• IT-Karriere:
  • Services:

Macbooks: Apple repariert defekte Butterfly-Tastaturen direkt im Laden

Macbook-Tastaturen mit Butterfly-Mechanismus verärgern wegen klebender und klemmender Tasten die betroffenen Besitzer. Apple repariert die Geräte künftig in den Apple Stores, um die Wartezeit für Kunden zu reduzieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Tastatur des Macbook Pro mit fehlender Tastenkappe
Tastatur des Macbook Pro mit fehlender Tastenkappe (Bild: iFixit)

Apple bietet ein kostenloses Austauschprogramm für Tastaturen mit Butterfly-Mechanismus der ersten und zweiten Generation an. Betroffen sind Macbook- und Macbook-Pro-Modelle. Die Geräte werden bisher zu Reparaturzentren geschickt, was teils mehrere Tage Wartezeit für Kunden zur Folge hat. Nun sollen laut einem Bericht von Macrumors Apple-Store-Mitarbeiter selbst die Reparatur durchführen können, was die Wartezeit auf einen Tag verkürze. Wer am Austauschprogramm teilnehmen will, sollte die Wartedauer im Laden erfragen.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. Kleemann GmbH, Göppingen

Im Jahr 2015 wurde der Tastaturmechanismus erstmals eingeführt. Der Butterfly-Mechanismus hat einen sehr geringen Tastenhub, was dazu führt, dass die Tasten nicht kippeln, auch wenn ihr Rand getroffen wird. Mit dem geringen Tastenhub wollte Apple erreichen, das Notebook besonders dünn bauen zu können. Dies führt aber wegen geringer Abstände zu einer hohen Schmutzanfälligkeit, so dass es immer wieder zu klemmenden oder nicht reagierenden Tasten und Doppeleingaben kommt.

Golem.de konnte das Problem bei einem Macbook Pro 2016 nachvollziehen. Eine Tastenkappe, die sich verklemmte und beim erneuten Betätigen offenbar aus dem Haltemechanismus löste, ließ sich danach nicht mehr einrasten. Apple selbst verkauft keine neuen Tastenkappen, doch auf Ebay ließ sich ein einzelnes E für wenige Euro erwerben und problemlos einrasten. Das ersparte die Teilnahme am Austauschprogramm.

Auch bei der dritten Generation des Butterfly-Mechanismus, die 2018 eingeführt wurde, gibt es Probleme, obwohl Apple extra den Mechanismus überarbeitete und eine Dichtung einführte. Nutzer haben teilweise schon nach wenigen Tagen Schwierigkeiten mit hängenden oder mehrfach auslösenden Tasten.

Ob auch Geräte mit dem Butterfly-Mechanismus der dritten Generation, für die es derzeit kein kostenloses Austauschprogramm gibt, in den Apple Stores repariert werden, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 1m 8K HDMI 2.1 Ultra High Speed 48G 4K@120Hz/8K@60Hz + 1m Cat 8 Netzwerkkabel für 17,90€)
  2. 679€ (inkl. 60€-Rabatt + 60€-Gutschein - Release: 01.06.)
  3. 1.199€ (Bestpreis)

elgooG 29. Apr 2019

Verlöteter Arbeitsspeiher und Akku kommt auch bei den teuren T-Serien zum Einsatz. Beim...

TurbinenBewunderer 25. Apr 2019

jaja, was dein lenovo nicht alles so kann hat sogar noch den knubbel, sogar den können...

ldlx 24. Apr 2019

"Apple repariert , Apple tauscht aus" Wer musste auch gerade an den...

sofries 24. Apr 2019

Ich bin ein ziemlich großer Fan von den neuen Tasten. Ich habe das 15 MacBook Pro...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /