Abo
  • Services:
Anzeige
Es gibt derzeit kein separates Sicherheitsupdate für El Capitan und Yosemite.
Es gibt derzeit kein separates Sicherheitsupdate für El Capitan und Yosemite. (Bild: Screenshot Golem.de)

MacOS 10.12: Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X

Es gibt derzeit kein separates Sicherheitsupdate für El Capitan und Yosemite.
Es gibt derzeit kein separates Sicherheitsupdate für El Capitan und Yosemite. (Bild: Screenshot Golem.de)

El Capitan hat viele, teils drastische Sicherheitslücken. Abhilfe schafft kein separates Sicherheitsupdate, sondern nur das Upgrade auf die nächste Version von Apples Betriebssystem: MacOS 10.12 alias Sierra.

MacOS 10.12 alias Sierra ist nicht nur ein größeres Funktionsupdate, es ist derzeit auch ein obligatorisches Sicherheitsupdate. Wie aus Apples Sicherheitsdokumentation hervorgeht, wird MacOS 10.12 als Sicherheitsupdate für El Capitan in der Version 10.11.6 eingestuft. Ein separates Update, wie sonst üblich, gibt es bisher nicht - und das obwohl die sicherheitsrelevanten Informationen bereits am 20. September 2016 veröffentlicht wurden. Das letzte Sicherheitsupdate im Supportbereich ist auf den 1. September 2016 datiert (2016-001/2016-005) und beinhaltet andere behobene Sicherheitslücken als die Version 10.12.

Anzeige

Interessanterweise betreffen die Sicherheitslücken laut Apple nur El Capitan. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Support von Yosemite (10.10) mit Sierra inoffiziell beendet wurde. Aus Sicherheitsgründen müsste man also von dem Einsatz von Yosemite abraten. Sicherheitslücken bleiben offen. Zudem hat Apple die OS-X-Support-Seiten bereits gelöscht und durch die MacOS-Support-Seite ersetzt.

El Capitan ist anfällig für das Erschleichen erhöhter Rechte

Die Sicherheitslücken, die Apple mit dem Update dokumentiert, sind eine recht hohe Gefahr für den Anwender und sein System. So lässt sich von Angreifern Schadcode ausführen. Bei Mac-Nutzern, die mit eingeschränkten Rechten arbeiten, dürfte der Schaden allerdings nicht allzu groß sein, da nur der jeweilige Nutzer betroffen ist und es an Systemrechten fehlt. Leider bietet El Capitan aber mehrere Sicherheitslücken, die das Erschleichen höherer Rechte ermöglichen. Ein Dutzend davon gibt dem Angreifer Kernel-Rechte, drei der Lücken erlauben das Erschleichen von Systemrechten.

Mac-Nutzer mit El Capitan haben derzeit eine schwere Wahl: Entweder sie lassen ihr System bewusst offen für über ein Dutzend kritische Sicherheitsfehler im System oder sie installieren MacOS 10.12 Sierra, das nach unserem Test die notwendige Reife missen lässt. Zudem wurde architektonisch einiges geändert, da es eine kleine Anzahl von Anwendungen gibt, die derzeit mit Updates versorgt werden, um Kompatibilitätsprobleme zu beheben. Das ist ein zu erwartendes Verhalten bei neuen Betriebssystemen. Deswegen bieten Betriebssystementwickler als Service Sicherheits- und manchmal auch Funktionsupdates in der Regel auch für alte Betriebssysteme an.

Nachtrag vom 24. September 2016, 10:21 Uhr

Ein Leser wies uns darauf hin, dass offenbar an einem Security Update 2016-002 für El Capitan gearbeitet wird. Ein weiterer Leser bestätigte dies. Wir können über unseren Entwicklerzugang derzeit keine Dokumentation zu der Betaphase ausmachen. Dementsprechend gibt es keine Hinweise darauf, wann das Sicherheitsupdate erscheint und welche Sicherheitsprobleme es beseitigt. Offiziell ist Sierra weiterhin ein Sicherheitsupdate für El Capitan.


eye home zur Startseite
as (Golem.de) 29. Okt 2016

Hallo, den entsprechend Artikel haben wir schon veröffentlicht. Leider nennt Apple nicht...

Pellkardoffl 10. Okt 2016

xD viel Leistung scheint er nicht zu gebrauchen wenn er den schon 10 Jahre benutzt.

DrWatson 26. Sep 2016

Also 2012 + 9 ist für mich 2021 und nicht 2018.

MrUNIMOG 25. Sep 2016

Üblicherweise gibt es nach Erscheinen einer neuen iOS-Hauptversion für die vorige keine...

fuchsbaerga@web.de 25. Sep 2016

Danke (y)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  4. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Cities: Skylines für 6,66€)
  2. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€
  3. (u. a. Acer Liquid Z6 Plus für 149€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Wir kolonialisieren

    muhzilla | 10:30

  2. Re: Bahn schneller machen

    Geistesgegenwart | 10:26

  3. Re: Freeride

    esqe | 10:14

  4. Re: Dann eben nicht

    matzems | 10:11

  5. Re: Das ist eh die Zukunft.

    Bouncy | 10:10


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel