Abo
  • Services:
Anzeige
Mac Pro mit dem Lock Security Bracket
Mac Pro mit dem Lock Security Bracket (Bild: Maclocks)

Maclocks Sicherheitsschloss zum Nachrüsten für den Mac Pro

Mit dem Lock Security Bracket hat der Zubehörhersteller Maclocks eine Lösung vorgestellt, mit der sich auch der Mac Pro vor Gelegenheitsdieben sichern lässt.

Anzeige

Die neuen, runden Mac Pro lassen sich gegen Diebstahl nicht mit einem Kensigton-Schloss sichern, weil ihnen die dafür erforderliche Gehäusebohrung fehlt. Um sie dennoch sichern zu können, hat Maclocks eine andere Lösung entwickelt. Dabei wird ein Sicherungsblech am hinteren Teil des röhrenförmigen Gehäuses befestigt.

  • Mac Pro Lock Security Bracket (Bild: Maclocks)
  • Mac Pro Lock Security Bracket (Bild: Maclocks)
  • Mac Pro Lock Security Bracket (Bild: Maclocks)
  • Mac Pro Lock Security Bracket (Bild: Maclocks)
  • Mac Pro Lock Security Bracket (Bild: Maclocks)
Mac Pro Lock Security Bracket (Bild: Maclocks)

Der Mac Pro kostet ab 3.000 Euro aufwärts bis hin zu knapp 10.000 Euro. Dennoch hat Apple es versäumt, eine rudimentäre physische Sicherungsmöglichkeit für den zwar recht schweren, aber auch kompakten Rechner einzubauen.

Maclocks hat mit dem Mac Pro Lock Security Bracket eine Lösung entwickelt, die unter den Zylinder passt und das Stromkabel einfasst. Die Halterung ist mit einer Nase ausgestattet, an die das Sicherungskabel angeschlossen wird, das seinerseits um einen festen Gegenstand geschlungen wird. Die Lösung verhindert nach Herstellerangaben auch das unbefugte Öffnen des Gehäuses und damit den Diebstahl von Komponenten.

Das Mac Pro Lock Security Bracket von Maclocks soll zur Einführung 90 US-Dollar und danach 120 US-Dollar kosten. Es wird zusammen mit einem Stahlseil und zwei Schlüsseln ab dem 25. Februar 2014 ausgeliefert.

Maclocks bietet eine ähnliche Lösung auch für die Mac Book Pro mit Retina-Display und das iPad an, die ebenfalls ohne Kensington-Bohrung ausgerüstet sind.


eye home zur Startseite
Poison Nuke 28. Jan 2014

wkt

ichbinsmalwieder 28. Jan 2014

Völlig egal, beim Kensington-Schloss geht es um eine juristische Sache: Einen Gegenstand...

boiii 28. Jan 2014

Genau so ist es. Die frührern Versionen halten übrigens nichtmal einer Klorolle stand ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. St. Vincenz-Krankenhaus GmbH, Paderborn
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt, Berlin
  3. USU AG, Möglingen bei Stuttgart oder Home-Office deutschlandweit
  4. redblue Marketing GmbH, Ingolstadt, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,00€
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Energielabels

    Aus A+++ wird nur noch A

  2. Update 1.2

    Gog.com-Client erhält Cloud-Speicheroption und fps-Zähler

  3. HTTPS

    US-Cert warnt vor Man-In-The-Middle-Boxen

  4. Datenrate

    Facebook und Nokia bringen Seekabel ans Limit

  5. Grafikkarte

    Zotac will die schnellste Geforce GTX 1080 Ti stellen

  6. Ab 2018

    Cebit findet künftig im Sommer statt

  7. Google

    Maps erlaubt Teilen des eigenen Standortes in Echtzeit

  8. Datengesetz geplant

    Halter sollen Eigentümer von Fahrzeugdaten werden

  9. Nintendo Switch

    Leitfähiger Schaumstoff löst Joy-Con-Probleme

  10. Stack Overflow

    Deutsche Entwickler fühlen sich unterbezahlt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer
  2. Apple Park Apple bezieht das Raumschiff
  3. Klage gegen Steuernachzahlung Apple beruft sich auf europäische Grundrechte

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare
  2. OCP Facebook rüstet das Rechenzentrum auf
  3. Social Media Facebook verbietet Datennutzung für Überwachung

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: Vertrauen in die Menschheit

    Johnny Cache | 04:46

  2. Re: schöne Sache

    Sharra | 04:09

  3. Re: Ja und?

    kaliberx | 03:59

  4. Re: Problem erkannt, Problem wiederholt.

    topo | 03:57

  5. Macht das nicht fast jeder mit WhatsApp oder...

    ecv | 03:50


  1. 18:59

  2. 18:42

  3. 18:06

  4. 17:39

  5. 17:10

  6. 16:46

  7. 16:26

  8. 16:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel