MacOS Big Sur: Patched Sur bringt MacOS 11 auf alte Macs

Mit Patched Sur können auch Macbooks von 2014 und älter mit dem aktuellen MacOS Big Sur ausgestattet werden. Das Entwicklerteam zeigt, wie.

Artikel veröffentlicht am ,
MacOS Big Sur funktioniert mit Patched Sur auch auf älteren Geräten.
MacOS Big Sur funktioniert mit Patched Sur auch auf älteren Geräten. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/Pixabay License)

Das Entwicklerteam des UI-Patchers Patched Sur hat die Version 1.0 der quelloffenen Software bekanntgegeben. Das berichtet der Apple-Blog Ifun.de. Patched Sur ermöglicht es, auch auf eigentlich nicht mehr unterstützten Mac-Computern MacOS 11 Big Sur zu installieren. Das gilt etwa für Macs, die aus dem Jahr 2014 stammen oder noch älter sind.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d) Storagesysteme
    Deutsche Welle, Berlin
  2. Product Owner (w/m/d) im Dezernat K Zentrale Koordinierungs- und Kommunikationsstelle
    Servicezentrum Landentwicklung und Agrarförderung, Hannover
Detailsuche

Eine vollständige Liste aller kompatiblen Geräte gibt das Entwicklerteam auf einer dedizierten Wikiseite bekannt. Macs aus den Jahren 2012 und 2013 sollten mit Patched Sur den vollen Funktionsumfang von MacOS 11 erhalten. Ältere Systeme von 2011 oder 2010 erhalten keine Grafikbeschleunigung. Entsprechend wird Big Sur darauf nur sehr langsam laufen und kaum benutzbar sein, wenn selbst Fenster sich nicht reibungslos verschieben lassen.

Einfache Installation

Patched Sur ist laut dem Entwicklerteam so konstruiert, dass auch Laien sich die Software installieren können. Entsprechend wurde ein Schritt-für-Schritt-Assistent entwickelt, der durch den Installationsprozess führt. Zunächst muss das .dmg-Paket von der Github-Releases-Seite des Projekts heruntergeladen und auf dem gefragten Mac-Computer ausgeführt werden.

Im Wizard können User zwischen einem Release-Build und Beta-Builds von Big Sur auswählen. Außerdem kann entweder ein Update von MacOS X Catalina auf MacOS 11 Big Sur vorgenommen werden. Später soll es auch die Möglichkeit geben, eine komplette Neuinstallation durchzuführen.

2022 Apple MacBook Pro Laptop mit M2 Chip
Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.01.-03.02.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit: (Anti-)Hacking für Administratoren und Systembetreuer: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28.-30.06.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Installer lädt den Micropatcher und andere Ressourcen automatisch von einem externen Fileserver herunter. Anschließend wird ein Installationsimage der ausgewählten MacOS-Version auf einem externen Medium erstellt. Dieses ist notwendig, um ein Update auf Big Sur auf dem gefragten Mac-System durchzuführen.

Für weitere Hilfestellung verweist das Entwicklerteam auf das Reddit-Forum r/bigsurpatcher. Dort tauschen sich einige Tausend Mitglieder untereinander aus, stellen Fragen und beantworten diese. Dort wird unter anderem auch klar, dass Patched Sur für eine komplette Neuinstallation mindestens 30 GByte freien Speicherplatz auf der Festplatte benötigt. Das sollte gerade bei älteren Macs mit kleineren Laufwerken beachtet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


marcel151 26. Aug 2021

Patched Sur basiert auf dem Micropatcher von Barry K. Nathan (https://github.com/barrykn...

holminger 26. Aug 2021

Wie der Vorredner schon schrieb, Linux ist kein macOS. Dürfte schwer werden DevonThink...

Potrimpo 26. Aug 2021

Kwt



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /