Abo
  • IT-Karriere:

MacOS 10.12: Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X

El Capitan hat viele, teils drastische Sicherheitslücken. Abhilfe schafft kein separates Sicherheitsupdate, sondern nur das Upgrade auf die nächste Version von Apples Betriebssystem: MacOS 10.12 alias Sierra.

Artikel veröffentlicht am ,
Es gibt derzeit kein separates Sicherheitsupdate für El Capitan und Yosemite.
Es gibt derzeit kein separates Sicherheitsupdate für El Capitan und Yosemite. (Bild: Screenshot Golem.de)

MacOS 10.12 alias Sierra ist nicht nur ein größeres Funktionsupdate, es ist derzeit auch ein obligatorisches Sicherheitsupdate. Wie aus Apples Sicherheitsdokumentation hervorgeht, wird MacOS 10.12 als Sicherheitsupdate für El Capitan in der Version 10.11.6 eingestuft. Ein separates Update, wie sonst üblich, gibt es bisher nicht - und das obwohl die sicherheitsrelevanten Informationen bereits am 20. September 2016 veröffentlicht wurden. Das letzte Sicherheitsupdate im Supportbereich ist auf den 1. September 2016 datiert (2016-001/2016-005) und beinhaltet andere behobene Sicherheitslücken als die Version 10.12.

Stellenmarkt
  1. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Interessanterweise betreffen die Sicherheitslücken laut Apple nur El Capitan. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Support von Yosemite (10.10) mit Sierra inoffiziell beendet wurde. Aus Sicherheitsgründen müsste man also von dem Einsatz von Yosemite abraten. Sicherheitslücken bleiben offen. Zudem hat Apple die OS-X-Support-Seiten bereits gelöscht und durch die MacOS-Support-Seite ersetzt.

El Capitan ist anfällig für das Erschleichen erhöhter Rechte

Die Sicherheitslücken, die Apple mit dem Update dokumentiert, sind eine recht hohe Gefahr für den Anwender und sein System. So lässt sich von Angreifern Schadcode ausführen. Bei Mac-Nutzern, die mit eingeschränkten Rechten arbeiten, dürfte der Schaden allerdings nicht allzu groß sein, da nur der jeweilige Nutzer betroffen ist und es an Systemrechten fehlt. Leider bietet El Capitan aber mehrere Sicherheitslücken, die das Erschleichen höherer Rechte ermöglichen. Ein Dutzend davon gibt dem Angreifer Kernel-Rechte, drei der Lücken erlauben das Erschleichen von Systemrechten.

Mac-Nutzer mit El Capitan haben derzeit eine schwere Wahl: Entweder sie lassen ihr System bewusst offen für über ein Dutzend kritische Sicherheitsfehler im System oder sie installieren MacOS 10.12 Sierra, das nach unserem Test die notwendige Reife missen lässt. Zudem wurde architektonisch einiges geändert, da es eine kleine Anzahl von Anwendungen gibt, die derzeit mit Updates versorgt werden, um Kompatibilitätsprobleme zu beheben. Das ist ein zu erwartendes Verhalten bei neuen Betriebssystemen. Deswegen bieten Betriebssystementwickler als Service Sicherheits- und manchmal auch Funktionsupdates in der Regel auch für alte Betriebssysteme an.

Nachtrag vom 24. September 2016, 10:21 Uhr

Ein Leser wies uns darauf hin, dass offenbar an einem Security Update 2016-002 für El Capitan gearbeitet wird. Ein weiterer Leser bestätigte dies. Wir können über unseren Entwicklerzugang derzeit keine Dokumentation zu der Betaphase ausmachen. Dementsprechend gibt es keine Hinweise darauf, wann das Sicherheitsupdate erscheint und welche Sicherheitsprobleme es beseitigt. Offiziell ist Sierra weiterhin ein Sicherheitsupdate für El Capitan.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 4,31€
  3. 2,80€
  4. 43,99€

as (Golem.de) 29. Okt 2016

Hallo, den entsprechend Artikel haben wir schon veröffentlicht. Leider nennt Apple nicht...

Pellkardoffl 10. Okt 2016

xD viel Leistung scheint er nicht zu gebrauchen wenn er den schon 10 Jahre benutzt.

DrWatson 26. Sep 2016

Also 2012 + 9 ist für mich 2021 und nicht 2018.

MrUNIMOG 25. Sep 2016

Üblicherweise gibt es nach Erscheinen einer neuen iOS-Hauptversion für die vorige keine...

fuchsbaerga@web.de 25. Sep 2016

Danke (y)


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
    Umwelt
    Grüne Energie aus der Toilette

    In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
    Von Monika Rößiger

    1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

      •  /