Abo
  • Services:
Anzeige
Yahoo gibt eigene Daten für die Forschung frei.
Yahoo gibt eigene Daten für die Forschung frei. (Bild: Yahoo)

Machine Learning: Yahoo veröffentlicht 13 TByte Daten an Nutzerverhalten

Yahoo gibt eigene Daten für die Forschung frei.
Yahoo gibt eigene Daten für die Forschung frei. (Bild: Yahoo)

Für Forscher gibt Yahoo einen riesigen Datensatz frei, der den Umgang mit Nachrichten von Nutzern enthält. Gedacht ist dies für maschinelles Lernen und die Erprobung von Vorschlagsystemen.

Der Forschergemeinschaft sei es großes Interesse, neue Algorithmen und Methoden an den Daten von produktiven Anwendungen zu testen, heißt es bei Yahoo. Das Unternehmen stellt deshalb nun mit 13,5 TByte einen vergleichsweise sehr großen Datensatz bereit, mit dem vor allem die Forschung im Bereich des maschinellen Lernens vorangetrieben werden soll.

Anzeige

Die Daten sind zwischen Februar und Mai 2015 gesammelt worden und umfassen Aufzeichnungen des Umgangs von Nutzern mit Nachrichteneinträgen auf verschiedenen Seiten, etwa Yahoo News, Yahoo Sports oder auch Yahoo Finance. Es handele sich dabei um etwa 20 Millionen unterschiedliche Anwender sowie um rund 110 Milliarden selbstständige Ereignisse.

Die Datensätze sind dabei weitgehend anonymisiert, so dass sich keine Rückschlüsse auf konkrete Personen ergeben sollten. Allerdings stehen zu der eigentlichen Aufzeichnung des Verhaltens zu einem Teil der Nutzer auch demografische Informationen zur Verfügung wie etwa das Alter, das Geschlecht oder eine ungefähre geografische Zuordnung.

Der vollständige Datensatz ist von Yahoos Abteilung zur Personalisierung seines Angebots genutzt worden, um Verhalten zu modellieren, ein System für Vorschläge aufzubauen, bestimmte Onlinealgorithmen zu testen sowie für maschinelles Lernen in einem sehr großen verteilten Netzwerk. Yahoo hofft nun auf ähnliche Anwendungsfelder der Daten im akademischen Kontext.

Bereitgestellt wird der Datensatz über das Angebot Webscope, in dem sich weitere anonymisierte Nutzerdaten finden, die für nichtkommerzielle Zwecke genutzt werden können.


eye home zur Startseite
grünebanane 16. Jan 2016

Richtig, poste mal die Ergebnisse. MfG

Cok3.Zer0 16. Jan 2016

Business Intelligence ist ein großes und wichtiges Feld.

elgooG 15. Jan 2016

"""Der Datensatz""" würde sich auch sonst für viele andere Testzwecke eignen. 13 TB sind...

elgooG 15. Jan 2016

Verzei mir die Frage, aber dir ist tatsächlich noch nie BBCode untergekommen, oder...

sol 15. Jan 2016

Ich habe Yahoo immer nur genutzt um Google zu suchen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  4. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. 17,99€ statt 29,99€
  3. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Stefres | 20:07

  2. Re: wie hätte sich auch was verbessern sollen?

    Andre_af | 19:57

  3. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    Dadie | 19:47

  4. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Squirrelchen | 19:46

  5. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Friedhelm | 19:41


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel