• IT-Karriere:
  • Services:

Macbook Pro Late 2016: Neue Treiber schützen Lautsprecher für Windows-Nutzer

Wer auf dem Macbook Pro mit USB Typ C Windows 10 installiert, riskiert einen Lautsprecherschaden, wenn die Treiber nicht aktuell sind. Vor kurzem hat Apple deswegen neue Treiber veröffentlicht, die allerdings die Leistungsfähigkeit der Lautsprecher unter Windows einschränken.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple hat Probleme mit den Lautsprechern unter Windows.
Apple hat Probleme mit den Lautsprechern unter Windows. (Bild: Apple)

Berichten aus dem Macrumors-Forum zufolge, kann es bei den neuen Macbook Pro (Late 2016 mit USB Typ C, mit und ohne Touch Bar) zu beschädigten Lautsprechern kommen, wenn die Systeme unter Windows 10 gebootet werden. Wie Macrumors berichtet gab es zwischenzeitlich ein Update der Boot-Camp-Treiber seitens Apple.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Lahr
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Dieses Update behebt das Problem allerdings nicht sondern verhindert nur, dass es auftreten kann. Wer bereits einen beschädigten Lautsprecher hat, muss seine Daten sichern und das neue Gerät zur Reparatur bringen. Windows 7 und Windows 8.1 sind nicht betroffen, das liegt allerdings daran, dass Apple für die alten Betriebssysteme keine Unterstützung mehr bietet. Für Apple reduzieren sich so der Aufwand beim Testen der Hardware unter Fremdsystemen und die Entwicklung der entsprechenden Boot-Camp-Treiber.

Da die Verifikation der installierten Boot-Camp-Treiber nicht über die Boot-Camp-Werkzeuge geht, sollten Anwender einen Blick in den Gerätemanager werfen. Laut Macrumors-Forenmitgliedern sollte der Treiber auf den 22. November 2016 datiert sein und die Versionsnummer 6.6001.3.36 tragen. Ds Update gibt es sowohl für das 13- als auch das 15-Zoll-Modell. Die meisten Schadensberichte betreffen aber nur das 15-Zoll-Modell- Wir können diese Nummer anhand eines Macbook Pro 13 mit Touch Bar bestätigen. Wir hatten allerdings den alten Treiber nie installiert. Apple liefert also bei aktuellen Neuinstallationen von Windows gleich die aktuellen Boot-Camp-Treiber. Das sollte allerdings jeder selbst verifizieren.

Deutlich reduzierte Lautstärke unter Windows 10

Die Installation der Treiber hat allerdings einen Nachteil. Die Lautstärke ist bei uns unter Windows 10 drastisch reduziert und liegt etwa auf der Hälfte dessen, was Apple unter MacOS erlaubt. Diesen Wert bestätigen Macrumors-Leser. In den meisten Anwendungsszenarien stört das nur bedingt, da die Lautstärke der Macbooks so hoch ist, dass sie für das direkte Arbeiten selbst in lauteren Umgebungen auch mit der Hälfte ausreichend ist. Nur bei Präsentationen muss der Anwender dann unter MacOS booten, wenn ein ganzer Raum zu beschallen ist.

Die neuen Treiber können über das Software Update bezogen werden. Einen separaten Download der Boot-Camp-Werkzeuge bietet Apple derzeit nur für ältere Macs an.

Apple hat seit der Veröffentlichung des neuen Macbook Pro mit zahlreichen Problemen zu kämpfen, die während der Testphase offenbar nicht entdeckt wurden. Neben dem hier genannten Lautsprecherproblemen gibt es Kompatibilitätsprobleme mit USB Typ C, Schwierigkeiten mit dem Trackpad und vereinzelt Berichte über Grafikprobleme. Mancher Fehler deutet darauf hin, dass Apples Testphase der neuen Hardware zu kurz war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

chefin 05. Dez 2016

Spulen zerstört man normalerweise nur thermisch. Man kann an einer Spule kaum die nötige...

delphi 03. Dez 2016

Neben der von den anderen Kommentatoren hier beschriebenen Möglichkeit, dass der...

Moe479 02. Dez 2016

kommt auf auch das thermal design der cpus und gpus an, man darf nicht vergessen das der...

Moe479 02. Dez 2016

falsch, wir werden dafür zahlen müssen, die unternehmerischen risiken sind schon längst...

chewbacca0815 02. Dez 2016

Genau! Geiz ist geil, weil man dank Geizhals immer das Billigsten kaufen kann! Solange...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

    •  /