Abo
  • Services:
Anzeige
Yahoo gibt eigene Daten für die Forschung frei.
Yahoo gibt eigene Daten für die Forschung frei. (Bild: Yahoo)

Machine Learning: Yahoo veröffentlicht 13 TByte Daten an Nutzerverhalten

Yahoo gibt eigene Daten für die Forschung frei.
Yahoo gibt eigene Daten für die Forschung frei. (Bild: Yahoo)

Für Forscher gibt Yahoo einen riesigen Datensatz frei, der den Umgang mit Nachrichten von Nutzern enthält. Gedacht ist dies für maschinelles Lernen und die Erprobung von Vorschlagsystemen.

Der Forschergemeinschaft sei es großes Interesse, neue Algorithmen und Methoden an den Daten von produktiven Anwendungen zu testen, heißt es bei Yahoo. Das Unternehmen stellt deshalb nun mit 13,5 TByte einen vergleichsweise sehr großen Datensatz bereit, mit dem vor allem die Forschung im Bereich des maschinellen Lernens vorangetrieben werden soll.

Anzeige

Die Daten sind zwischen Februar und Mai 2015 gesammelt worden und umfassen Aufzeichnungen des Umgangs von Nutzern mit Nachrichteneinträgen auf verschiedenen Seiten, etwa Yahoo News, Yahoo Sports oder auch Yahoo Finance. Es handele sich dabei um etwa 20 Millionen unterschiedliche Anwender sowie um rund 110 Milliarden selbstständige Ereignisse.

Die Datensätze sind dabei weitgehend anonymisiert, so dass sich keine Rückschlüsse auf konkrete Personen ergeben sollten. Allerdings stehen zu der eigentlichen Aufzeichnung des Verhaltens zu einem Teil der Nutzer auch demografische Informationen zur Verfügung wie etwa das Alter, das Geschlecht oder eine ungefähre geografische Zuordnung.

Der vollständige Datensatz ist von Yahoos Abteilung zur Personalisierung seines Angebots genutzt worden, um Verhalten zu modellieren, ein System für Vorschläge aufzubauen, bestimmte Onlinealgorithmen zu testen sowie für maschinelles Lernen in einem sehr großen verteilten Netzwerk. Yahoo hofft nun auf ähnliche Anwendungsfelder der Daten im akademischen Kontext.

Bereitgestellt wird der Datensatz über das Angebot Webscope, in dem sich weitere anonymisierte Nutzerdaten finden, die für nichtkommerzielle Zwecke genutzt werden können.


eye home zur Startseite
grünebanane 16. Jan 2016

Richtig, poste mal die Ergebnisse. MfG

Cok3.Zer0 16. Jan 2016

Business Intelligence ist ein großes und wichtiges Feld.

elgooG 15. Jan 2016

"""Der Datensatz""" würde sich auch sonst für viele andere Testzwecke eignen. 13 TB sind...

elgooG 15. Jan 2016

Verzei mir die Frage, aber dir ist tatsächlich noch nie BBCode untergekommen, oder...

sol 15. Jan 2016

Ich habe Yahoo immer nur genutzt um Google zu suchen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Experis GmbH, Kiel
  2. über Hanseatisches Personalkontor Rottweil, Gottmadingen (bei Singen am Htwl.)
  3. über HRM CONSULTING GmbH, Konstanz (Home-Office)
  4. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)
  2. (u. a. HP 15,6 Zoll 299,00€, Lenovo Ideapad 15,6 Zoll 499,00€, Acer 17,3 Zoll 499,00€)
  3. 44,90€ statt 79,90€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Data Center-Modernisierung für mehr Performance und


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Yodobashi und Bic Camera: Im Rausch der Netzwerkkabel
Yodobashi und Bic Camera
Im Rausch der Netzwerkkabel
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Preisschild Media Markt nennt 7.998-Euro-Literpreis für Druckertinte

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    christi1992 | 18:58

  2. Re: Volumenbegrenzungen abschaffen

    amagol | 18:57

  3. Re: Riesenerfolg von GTA 5 Online

    TC | 18:56

  4. Dann soll man doch bitte o2 free abschaffen

    TodesBrote | 18:56

  5. Re: Noch ein Argument

    forenuser | 18:55


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel