MacOS High Sierra: Apple verrät Passwort für Dateisystemverschlüsselung

Wenn der Passworthinweis das Kennwort im Klartext liefert, läuft etwas falsch. Das hat auch Apple gemerkt und liefert ein Update für High Sierra, das auch weitere Probleme beheben soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Passworthinweis von MacOS High Sierra ist etwas zu offensichtlich.
Der Passworthinweis von MacOS High Sierra ist etwas zu offensichtlich. (Bild: Leon Neal/Getty Images)

Wenn Nutzer in der aktuellen Version von MacOS High Sierra ein Passwort für ein verschlüsseltes APFS-Volume vergeben, speichert Apple das Kennwort derzeit im Klartext ab. Außerdem wird das Kennwort angezeigt, wenn sich Anwender die Merkhilfe für das Passwort anzeigen lassen. Gefunden und an Apple gemeldet wurde die Schwachstelle vom Softwareentwickler Matheus Mariano. Apple hat einen Patch freigegeben, um die Sicherheitslücke zu schließen.

Stellenmarkt
  1. IT Service Delivery Manager (m/w/d) im Bereich Unix
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  2. Administrator (m/w/d) für die IT-forensische Ausbildung
    intersoft consulting services AG, Hamburg
Detailsuche

Der Fehler tritt auf, wenn eine neue Partition mit Apples integrierter Festplattenverwaltung erstellt wird. Wird das Volume erneut eingehängt, fragt das Betriebssystem das Passwort ab und zeigt nach einem Klick auf die Option Passworthinweis statt des eingegebenen Hinweises das Passwort selbst an. Das Problem soll nur auf Macs auftreten, die eine SSD verwenden - das dürfte mittlerweile die ganz überwiegende Mehrzahl sein.

Apple will Probleme mit Extra-Update beheben

Wie ein solcher Fehler in die endgültige Version von MacOS gelangen konnte, ist unklar. Bevor dieses Problem bekannt wurde, hatte der Sicherheitsforscher Patrick Wardle bereits berichtet, dass Apps ohne Administratorrechte den Schlüsselbund des Betriebssystems auslesen konnten - ebenfalls ein kritisches Problem. Außerdem gab es Probleme mit dem von Apple neu eingeführten Mechanismus "Secure Kernel Extension Loading".

Apple will die Schwachstelle mit einem außerplanmäßigen Update schließen. Das Update auf die aktuellste Version von MacOS-Version 10.13 soll neben den Sicherheitslücken auch ein Problem mit Adobes Layoutprogramm InDesign beheben. Das Problem mit dem Schlüsselbund besteht allerdings auch in den Versionen 10.12 (Sierra) und 10.11 (El Capitan).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekannt geworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
    Mikromobilität
    Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

    Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

  3. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

Schnarchnase 09. Okt 2017

Hört sich für mich klar nach Gier an. Aber im Kapitalismus ist das ja nicht böse. Nicht...

Schnarchnase 09. Okt 2017

In diesem Fall: Gesunder Menschenverstand! Kennworthinweise einfach nur absurd und eines...

Proctrap 09. Okt 2017

Na wenn das so ist, kann ja mal passieren. & der QA Mann hat sein Passwort bei der...

tha_specializt 09. Okt 2017

Alternativ : Einfach nen Algorithmus wählen bei dem man einen festen Zeitwert mit...

Trollversteher 09. Okt 2017

Es stimmt so einiges nicht in der Welt, aber was uns uns der Unsinn nun sagen soll, ist...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /