Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Trackpad ohne mechanischen Klick.
Ein Trackpad ohne mechanischen Klick. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Verfügbarkeit des Macbook Pro 13 mit Force Touch und Fazit

Das Macbook Pro 13 mit Retina-Display und Browadwell-Prozessor ist bereits verfügbar und kostet rund 1.450 Euro. Die teuerste Variante wird für rund 2.000 Euro angeboten. Dazu kommen Built-to-Order-Optionen, die es in der Regel im Handel nicht gibt.

Fazit

Die Neuerungen des neuen Macbook Pro sind überzeugend. Der neue Prozessor sorgt für einen leise bleibenden kühlen Rechner in normalen Arbeitssituationen und ist damit auch für konzentriertes Arbeiten gut geeignet. Kurze Lasten sind auch kein Problem, insbesondere, da sich der Rechner schnell abkühlt. Dazu kommt vor allem bei leichten Arbeiten eine gute Akkulaufzeit, die tatsächlich an die 10 Stunden heranreicht.

Anzeige

Dasselbe gilt auch für das neue Force-Touch-Touchpad. Es funktioniert besser, als wir es uns vorgestellt haben. Nach wenigen Minuten hat sich der Anwender an den Schummelklick gewöhnt - wenn er ihn denn überhaupt bemerkt. Das volle Potenzial lässt sich allerdings noch nicht beurteilen, denn noch fehlen die Programme, die Force Touch sinnvoll umsetzen. Der Ansatz in Safari ist aber schon einmal ein guter Anfang.

Was allerdings erheblich stört, ist Apples Verkaufsstrategie. Die Preiserhöhung ist happig. Dazu kommt, dass die Grundausstattung für 1.450 Euro erstaunlich wenig SSD-Speicher bietet und ausgerechnet ein Pro-Modell weniger Speicher hat als das neue Macbook zum selben Preis. 128 GByte sind für den Einsatz unterwegs zu wenig, in einer Zeit, in der Systemkameras mit günstigen 32- und 64-GByte-SD-Karten gefüllt werden, der Rechner bereits 20 GByte hat, ein kleiner Film für unterwegs 5 GByte benötigt und Anwendungen wie Logic Pro oder Final Cut alleine schon über 1 GByte an Platz einnehmen.

 Preiserhöhung und teure Optionen trotz Modellwahleinschränkung

eye home zur Startseite
holysmoke 09. Apr 2015

Das iPhone 5C verkauft sich besser als die Smartphones der Konkurrenz. Aber die Geräte...

JanZmus 09. Apr 2015

Um ein Feedback zu haben. Bei einem Klick ist es eindeutig, bei einem Touch weiß man...

UserNeo 31. Mär 2015

Danke für die vielen Infos :)

as (Golem.de) 30. Mär 2015

Hallo, ja, das habe ich übersehen, obwohl ich den Screenshot gemacht habe (der in der...

andi_lala 30. Mär 2015

Das Problem ist wohl, dass das kein trivialer Fehler ist. Ich hab selber bei mir gemerkt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landespolizeiamt Schleswig-Holstein, Kiel
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 4,99€
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesnetzagentur

    Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler

  2. Amazon Fire TV

    Die Rückkehr der Prime-Banderole

  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on

    Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

  4. Snap Spectacles

    Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar

  5. Status-Updates

    Whatsapp greift mit vergänglichem Status Snapchat an

  6. Megaupload

    Dotcom droht bei Auslieferung volle Anklage in den USA

  7. PC-Markt

    Unternehmen geben deutschen PC-Käufen einen Schub

  8. Ungepatchte Sicherheitslücke

    Google legt sich erneut mit Microsoft an

  9. Torus

    CoreOS gibt weitere Eigenentwicklung auf

  10. Hololens

    Verbesserte AR-Brille soll nicht vor 2019 kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Begnadigung Danke, Chelsea Manning!
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Apple: Planet der affigen Fernsehshows
Apple
Planet der affigen Fernsehshows
  1. Streaming Vodafone GigaTV ermöglicht Fernsehen unterwegs
  2. Kabelnetz Unitymedia hat neue Preise für Internetzugänge
  3. Deutsche TV-Plattform über VR "Ein langer Weg vom Wow-Effekt zum dauerhaften Format"

Mobile-Games-Auslese: Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Schiffbruch auf der Milchstraße für mobile Spieler

  1. Ich hätte da mal ein ganz doofe Frage

    Cohiba | 10:31

  2. Re: Selbst Golem benutzt AdBlocker...

    The Insaint | 10:31

  3. Re: Warum kann man es nicht gleich in den...

    Kleba | 10:30

  4. Re: Das Thema ist doch uralt! -> siehe Teddycam

    Muhaha | 10:30

  5. Re: Netflix ist die absolute Frechheit!

    Kleba | 10:27


  1. 09:06

  2. 08:05

  3. 08:00

  4. 07:27

  5. 07:12

  6. 18:33

  7. 17:38

  8. 16:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel