Gute Leistung bei über 100 Grad

Bei einem passiv gekühlten System erwarten wir etwas höhere Temperaturen und damit eine entsprechend geringere Leistung. Das können wir beim Macbook Air M2 definitiv feststellen. Im zehnminütigen Cinebench-R23-Dauerlauf drosselt das SoC nach einer Minute von den bekannten 22 Watt auf maximal 15 Watt herunter, um nicht zu überhitzen. Bereits beim Macbook Pro M2 haben wir bemerkt: Apple reizt die Temperaturgrenzen bis zuletzt aus und Messungen von 100 Grad sind nicht selten.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in mit dem Schwerpunkt (Satelliten-)Fernerkundung
    Umweltbundesamt, Leipzig, Berlin, Dessau-Roßlau
  2. Consultant Virtualisierung (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
Detailsuche

Auch unser Macbook Air M2 erreicht solch hohe Werte, muss aber durch den fehlenden Lüfter und das generell relativ dünne Heatsink auf dem Chip unter Dauerlast eben auch drosseln. Wir finden es jedoch beeindruckend, dass der M2 mit einem solch dünnen und offensichtlich wenig effizienten Heatsink überhaupt dauerhaft gute Werte abliefern kann. Das System läuft dabei ziemlich heiß: Drei Minuten lang werden maximal 108 Grad am Chip gemessen. Erst danach drosselt das SoC herunter und pendelt sich dann bei 90 Grad ein.

Macbook Air M2Macbook Pro M2
7.695 cb8.723 cb
32 fps32 fps
~ 483 cd/m²~ 478 cd/m²
91,7 % SRGB-
3.449/2.577 MByte/s3.186/3.101 MByte/s
10 Stunden15 Stunden
304 x 215 x 11,3 mm @ 1,24 kg304 x 212 x 16 mm @ 1,4 kg
lüfterloses Design, Magsafe-Anschluss, höhere Auflösung mit Notch, neues GehäuseTouchbar, schneller unter Last, längere Akkulaufzeit
1.500 Euro1.600 Euro
Macbook Air vs Pro M2 - Vergleich

In der Praxis macht sich das nur bemerkbar, wenn wir auf dem Notebook CPU-intensive Aufgaben wie Compiling, Archivierung oder Rendering durchführen. Dafür hat Apple ohnehin bessere Notebooks als das Air und Pro M2 im Angebot: Die MacBooks Pro 14 und 16 kommen ebenfalls im neuen Design und setzen auf den M1 Pro oder M1 Max. Beide SoCs sind merklich schneller als der M2 im Macbook Air.

Das Air ist selbst unter Last komplett leise und daher besonders gut für Büroarbeiten, Tabellenkalkulation, Bildbearbeitung mit Photoshop und auch für den einen oder anderen Videoschnitt geeignet. Mit 7.695 Punkten in Cinebench R23 ist der lüfterlose M2 des Air etwa 12 Prozent langsamer als das Pro M2 mit 8.723 Punkten. Das nehmen wir gern für ein neues Design und kein Lüfterrauschen in Kauf - obwohl man sagen muss, dass auch das Macbook Pro M2 in den meisten Fällen nicht zu hören ist.

  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Trackpad mit Forcetouch (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Notch ist bei den kleinen Macbooks angekommen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse rechts (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tastatur und Trackpad bleiben sehr gut. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Power-Button mit Touch-ID (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse links (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse links (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Innenleben ist verschraubt und versteckt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Innenleben ist verschraubt und versteckt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Innenleben ist verschraubt und versteckt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Zumindest lassen sich die Thunderbolt-Buchsen austauschen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Leistung in Cinebench R23 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Leistung der SSD (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Leistung in Shadow of the Tomb Raider (1.920 x 1.200 Pixel, High Details) (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Displayhelligkeit des Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das SoC drosselt unter Volllast auf maximal 15 Watt herunter. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Webcam bleibt eher durchschnittlich gut. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Farbraumabdeckung des Displays (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Farbraumabdeckung des Displays (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Farbraumabdeckung des Displays (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Übrigens liefert das Air M2 in Games zum Pro M2 identische Messwerte ab. Das liegt daran, dass für Apple Silicon kaum native Spiele existieren. Wenn wir also nicht ausschließlich World of Warcraft spielen, müssen wir mit Performance-Einbrüchen wegen der Emulationsebene per Rosetta 2 rechnen. In Shadow of the Tomb Raider bei 1.920 x 1.200 Pixeln und hohen Grafikdetails schafft das Air M2 mit 10-Core-GPU (wie das Pro M2) immerhin spielbare 32 fps.

Kleinerer Akku, gute Laufzeit

Interessant: Die 16:10-Auflösung stellt unser Testmuster so dar, dass die Notch nicht ins Bild hineinragt. Entsprechend wird das Bild kleiner und die schwarzen Ränder an den Seiten und der Oberseite werden dicker. Hier gibt es also keinen Platzvorteil gegenüber dem Macbook Pro M2 ohne Notch.

In unserem Testmuster steckt eine 512 GByte große Apple SD (AP0512Z), die wie bei allen Macbooks direkt auf dem Mainboard verlötet ist. Im Test messen wir 3.449 MByte/s im sequenziellen Lesen und 2.577 MByte/s im sequenziellen Schreiben. Sie ist damit gerade bei Schreibvorgängen etwas langsamer als die 1-TByte-SSD in dem von Golem.de getesteten Macbook Pro M2. Das dürfte in der Praxis aber in den wenigsten Fällen Relevanz haben - die SSD liegt noch im Rahmen für NVMe-Laufwerke.

  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Trackpad mit Forcetouch (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Notch ist bei den kleinen Macbooks angekommen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse rechts (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tastatur und Trackpad bleiben sehr gut. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Power-Button mit Touch-ID (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse links (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse links (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Innenleben ist verschraubt und versteckt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Innenleben ist verschraubt und versteckt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Innenleben ist verschraubt und versteckt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Zumindest lassen sich die Thunderbolt-Buchsen austauschen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Leistung in Cinebench R23 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Leistung der SSD (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Leistung in Shadow of the Tomb Raider (1.920 x 1.200 Pixel, High Details) (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Displayhelligkeit des Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das SoC drosselt unter Volllast auf maximal 15 Watt herunter. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Webcam bleibt eher durchschnittlich gut. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Farbraumabdeckung des Displays (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Farbraumabdeckung des Displays (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Leistung der SSD (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Es sollte beachtet werden, dass die günstigste 256-GByte-Version des Macbook Air M2 nur ein Flash-Speicher-Package verwendet und sich so Lese- und Schreibzyklen weniger gut parallelisieren lassen. Dadurch kann es zu Geschwindigkeitseinbußen kommen. Da die SSD fest verbaut ist, sollten Kunden vor dem Kauf überlegen, wie viel Speicher und Geschwindigkeit sie benötigen.

Die Akkulaufzeit des Macbook Air M2 bleibt sehr gut, auch wenn sie nicht ganz an die Laufzeit des Macbook Pro heranreicht. Wir messen zehn Stunden Videowiedergabe des Netflix-Actionfilms Red Notice in 1080p und bei einer Helligkeit von 200 cd/m². Das Macbook Pro kommt im gleichen Test auf 15 Stunden. Der Grund dafür ist schnell gefunden: Beim Air wird ein 52,6-Wattstunden-Akku verbaut, der merklich kleiner ist als der 58-Wattstunden-Energiespeicher des Macbook Pro M2.

2022 Apple MacBook Air Laptop mit M2 Chip

Webcam rechtfertigt keine Notch

In Sachen Reparierbarkeit macht das Macbook Air M2 keine Experimente: Zumindest lässt sich das Notebook mit vier nicht versteckten Schrauben öffnen. Warum dafür allerdings ein wenig verbreitetes Pentalobe-Bit (P2) benötigt wird, ist uns ein Rätsel - zumal alle internen Komponenten mit (extrem vielen) Torx-Schrauben befestigt sind. Außerdem müssen wir diverse Graphitschichten, verschraubte Steckverbindungen und mehr öffnen, um das Mainboard, den verklebten Akku und andere Teile ausbauen zu können. Zumindest lassen sich Verschleißteile wie die USB4-Buchsen austauschen. Das gilt nicht für RAM und SSD.

  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Trackpad mit Forcetouch (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Notch ist bei den kleinen Macbooks angekommen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse rechts (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Tastatur und Trackpad bleiben sehr gut. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Power-Button mit Touch-ID (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse links (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Anschlüsse links (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Innenleben ist verschraubt und versteckt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Innenleben ist verschraubt und versteckt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das Innenleben ist verschraubt und versteckt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Zumindest lassen sich die Thunderbolt-Buchsen austauschen. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Leistung in Cinebench R23 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Leistung der SSD (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Leistung in Shadow of the Tomb Raider (1.920 x 1.200 Pixel, High Details) (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Displayhelligkeit des Macbook Air M2 (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Das SoC drosselt unter Volllast auf maximal 15 Watt herunter. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Die Webcam bleibt eher durchschnittlich gut. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Farbraumabdeckung des Displays (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
  • Farbraumabdeckung des Displays (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)
Das Innenleben ist verschraubt und versteckt. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Wie beim Macbook Pro 14 und 16 sind wir der Meinung: Apple hat die Notch eigentlich nur aus Designgründen integriert. Die Webcam liefert zumindest eher durchschnittliche Ergebnisse. Farben sind ausgewaschen und das Bild rauscht selbst in einem gut beleuchteten Zimmer merklich.

Dafür können die Lautsprecher überzeugen. Sie sind zwar nicht so wuchtig wie im Macbook Pro 14, aber für Youtube und Netflix auf der Couch oder im Bett ausreichend. Der Sound kommt zudem nun zwischen Display und Tastaturschale heraus. Die Öffnung ist also von vorn nicht mehr zu sehen. Allerdings opfert das Macbook Air M2 dafür etwas Bassdruck und Stereoeffekt. Mitten und Höhen klingen zufriedenstellend.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und MagsafeMacbook Air M2 - Verfügbarkeit und Fazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


FriedaZwei 22. Aug 2022 / Themenstart

Ist "geräuschlos" gemeint? Gibt es halbleise oder dreiviertelleise?

friespeace 21. Aug 2022 / Themenstart

Also, die Alternativempfehlungen hier ergeben wirklich keinen Sinn. Wesentliche Merkmale...

xPandamon 20. Aug 2022 / Themenstart

Kann man schonmal verwechseln wenn das angebliche "Pro" nur 720p hat.

dreiti 20. Aug 2022 / Themenstart

für ein bisschen mehr (Magsafe, besseres Display, Kamera, Leisung) in der Basisversion...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
Werden Computer so schlau wie Menschen?

Das Feld der künstlichen Intelligenz hat in den letzten zehn Jahren rasante Fortschritte gemacht. Wird der Computer den Menschen in puncto Intelligenz und Kreativität einholen? Und was dann?
Von Helmut Linde

Künstliche Intelligenz: Werden Computer so schlau wie Menschen?
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. EA Sports: Rote Karte für das Anti-Cheat-System von Fifa 23
    EA Sports
    Rote Karte für das Anti-Cheat-System von Fifa 23

    Die PC-Version von Fifa 23 startet offenbar bei vielen Spielen nicht. Grund dürfte der zwingend benötigte Anti-Cheat-Treiber sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /