Abo
  • IT-Karriere:

Macbook: Air bekommt besseres Display und 12-Zöller läuft aus

Vier Jahre nach der Veröffentlichung stellt Apple das Macbook mit 12 Zoll ein, der indirekte Nachfolger ist das Macbook Air mit True-Tone-Panel. Das Macbook Pro ohne Touchbar fliegt ebenfalls aus dem Programm.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Air (Late 2018)
Macbook Air (Late 2018) (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apple hat den Beginn der Back-to-School-Saison dazu genutzt, überarbeitete Macbooks vorzustellen. In den USA startet das Semester für Studenten meist Ende Juli oder Anfang August und genau die will Apple mit den Geräten sowie passenden Rabatten ansprechen. Neuerungen gibt es beim Macbook Air und beim Macbook Pro mit Touchbar, wohingegen das Macbook mit 12 Zoll und das Macbook Pro ohne Touchbar eingestellt wurden.

Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Karlsfeld

Das Macbook Air (Test) hat weiterhin ein Display mit 2.560 x 1.600 Pixeln, es unterstützt aber nun True Tone: So nennt Apple eine Option, bei der Sensoren das Umgebungslicht messen und die Farbtemperatur des Bildschirms anpassen. Davon abgesehen sind die Macbook Air identisch zu den bisherigen Modellen, der Startpreis des Dualcore-Notebooks mit 8 GByte RAM und 128 GByte Flash-Speicher aber sinkt um 100 Euro auf 1.250 Euro.

Bei den Macbook Pro ist die Touchbar nun der Standard, denn die Version mit physischen Tasten von Juni 2017 hat Apple aus den Shop entfernt. Stattdessen gibt es einen 13-Zöller für weiterhin 1.500 Euro, der jedoch mit vier statt zwei CPU-Kernen antritt (8th Gen Coffee Lake statt 7th Gen Kaby Lake). Die 8 GByte Arbeitsspeicher und die 128 GByte fassende SSDs gehören erneut zur Basisausstattung.

Ebenfalls Geschichte ist das Macbook (Test), das 12-zollige Modell von März 2015: Offenbar war die Nachfrage nach dem dünnen und passiv gekühlten Gerät zu gering, zumal der schwache 5-Watt-Prozessor und nur ein USB-C-Port seit Jahren für Kritik sorgten. Apple hatte das Gerät zwar im Juni 2017 mit einem 100 MHz schnelleren Chip und der Option auf 16 GByte RAM aktualisiert, aber danach nicht mehr angerührt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,99€
  3. (-64%) 35,99€
  4. 22,49€

jake 10. Jul 2019

ich könnte schwören, dass ich mit einem anker-dock schon 4k auf mein tv zaubern konnte...

elidor 10. Jul 2019

Man sollte fairerweise dazu sagen, dass Apple keine 08/15 SSDs verbaut. Apple schafft...

bennob87 10. Jul 2019

...war das beste MacBook Pro. Bei einer nicht mechanischen Tasteneingabe, zB Touch, muss...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /