2. ifb KG, Seehausen am Staffelsee
  3. Robert Bosch GmbH, Gerlingen
  4. SICK AG, Waldkirch


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€
  2. 599€ + 5,99€ Versand
  3. bei Caseking

Folgen Sie uns
       


  1. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

  2. FAA

    CNN-Drohne darf über Menschen fliegen

  3. Nintendo Switch

    Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen

  4. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  5. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität

  6. Separate Cloud-Version

    Lightroom nur noch als Abo erhältlich

  7. 360 Round

    Samsungs 360-Grad-Kamera hat 17 Objektive

  8. X299E-ITX/ac

    Asrock quetscht Sockel 2066 auf Mini-ITX-Board

  9. Alternativer Antrieb

    Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus

  10. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Drahtloses laden und wasserdicht sind...

    mr.r | 11:18

  2. Re: Und ich kriege noch nicht einmal die...

    Dwalinn | 11:18

  3. Re: Trump im Urlaub ?

    Dwalinn | 11:16

  4. Re: Die sollen lieber mal Updates bereitstellen....

    neocron | 11:16

  5. Re: Manipulation a'la Hearthstone lässt grüßen

    ancient | 11:14


  1. 10:40

  2. 10:23

  3. 10:09

  4. 09:01

  5. 08:00

  6. 07:52

  7. 07:33

  8. 07:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel