Macbook Pro: Sammelklage gegen Apple wegen Display-Kabel

Freiwillig repariert Apple nur 13-Zoll-Geräte, nicht aber Macbook Pro mit 15 Zoll.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Pro von 2016
Macbook Pro von 2016 (Bild: Apple)

In Kalifornien wurde eine Sammelklage gegen Apple eingereicht, mit welcher erreicht werden soll, dass der Hersteller bestimmte Macbook Pro mit 15-Zoll-Display kostenlos repariert. Der Class Action Suite befasst sich mit dem sogenannten Stagelight-Problem, bei welchem es durch ein flexibles, aber zu kurzes Flachbandkabel zu einer defekten Hintergrundbeleuchtung kommen kann.

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant (m/w/d) - Konstanz oder remote
    SEITENBAU GmbH, Konstanz, remote
  2. IT-Traineeprogramm (m/w/d)
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
Detailsuche

Apple hat für das Macbook Pro 13 von 2016 zwar ein kostenloses Reparaturprogramm aufgelegt, der Fehler betrifft allerdings auch die 15-Zoll-Modelle des gleichen Jahrgangs. Die Sammelklage soll bewirken, dass das Reparaturprogramm auf die größeren Geräte ausgeweitet wird. Ohne ein solches wird der Wechsel teuer, da das komplette Display und nicht nur das Flachbandkabel ausgetauscht werden muss - dieses ist fest mit dem Panel verbunden. Laut Anklage würde die Reparatur mit 850 US-Dollar zu Buche schlagen.

Das bisherige Reparaturprogramm gilt laut Apple nur für vier Jahre seit dem Verkaufsstart des ersten Macbook Pro 13. Die Geräte wurden am 27. Oktober 2016 vorgestellt und waren ab diesem Tag in der Basiskonfiguration auch verfügbar, die schnelleren Modelle und die Macbook Pro 15 folgten einige Wochen später. Sofern die Sammelklage denn Erfolg hat, gilt es abzuwarten, ob Apple den Garantiezeitraum erweitert.

Sammelklagen gegen Apple sind nicht neu, in den vergangenen Jahren gab es davon mehrere. Darunter fielen unter anderem eine wegen der SoC-Drosselung beim iPhone 6, (Plus) um den Akku zu schonen, eine wegen nicht reagierender Touchscreens bei derselben Geräteserie und eine wegen fehlender Staubfilter in Macbooks und iMacs. Auch die anfällige Butterfly-Tastatur der Macbooks wurde in einer Sammelklage angegangen, neben einem Reparaturprogramm führte das dazu, dass Apple wieder auf die Scissor-Technik wechselte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ladeinfrastruktur
So sollen 15 Millionen E-Autos ans Netz kommen

In mehreren Feldversuchen hat Netze BW die Elektrifizierung von Straßen und Tiefgaragen getestet. Die Ergebnisse könnten anderen Netzbetreibern als Vorlage dienen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Ladeinfrastruktur: So sollen 15 Millionen E-Autos ans Netz kommen
Artikel
  1. Entlassungen bei Tech-Unternehmen: Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind
    Entlassungen bei Tech-Unternehmen
    Welche Branchen zurzeit am stärksten betroffen sind

    Das Jahr ist von Massenentlassungen bei Tech-Unternehmen geprägt. Wir haben per Open Data analysiert, welche Branchen das besonders betrifft.
    Von Felix Uelsmann

  2. Mydlink Home: D-Link macht Smart-Home-Geräte unbrauchbar
    Mydlink Home
    D-Link macht Smart-Home-Geräte unbrauchbar

    D-Link wird in Kürze alle Clouddienste für eine Reihe verschiedener Smart-Home-Geräte einstellen und diese quasi unbrauchbar machen.

  3. Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!
     
    Jetzt 50 Prozent bei IT-Workshops sparen!

    Nur noch bis Mittwoch: Workshops, E-Learning-Kurse, Coachings und vieles mehr zum halben Preis! Jetzt zuschlagen und den Preisvorteil nutzen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /