• IT-Karriere:
  • Services:

Machine Games: Wolfenstein Youngblood erhält Raytracing

Bald Raytracing für Spiegelungen und Umgebungslichtverschattung (RTAO): Ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung gibt es einen Patch für Wolfenstein Youngblood, der die Optik des Shooters verbessert. Dank DLSS-Upscaling steigt zudem die ohnehin schon hohe Bildrate.

Artikel veröffentlicht am ,
Wolfenstein Youngblood mit Raytracing
Wolfenstein Youngblood mit Raytracing (Bild: Machine Games)

Nvidia hat gemeinsam mit dem Spieleentwickler Machine Games einen Patch für Wolfenstein Youngblood (Test) angekündigt, der zwei Raytracing-Effekte in den Coop-Shooter integriert. Das Update soll in den nächsten Tagen verfügbar sein und erweitert das Spiel um Raytracing-Spiegelungen und eine Umgebungslichtverschattung (RTAO). Hinzu kommt DLSS (Deep Leaning Super Sampling), ein KI-gestütztes Upscaling für mehr Bilder pro Sekunde.

Stellenmarkt
  1. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  2. astora GmbH, Kassel

Wolfenstein Youngblood wurde von Machine Games und Arkane Studios entwickelt, der kooperative Shooter basiert auf der id-Tech-6-Engine und nutzt die Vulkan-Grafikschnittstelle. Für Raytracing wird die Nvidia-proprietäre Extension namens 'VK_NV_ray_tracing' verwendet, daher läuft es derzeit nur auf Pascal- und Turing-Karten. Ob die Performance auf beispielsweise einer Geforce GTX 1080 (Ti) ohne RT-Cores hoch genug ausfällt, konnten wir noch nicht ausprobieren.

Die Raytracing-Umgebungslichtverschattung sorgt für eine glaubwürdigere Einbettung von Objekten in den einzelnen Maps, aber auch für realistischere Schatten bei Kanten in der Level-Geometrie. Die Raytracing-Spiegelungen sind auf allerhand Oberflächen sichtbar - von Glasscheiben und diversen Pfützen über glatt polierte Böden bis hin zu rauen Metallplatten.

  • Wolfenstein Youngblood ohne Raytracing (Bild: Nvidia)
  • Wolfenstein Youngblood mit Raytracing (Bild: Nvidia)
  • Wolfenstein Youngblood ohne Raytracing (Bild: Nvidia)
  • Wolfenstein Youngblood mit Raytracing (Bild: Nvidia)
  • Wolfenstein Youngblood ohne Raytracing (Bild: Nvidia)
  • Wolfenstein Youngblood mit Raytracing (Bild: Nvidia)
  • Wolfenstein Youngblood ohne Raytracing (Bild: Nvidia)
  • Wolfenstein Youngblood mit Raytracing (Bild: Nvidia)
Wolfenstein Youngblood ohne Raytracing (Bild: Nvidia)

Exklusiv für Turing-Modelle, genauer die RTX-Modelle, ist DLSS per Inferencing auf den Tensor-Cores. Beim Deep Leaning Super Sampling wird intern mit einer niedrigeren Pixelmenge gerechnet und davon ausgehend per künstlicher Intelligenz die Frames so hochskaliert, dass sie dem nativen Rendering in höherer Auflösung möglichst nahe kommen. Nvidia zufolge steigt die Bildrate durch DLSS um ein Drittel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 1,80€
  3. 16,99€

0mega 07. Jan 2020

Hast du dir mal DLSS angeschaut?


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /