Abo
  • IT-Karriere:

Macbook Pro Late 2016: Neue Treiber schützen Lautsprecher für Windows-Nutzer

Wer auf dem Macbook Pro mit USB Typ C Windows 10 installiert, riskiert einen Lautsprecherschaden, wenn die Treiber nicht aktuell sind. Vor kurzem hat Apple deswegen neue Treiber veröffentlicht, die allerdings die Leistungsfähigkeit der Lautsprecher unter Windows einschränken.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple hat Probleme mit den Lautsprechern unter Windows.
Apple hat Probleme mit den Lautsprechern unter Windows. (Bild: Apple)

Berichten aus dem Macrumors-Forum zufolge, kann es bei den neuen Macbook Pro (Late 2016 mit USB Typ C, mit und ohne Touch Bar) zu beschädigten Lautsprechern kommen, wenn die Systeme unter Windows 10 gebootet werden. Wie Macrumors berichtet gab es zwischenzeitlich ein Update der Boot-Camp-Treiber seitens Apple.

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Oberhausen, Reutlingen
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn

Dieses Update behebt das Problem allerdings nicht sondern verhindert nur, dass es auftreten kann. Wer bereits einen beschädigten Lautsprecher hat, muss seine Daten sichern und das neue Gerät zur Reparatur bringen. Windows 7 und Windows 8.1 sind nicht betroffen, das liegt allerdings daran, dass Apple für die alten Betriebssysteme keine Unterstützung mehr bietet. Für Apple reduzieren sich so der Aufwand beim Testen der Hardware unter Fremdsystemen und die Entwicklung der entsprechenden Boot-Camp-Treiber.

Da die Verifikation der installierten Boot-Camp-Treiber nicht über die Boot-Camp-Werkzeuge geht, sollten Anwender einen Blick in den Gerätemanager werfen. Laut Macrumors-Forenmitgliedern sollte der Treiber auf den 22. November 2016 datiert sein und die Versionsnummer 6.6001.3.36 tragen. Ds Update gibt es sowohl für das 13- als auch das 15-Zoll-Modell. Die meisten Schadensberichte betreffen aber nur das 15-Zoll-Modell- Wir können diese Nummer anhand eines Macbook Pro 13 mit Touch Bar bestätigen. Wir hatten allerdings den alten Treiber nie installiert. Apple liefert also bei aktuellen Neuinstallationen von Windows gleich die aktuellen Boot-Camp-Treiber. Das sollte allerdings jeder selbst verifizieren.

Deutlich reduzierte Lautstärke unter Windows 10

Die Installation der Treiber hat allerdings einen Nachteil. Die Lautstärke ist bei uns unter Windows 10 drastisch reduziert und liegt etwa auf der Hälfte dessen, was Apple unter MacOS erlaubt. Diesen Wert bestätigen Macrumors-Leser. In den meisten Anwendungsszenarien stört das nur bedingt, da die Lautstärke der Macbooks so hoch ist, dass sie für das direkte Arbeiten selbst in lauteren Umgebungen auch mit der Hälfte ausreichend ist. Nur bei Präsentationen muss der Anwender dann unter MacOS booten, wenn ein ganzer Raum zu beschallen ist.

Die neuen Treiber können über das Software Update bezogen werden. Einen separaten Download der Boot-Camp-Werkzeuge bietet Apple derzeit nur für ältere Macs an.

Apple hat seit der Veröffentlichung des neuen Macbook Pro mit zahlreichen Problemen zu kämpfen, die während der Testphase offenbar nicht entdeckt wurden. Neben dem hier genannten Lautsprecherproblemen gibt es Kompatibilitätsprobleme mit USB Typ C, Schwierigkeiten mit dem Trackpad und vereinzelt Berichte über Grafikprobleme. Mancher Fehler deutet darauf hin, dass Apples Testphase der neuen Hardware zu kurz war.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 11,50€
  2. 34,99€
  3. (-70%) 23,99€
  4. 43,99€

chefin 05. Dez 2016

Spulen zerstört man normalerweise nur thermisch. Man kann an einer Spule kaum die nötige...

delphi 03. Dez 2016

Neben der von den anderen Kommentatoren hier beschriebenen Möglichkeit, dass der...

Moe479 02. Dez 2016

kommt auf auch das thermal design der cpus und gpus an, man darf nicht vergessen das der...

Moe479 02. Dez 2016

falsch, wir werden dafür zahlen müssen, die unternehmerischen risiken sind schon längst...

chewbacca0815 02. Dez 2016

Genau! Geiz ist geil, weil man dank Geizhals immer das Billigsten kaufen kann! Solange...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Energiespeicher und Sektorkopplung Speicher für die Energiewende
  2. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  3. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /