• IT-Karriere:
  • Services:

Macbook Pro: Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Beim neuen Macbook Pro hat Apple den Tastaturmechanismus gewechselt: Statt der drei Generationen lang verwendeten, fehleranfälligen Butterfly-Tastatur kehrt der Hersteller zum alten Scissor-Prinzip zurück. Für Nutzer ist das eine gute Nachricht.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei der Tastatur des neuen Macbook Pro 16 kehrt Apple zum alten Scissor-Design zurück.
Bei der Tastatur des neuen Macbook Pro 16 kehrt Apple zum alten Scissor-Design zurück. (Bild: Apple)

Apple hat bei seinem neuen, 16 Zoll großen Macbook Pro einen anderen Tastaturmechanismus verbaut. Wirklich neu ist dieser allerdings nicht, wie iFixit festgestellt hat: Anstelle des in den vergangenen Jahren verwendeten Butterfly-Mechanismus verbaut Apple wieder Tasten mit Scissor-Mechanik, die das Unternehmen erstmals 2015 eingesetzt hatte.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Bayerisches Landeskriminalamt, München

Den Bastlern von iFixit zufolge soll der Mechanismus sehr ähnlich zu denen der Magic Keyboards seit 2015 sein. Die Tastaturkappen können dabei sogar zwischen den Standalone-Tastaturen und der Tastatur des neuen Macbook Pro ausgetauscht werden.

Für Nutzer des neuen Macbook Pro 16 ist das eine gute Nachricht. Der bei den vergangenen Apple-Notebooks verwendete Butterfly-Mechanismus hat über drei Generationen hinweg bei zu vielen Anwendern Probleme gemacht. Auch in der Redaktion von Golem.de haben wir unter anderem sperrende Tasten oder dauerhaft ausgelöste Buchstaben erlebt.

Auch eine Schutzmembran half beim Butterfly-Mechanismus nicht

Bereits kleinste Schmutzpartikel konnten einzelne Tasten lahmlegen. In der offenbar letzten Generation der Butterfly-Tastatur verbaute Apple eine Membran zwischen den Tastaturkappen und dem eigentlichen Mechanismus, um zu verhindern, dass Schmutz eindringen kann. Der Hersteller musste im Laufe der Jahre immer wieder verlängerte Garantien und Austauschprogramme für die Tastaturen der Notebooks anbieten, da sie so oft kaputtgingen.

Bereits zum Verkaufsstart der dritten Version des Butterfly-Keyboards wies Apple darauf hin, dass es zu den gleichen Ausfällen wie bei früheren Versionen kommen könne. Früheren Analysen zufolge soll Apple im Jahr 2020 die neue alte Tastatur auch bei den neuen Versionen seiner restlichen Notebooks einbauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 71,71€
  2. (u. a. Asus Zenbook 14 für 1.049,00€, Lenovo Ideapad 330 für 439,00€, MSI Trident 3 für 759...
  3. (u. a. Foscam Outdoor Netzwerk-Kamera für 69,90€, HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27...
  4. 139,99€

correto 27. Nov 2019 / Themenstart

Auch wenn die Sache eh gelaufen ist: bin ich der Einzige, der Trackpoints als überlegen...

/mecki78 18. Nov 2019 / Themenstart

Was auch immer der Grund für die Probleme der vorherigen Tastatur waren, es war ganz...

Truster 18. Nov 2019 / Themenstart

Huch, man kann mit einem Mac arbeiten? *SCNR* Das ding wird doch von den meisten nur...

Legolegolasesle... 17. Nov 2019 / Themenstart

langsam wird's bei diesem Gerätepreis ja etwas peinlich, dass immer noch kein Display...

redmord 17. Nov 2019 / Themenstart

Das Problem beginnt bereits mit dem Wort "gleichwertig". Hier wird so lange auf Details...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /