• IT-Karriere:
  • Services:

MacOS 10.12: Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X

El Capitan hat viele, teils drastische Sicherheitslücken. Abhilfe schafft kein separates Sicherheitsupdate, sondern nur das Upgrade auf die nächste Version von Apples Betriebssystem: MacOS 10.12 alias Sierra.

Artikel veröffentlicht am ,
Es gibt derzeit kein separates Sicherheitsupdate für El Capitan und Yosemite.
Es gibt derzeit kein separates Sicherheitsupdate für El Capitan und Yosemite. (Bild: Screenshot Golem.de)

MacOS 10.12 alias Sierra ist nicht nur ein größeres Funktionsupdate, es ist derzeit auch ein obligatorisches Sicherheitsupdate. Wie aus Apples Sicherheitsdokumentation hervorgeht, wird MacOS 10.12 als Sicherheitsupdate für El Capitan in der Version 10.11.6 eingestuft. Ein separates Update, wie sonst üblich, gibt es bisher nicht - und das obwohl die sicherheitsrelevanten Informationen bereits am 20. September 2016 veröffentlicht wurden. Das letzte Sicherheitsupdate im Supportbereich ist auf den 1. September 2016 datiert (2016-001/2016-005) und beinhaltet andere behobene Sicherheitslücken als die Version 10.12.

Stellenmarkt
  1. INFODAS, Nordrhein-Westfalen
  2. GETEC net GmbH, Hannover

Interessanterweise betreffen die Sicherheitslücken laut Apple nur El Capitan. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Support von Yosemite (10.10) mit Sierra inoffiziell beendet wurde. Aus Sicherheitsgründen müsste man also von dem Einsatz von Yosemite abraten. Sicherheitslücken bleiben offen. Zudem hat Apple die OS-X-Support-Seiten bereits gelöscht und durch die MacOS-Support-Seite ersetzt.

El Capitan ist anfällig für das Erschleichen erhöhter Rechte

Die Sicherheitslücken, die Apple mit dem Update dokumentiert, sind eine recht hohe Gefahr für den Anwender und sein System. So lässt sich von Angreifern Schadcode ausführen. Bei Mac-Nutzern, die mit eingeschränkten Rechten arbeiten, dürfte der Schaden allerdings nicht allzu groß sein, da nur der jeweilige Nutzer betroffen ist und es an Systemrechten fehlt. Leider bietet El Capitan aber mehrere Sicherheitslücken, die das Erschleichen höherer Rechte ermöglichen. Ein Dutzend davon gibt dem Angreifer Kernel-Rechte, drei der Lücken erlauben das Erschleichen von Systemrechten.

Mac-Nutzer mit El Capitan haben derzeit eine schwere Wahl: Entweder sie lassen ihr System bewusst offen für über ein Dutzend kritische Sicherheitsfehler im System oder sie installieren MacOS 10.12 Sierra, das nach unserem Test die notwendige Reife missen lässt. Zudem wurde architektonisch einiges geändert, da es eine kleine Anzahl von Anwendungen gibt, die derzeit mit Updates versorgt werden, um Kompatibilitätsprobleme zu beheben. Das ist ein zu erwartendes Verhalten bei neuen Betriebssystemen. Deswegen bieten Betriebssystementwickler als Service Sicherheits- und manchmal auch Funktionsupdates in der Regel auch für alte Betriebssysteme an.

Nachtrag vom 24. September 2016, 10:21 Uhr

Ein Leser wies uns darauf hin, dass offenbar an einem Security Update 2016-002 für El Capitan gearbeitet wird. Ein weiterer Leser bestätigte dies. Wir können über unseren Entwicklerzugang derzeit keine Dokumentation zu der Betaphase ausmachen. Dementsprechend gibt es keine Hinweise darauf, wann das Sicherheitsupdate erscheint und welche Sicherheitsprobleme es beseitigt. Offiziell ist Sierra weiterhin ein Sicherheitsupdate für El Capitan.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...
  2. 8€
  3. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  4. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...

as (Golem.de) 29. Okt 2016

Hallo, den entsprechend Artikel haben wir schon veröffentlicht. Leider nennt Apple nicht...

Pellkardoffl 10. Okt 2016

xD viel Leistung scheint er nicht zu gebrauchen wenn er den schon 10 Jahre benutzt.

DrWatson 26. Sep 2016

Also 2012 + 9 ist für mich 2021 und nicht 2018.

MrUNIMOG 25. Sep 2016

Üblicherweise gibt es nach Erscheinen einer neuen iOS-Hauptversion für die vorige keine...

fuchsbaerga@web.de 25. Sep 2016

Danke (y)


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Valhalla angespielt

Im Video zeigt Golem.de selbst aufgenommenes Gameplay aus Assassin's Creed Valhalla. In dem Actionspiel treten die Spieler als Wikinger in England an.

Assassin's Creed Valhalla angespielt Video aufrufen
Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


      •  /