Abo
  • IT-Karriere:

Mach 5: Hermeus will in 1,5 Stunden über den Atlantik fliegen

Transatlantikflüge sind lang und ermüdend. Das will Hermeus ändern: Das US-Luftfahrtunternehmen will ein Flugzeug entwickeln, das von den USA nach Frankreich so lange braucht wie ein ICE von Hamburg nach Berlin.

Artikel veröffentlicht am ,
Überschallflugzeug von Hermeus (Konzeptzeichnung)
Überschallflugzeug von Hermeus (Konzeptzeichnung) (Bild: Hermeus)

In anderthalb Stunden von New York nach Paris: Das US-Unternehmen Hermeus will ein Flugzeug bauen, das mit fünffacher Schallgeschwindigkeit (Mach 5) fliegen kann. Es soll in etwa zehn Jahren einsatzfähig sein.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden
  2. BWI GmbH, Bonn

Über die Technik, die das Unternehmen einsetzen will, ist nicht viel bekannt. Das Unternehmen setzt aber auf vorhandene Technik und Materialien: Sie würden nichts nutzen, das "allzu übernatürlich" sei, sagte Skyler Shuford, Leiter eines operativen Geschäftsbereichs, dem US-Onlinemagazin Ars Technica. Sie machten Entwicklungsarbeit, keine Wissenschaft.

Ein Demonstrator, der Mach 5 erreicht, soll laut Shuford in etwa fünf Jahren fertig sein. Das Flugzeug könnte in acht bis zehn Jahren bereit für den kommerziellen Einsatz sein. Damit soll ein Transatlantikflug von New York nach Paris nur noch 90 Minuten dauern. Aktuell beträgt die Flugzeit 7,5 Stunden. Die Concorde schaffte die Strecke in dreieinhalb Stunden.

Hermeus existiert seit dem vergangenen Jahr. Die vier Gründer AJ Piplica, Glenn Case, Mike Smayda und Skyler Shuford waren zuvor beim US-Luftfahrtunternehmen Generation Orbit und hatten dort am Hyperschallraketenflugzeug X-60A der US-Luftwaffe gearbeitet. Smayda und Shuford waren auch schon beim US-Raumfahrtunternehmen SpaceX.

Ziel des Unternehmens sei, "durch eine radikale Erhöhung der Reisegeschwindigkeit die globale Verkehrsinfrastruktur zu revolutionieren", sagt Unternehmenschef Piplica. Das sei vergleichbar dem Fortschritt von der Einwahl per Modem zum Breitbandzugang. Für sein Vorhaben hat Hermeus gerade eine erste Finanzierungsrunde erfolgreich abgeschlossen. Wie viel Geld es dabei eingenommen hat, hat das Unternehmen allerdings nicht bekanntgegeben.

Hermeus ist allerdings nicht allein auf dem Feld der Flugzeuge, die schneller als der Schall fliegen. Nach dem Aus der Concorde im Jahr 2003 war es zunächst ruhig geworden um die Überschallflieger. Seit einigen Jahren beschäftigt sich aber wieder eine Reihe von Unternehmen mit dem Thema. Zu den Akteuren gehört der US-Luftfahrtkonzern Lockheed Martin, der im Auftrag der Nasa den Prototyp eines leisen Überschallflugzeugs baut.

Das US-Unternehmen Boom Supersonic hat 2016 ein Überschallpassagierflugzeug vorgestellt. Der Jet, in dem 45 Passagiere Platz haben, soll schneller fliegen als die Concorde, aber nicht so schnell, wie Hermeus das beabsichtigt. Mehrere Fluggesellschaften hätten mehrere Dutzend Flugzeuge bestellt, verkündete Boom-Supersonic-Chef Blake Scholl 2017. Unter den Käufern ist auch die Virgin Group, deren Tochter Spaceship Company die Überschallflugzeuge bauen soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 98,99€ (Bestpreis!)
  4. 83,90€

AllDayPiano 16. Mai 2019 / Themenstart

Vergiss das diskutierten. Das ist Flacherdlerniveau!

interlingueX 15. Mai 2019 / Themenstart

Eher "Sänk ju for tschuhsing Hermeus tudäi." Ist deine letzte IC- oder ICE-Fahrt wirklich...

Marple 15. Mai 2019 / Themenstart

Endlich mal eine positive Betrachtung und kein "Das geht aber garnicht, da X wegen Y...

Kay_Ahnung 15. Mai 2019 / Themenstart

Das hat nicht unbedingt was mit wichtig zu tun. Viele Sachen kann man einfach nur/besser...

XYoukaiX 15. Mai 2019 / Themenstart

Gestern erst gelesen "Deutsche bank zahlt mehr als 600 angestellten mehr als eine...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

    •  /