MacOS 10.12 Sierra: OS-X-Nachfolger erscheint am 20. September 2016

Apple wird das neue Mac-Betriebssystem bereits kurz nach der Freigabe von iOS und WatchOS verteilen. Die Goldmaster werden bereits an Entwickler verteilt. Im Vergleich zum Vorjahr verkürzt Apple damit den Abstand zu den Mobilbetriebsystemen.

Artikel veröffentlicht am ,
MacOS Sierra ist für Entwickler bereits fertiggestellt und verfügbar.
MacOS Sierra ist für Entwickler bereits fertiggestellt und verfügbar. (Bild: Golem.de)

MacOS 10.12 alias Sierra wird am 20. September 2016 als kostenloses Update freigegeben. Damit folgt das Mac-Betriebssystem nur eine Woche nach dem Mobilbetriebssystem. Im Vergleich zum letzten Jahr verkürzt damit Apple den Abstand. Das ist durchaus sinnvoll, da die Betriebssysteme mittlerweile stark voneinander abhängen. 2015 gab es deswegen einige Probleme durch notwendige iCloud-Konvertierungen, die dann auf Notebooks und Desktops von Apple nicht sichtbar waren.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Project Manager IT (m/f/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. System Engineer (m/w/d) KDO-Cloud-Arbeitsplatz
    KDO Service GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Die oberflächliche Änderung ist der erneute Wechsel des Namensschemas. Was zunächst als Mac OS X bis einschließlich Version 10.7 auf den Markt kam, wurde später OS X und wird jetzt mit der Version 10.12 in MacOS umbenannt. Damit soll das Namensschema vereinheitlicht werden. Natürlich bietet das neue Betriebssystem auch Neuerungen. Signifikant dürfte das Einführen des Sprachassistenten Siri mit Sierra sein. Zudem gibt es eine gemeinsame Zwischenablage mit iOS-Geräten und wer eine Apple Watch hat, wird den Rechner damit entsperren können.

Anwender mit wenig Speicherplatz können Sierra zudem nutzen, um Dateiduplikate aufzuspüren. Aufgegebene Dateien soll das System ebenfalls leicht auffindbar machen und sie teils in die iCloud bewegen.

Apple unterstüzt mit Sierra in vielen Fällen noch Rechner, die Anfang oder Mitte 2010 angeschafft wurden. In einigen Fällen (Macbook, iMac) ist es sogar möglich, das System auf 2009er-Systeme zu installieren. Einzelne Funktionen sind aber neueren Generationen vorbehalten. Etwa weil die Hardware für Bluetooth Smart fehlt.

Golem Karrierewelt
  1. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24./25.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Entwickler können MacOS Sierra bereits über das Entwickler-Programm herunterladen. Alle anderen müssen sich bis zum 20. September 2016 gedulden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


zZz 09. Sep 2016

Das Möchten-sie-die-App-trotzdem-öffnen ging vorher schon über Rechtsklick? Muss ich mal...

zZz 09. Sep 2016

Irgendwie verstehe ich Golem, wieso sollte man die Rechtschreibung den Entscheidungen...

Amandil 08. Sep 2016

So ziemlich, ja. Ein Notebook vor ~10 Jahren war in der Regel noch bei 512 MB RAM, die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

  3. Nachhaltigkeit: Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt
    Nachhaltigkeit
    Thüringens Reparaturbonus weiter stark nachgefragt

    Der Reparaturbonus wird in Thüringen weiter gut genutzt. Eine Stärkung der Gerätereparatur in ganz Deutschland wird noch geprüft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /