• IT-Karriere:
  • Services:

Macbook: Flache Scissor-Tastatur könnte ausfahrbar werden

Apple arbeitet an der nächsten Version besonders dünner Tastaturen: Durch magnetische Ladungen soll diese flach oder hoch sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Tippende Finger auf einer Macbook-Butterfly-Tastatur
Tippende Finger auf einer Macbook-Butterfly-Tastatur (Bild: Apple)

Apple hat ein Patent (US010957501, PDF) zugesichert bekommen, das sich mit einer neuen Tastatur beschäftigt, die in zukünftigen Macbooks stecken könnte: Das Prinzip erinnert auf den ersten Blick an das aktuelle Scissor-Design, soll aber zugleich die geringe Bauhöhe der geschassten Butterfly-Tastatur aufweisen.

Stellenmarkt
  1. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet)
  2. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Die Idee ist, einen Scherenmechanismus mit einer ferromagnetischen Komponente zu kombinieren, damit die Tasten zwei Zustände aufweisen können. Im geschlossenen Zustand, also bei zugeklapptem Notebook-Deckel, haften die Kappen durch ein magnetisches Feld an ihrer Basis und die Schere ist geschlossen.

Wird der Laptop geöffnet, entmagnetisiert sich das System, die Schere klappt auf und die Tastenkappen fahren aus. So will Apple eine sehr dünne Bauweise erreichen, ohne dabei den Hub drastisch zu verkürzen, wie es beim Butterfly-Design der Fall war. Zum verwendeten Material für die ferromagnetische Komponente macht Apple unterschiedliche Angaben, es sei beispielsweise Keramik oder eine Alnico-Legierung.

  • Patent für magnetisch ausfahrende Tastenkappen (Bild: Apple)
Patent für magnetisch ausfahrende Tastenkappen (Bild: Apple)

Mit dem 2015 eingeführten Butterfly-Design hatte Apple zwar das Macbook Air und das Macbook Pro besonders flach bauen können, jedoch auf Kosten der Haltbarkeit. Die Butterfly-Tastaturen waren vergleichsweise laut und anfällig für Preller, was zu doppelten Eingaben führte. Vor allem aber sorgt der geringe Tastenhub dafür, dass bereits kleinste Krümel in der Tastatur stören können.

Spätere Varianten des Butterfly-Designs erhielten daher eine schützende Gummimembran, die sich dieses Problems annehmen sollte - was je nach Modell mal besser und mal schlechter funktionierte. Apple musste daher verlängerte Garantien und Austauschprogramme für die Tastaturen der Notebooks anbieten.

Apple Magic Keyboard - Deutsch

Seit 2020 setzt der Hersteller wieder auf ein Scissor-Design bei den Macbook Air und bei den Macbook Pro. Sperrende Tasten oder dauerhaft ausgelöste Buchstaben wie bei den Butterfly-Modellen, für die Apple sich 2019 öffentlich entschuldigen musste, gibt es hier nicht mehr.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crusader Kings 3 für 35,99€, Elite Dangerous für 5,99€, Dead Island - Definitive...
  2. 3.999€ (statt 4.699€)
  3. 74,99€ (Bestpreis)
  4. 249€ (Bestpreis)

klick mich 24. Mär 2021 / Themenstart

So wie es jetzt Marc Sauter korrigiert hat, passt es schon. Klick mich

wurstdings 24. Mär 2021 / Themenstart

Tatsächlich nicht. Für mich macht beides keinen Sinn, kürzerer Standby oder kürzere...

xSureface 24. Mär 2021 / Themenstart

Und wenn der Akku gerade leer ist und kein Netzteil in Reichweite, hat man dann schöne...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /