• IT-Karriere:
  • Services:

MacOS 10.13.2: Updates für High Sierra, Sierra und El Capitan

Apple hat High Sierra alias MacOS 10.13 auf eine neue Version aktualisiert, einige Fehler behoben und Verbesserungen hinzugefügt. Zudem beseitigt Apple in der Vorversion von MacOS sowie dem letzten OS X zahlreiche sicherheitsrelevante Fehler.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple gibt Sicherheitsupdates für Macs frei.
Apple gibt Sicherheitsupdates für Macs frei. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple hat MacOS 10.13.2 alias High Sierra veröffentlicht sowie neue Sicherheitsupdates für OS X El Capitan 10.11.6 und MacOS Sierra 10.12.6 freigegeben, die auch High Sierra betreffen. High Sierra bekommt ein paar Verbesserungen. Apple betont etwa die verbesserte Unterstützung von Braille-Displays in Apple Mail und Voice Over im PDF-Format per Preview-App. Zudem ist die Kompatibilität mit USB-Audio-Geräten verbessert worden.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. Linde Material Handling GmbH, Hamburg, Aschaffenburg

Wichtig sind die Updates aber vor allem wegen der beseitigten Sicherheitslücken. Der Apache-Server wurde beispielsweise auf einen neuen Stand gebracht, der Angriffe auf den Speicher nicht mehr erlaubt. Dokumentiert ist außerdem die Root-Lücke, die weiterhin nur High Sierra betrifft. Ebenfalls nur High Sierra ist von Fehlern im Intel-Grafiktreiber betroffen, der das Auslesen des Kernel-Speichers erlauben und sogar das Ausführen von Code im Kontext der Systemrechte zulassen würde.

Fehler, die das Ausführen von Code in diesem Kontext erlauben, existieren auch in IOAcceleratorFamily im IOKit und im Kernel. Dieser Fehler betrifft alle drei Betriebssysteme. Vor allem Kernel-Fehler hat Googles Project Zero entdeckt. Aber auch Apples eigene Sicherheitstester haben Fehler ausmachen können.

MacOS 10.13.2 kann im Supportbereich heruntergeladen werden und ist dort etwas über 2 GByte groß. Das Update steht aber auch über die Softwareaktualisierung zur Verfügung und ist dann etwas kleiner. Auch die Sicherheitsupdates für die Vorgänger-Betriebssysteme sind sowohl im Supportbereich als auch über die Softwareaktualisierung verfügbar.

Details zu den Sicherheitsupdates finden sich gesammelt im Dokument HT208331. Vor allem wegen der Rechteausweitungsfehler empfiehlt sich ein zeitnahes Einspielen der Patches.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

dudida 07. Dez 2017

Bei mir hat sich die Performance gefühlt schon sehr verbessert, und zwar genau beim...

as (Golem.de) 07. Dez 2017

Hallo, hmm, sollte eigentlich nicht so groß sein. Bei mir sind es gerade 1,6 GB. Ich...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

    •  /