Abo
  • Services:

MacOS 10.14: Apple kappt bei Mojave Unterstützung für zahlreiche Macs

Wer MacOS 10.14 Mojave nutzen will, braucht einen vergleichsweise modernen Mac. Apple streicht die Unterstützung für zahlreiche Modelle, auf denen MacOS High Sierra noch problemlos lief.

Artikel veröffentlicht am ,
MacOS 10.14 Mojave kommt im Herbst 2018
MacOS 10.14 Mojave kommt im Herbst 2018 (Bild: Apple)

Kurz nach der Vorstellung des neuen Betriebssystems MacOS 10.14 Mojave auf dem WWDC 2018 und der Veröffentlichung einer ersten Entwickler-Beta ist bekannt geworden, dass Apple zahlreichen älteren Macs, die mit MacOS 10.13 High Sierra funktionieren, die Unterstützung verwehrt. In der Keynote der Worldwide Developers Conference 2018 war dies kein Thema, erst in den Veröffentlichungsnotizen der ersten Beta ließ sich nachlesen, welche Rechner mit Mojave kompatibel seien.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  2. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee

Während iOS 12, das ebenfalls zum WWDC vorgestellt wurde, weiterhin auf allen iOS-Geräten läuft, die auch mit iOS 11 kompatibel sind, ist das bei MacOS Mojave nicht der Fall. MacOS High-Sierra läuft noch auf einigen Macs, die 2009 hergestellt wurden, Mojave funktioniert nur noch mit Mac-Rechnern aus dem Jahr 2012 oder später. Mac-Pro-Modelle dürfen teils älter sein.

Apple veröffentlichte folgende Kompatibilitätsinformationen. MacOS Mojave läuft auf allen:

  • Macbook (Anfang 2015 oder neuer)
  • Macbook Air (Mitte 2012 oder neuer)
  • Macbook Pro (Mitte 2012 oder neuer)
  • Mac Mini (Ende 2012 oder neuer)
  • iMac (Ende 2012 oder neuer)
  • iMac Pro (2017)
  • Mac Pro (Ende 2013, plus Modelle Mitte 2010 und Mitte 2012 mit Metal-fähiger GPU)

Warum Apple so vorgeht, ist nicht nachzuvollziehen. Von den bisher bekannten Funktionen her erscheint Mojave nicht besonders Hardware fordernd zu sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

[Benutzernamen... 07. Jun 2018

Windows 10 läuft von den Anforderungen her auch auf ziemlich alten Gurken (deutlich...

[Benutzernamen... 07. Jun 2018

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Bisher ging es doch auch ohne Metal? Kniffelig...

mkninc 05. Jun 2018

Wobei sich das bei einem 2011 iMac einfach lösen ließ. Neue WLAN Karte, mit int. BT...

Tom01 05. Jun 2018

Das dürfte an der geringen RAM-Größe liegen. Dadurch werden Speicherbereiche auf...

Karierte Wurst 05. Jun 2018

Ehrlich gesagt glaube ich nicht dass sie das können (ohne jemandem zu nahe treten zu...


Folgen Sie uns
       


Far Cry New Dawn - Test

Far Cry New Dawn ist eine wesentlich rundere und damit spaßigere Version von Far Cry 5 - wenn man über den Ingame-Shop hinwegsieht.

Far Cry New Dawn - Test Video aufrufen
Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Digitaler Hausfriedensbruch: Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen
Digitaler Hausfriedensbruch
Bund warnt vor Verschärfung der Hackerparagrafen

Ein Jahr Haft für das unbefugte Einschalten eines smarten Fernsehers? Unions-Politiker aus den Bundesländern überbieten sich gerade mit Forderungen, die Strafen für Hacker zu erhöhen und den Ermittlern mehr Befugnisse zu erteilen. Doch da will die Bundesregierung nicht mitmachen.
Von Friedhelm Greis

  1. Runc Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Container-Host
  2. Security Metasploit 5.0 verbessert Datenbank und Automatisierungs-API
  3. Datenbank Fehler in SQLite ermöglichte Codeausführung

    •  /