• IT-Karriere:
  • Services:

Macbook Pro: Apple untersagt Spiele mit der Touch Bar

Das neue Macbook Pro hat zwar ein Sekundärdisplay auf Höhe der Funktionstasten. Entwickler sollten es aber nicht für Spielereien nutzen, wenn ihre Anwendungen im Mac App Store gelistet werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Word auf der Touch Bar
Word auf der Touch Bar (Bild: Microsoft)

Das OLED-Touchdisplay im Macbook Pro soll nicht für Spiele, Werbung und Laufschriften verwendet werden, die den Nutzer vom Hauptbildschirm ablenken könnten. Das verlangt Apple von Entwicklern, die unter MacOS Sierra Zugriff auf die Touch Bar und den Fingerabdruckscanner Touch ID haben.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München
  2. medneo GmbH, Berlin

In den Entwicklerrichtlinien spezifiziert Apple, was nicht auf der Touch Bar passieren sollte. Die Leiste soll eine Erweiterung von Tastatur und Trackpad sein und nicht als Display verwendet werden. Folglich sollen dort keine Nachrichten, Warnhinweise oder scrollende Informationen zu sehen sein.

Auch mit Animationen sollen Entwickler sparsam umgehen, auch wenn sie grundsätzlich möglich sind. Die Zeile sollte auch nicht für Kommandos wie Finden, Markieren, Kopieren, Einfügen und Ausschneiden, Speichern, Drucken und Beenden genutzt werden.

Microsoft hat als einer der ersten Softwarehersteller gezeigt, wie seine Software mit der Touch Bar harmonieren wird. Für die Office-Programme Word, Excel, Powerpoint und Outlook veröffentlichte Microsoft Screenshots.

Entwickler können auch den Fingerabdrucksensor nutzen. Der Entwickler des Passwortmanagers 1Password, Agilebits, zeigte, wie der Passwortspeicher der Software mit dem Fingerabdruck des Nutzers entsperrt werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 23,99€
  2. (-75%) 4,99€
  3. (-35%) 25,99€

Trollversteher 02. Nov 2016

Eigentlich müsste die richtige Überschrift lauten: "Hier haste nen Hammer, schlag damit...

Seitan-Sushi-Fan 01. Nov 2016

Wow, hat noch nicht mal dafür gereicht, den zweiten Satz zu lesen

HelpbotDeluxe 01. Nov 2016

Einfach nur schick auszusehen reicht ja auch schon mal :) Wobei man natürlich trotzdem...

Trollversteher 01. Nov 2016

Du hast ja den Haupteinsatzzweck schon erkannt: Es ermöglicht zB die Bearbeitung im...

Trollversteher 01. Nov 2016

Jede Anwendung kann dort ihre eigenen Bedienelemente platzieren. Dazu kommen die "System...


Folgen Sie uns
       


Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte)

Wir haben Siri, den Google Assistant und Alexa aufgefordert, uns zu Weihnachten etwas vorzusingen.

Digitale Assistenten singen Weihnachtslieder (ohne Signalworte) Video aufrufen
Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2020 auf den Markt

Bei Käufern wird die höhere Umweltprämie, bei den Herstellern werden die strengeren CO2-Grenzwerte die Absatzzahlen von Elektroautos ankurbeln. Interessenten haben 2020 eine noch größere Auswahl, hier ein Überblick über die Neuerscheinungen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

    •  /