Mac Store: Document Foundation übernimmt Bezahlversion von Libreoffice

Die gemeinnützige Document Foundation verlangt damit nun Geld für das freie Libreoffice für Mac. Die kostenfreie Version gibt es weiterhin.

Artikel veröffentlicht am ,
Libreoffice über den Mac Store zu beziehen, kostet Geld.
Libreoffice über den Mac Store zu beziehen, kostet Geld. (Bild: Libreoffice)

Die über den Mac App Store vertriebene Variante der freien Office-Suite Libreoffice wird künftig für einen Preis von 8,99 Euro durch die gemeinnützige Document Foundation betrieben. Das kündigte die Stiftung, die das Open-Source-Projekt rechtlich vertritt, in ihrem Blog an. Damit wird der Vertrieb von dem kommerziellen Libreoffice-Distributor Collabora übernommen, der bisher für die Bezahlversion verantwortlich war und dafür drei Jahre Langzeitsupport anbot.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter (w/m/d) im Bereich Breitbandinfrastruktur
    RBS wave GmbH, Stuttgart, Ettlingen
  2. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
Detailsuche

In der Open-Source-Welt sind zwar Support-Vereinbarungen und verschiedene Bezahlmodelle auch auf Grundlage von Spenden, die die Entwicklung der Software unterstützen, durchaus gängig. Dass dies nun aber nicht über ein Unternehmen abgewickelt wird, sondern über die gemeinnützige Stiftung der Community selbst, ist eher ungewöhnlich. Zumal die Veröffentlichungen der Document Foundation bisher alle kostenfrei waren. Die Veröffentlichung der Kaufversion diene dabei der "Unterstützung von Endbenutzern, die ihre gesamte Desktop-Software über den proprietären Vertriebskanal von Apple beziehen möchten."

Warum Nutzer dafür aber bezahlen müssen, erschließt sich nicht direkt. Immerhin bot die Document Foundation bei der ursprünglichen Ankündigung des Vertriebs von Libreoffice über den Mac App Store im Jahr 2015 noch ausdrücklich eine kostenfreie Variante an, die sich von dem Collabora-Angebot unterschied. Die nun verlangte Gebühr der Document Foundation soll jedoch der Entwicklung von Libreoffice zugutekommen. Ob darüber hinausgehende Supportverpflichtungen eingegangen werden, geht aus der Ankündigung nicht hervor.

Die Übernahme der Bezahlversion durch die Document Foundation erfolge aus Marketing-Gründen, heißt es. Künftig solle unter anderem dadurch klar werden, dass die Document Foundation für die Community-Varianten von Libreoffice zuständig sei, Unternehmen aus dem Partnerökosystem hingegen für Varianten mit einem Mehrwert wie Langzeitsupport, die sich gezielt an Unternehmenskunde richteten. Die kostenfreie Libreoffice-Version für MacOS wird künftig aber auch weiter über die Libreoffice-Webseite erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Superbase V
Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
Artikel
  1. Tesla Optimus: Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp
    Tesla Optimus
    Elon Musk zeigt Roboter-Prototyp

    Roboter könnten für Tesla aus Sicht von Elon Musk bedeutender werden als Elektroautos. Der Konzern zeigte seinen ersten Roboter-Prototypen.

  2. Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
    Microsofts E-Mail
    Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

    Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

  3. Google: Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller
    Google
    Nutzer fordern Bluetooth-Freigabe für Stadia-Controller

    Mit der Einstellung von Stadia können auch Tausende der speziellen Controller ohne ein Update nicht mehr drahtlos genutzt werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. LC-Power LC-M27-QHD-240-C-K 389€) und Damn-Deals (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€, NZXT Kraken X73 139€) • Alternate: Weekend Sale • Razer Strider XXL 33,90€ • JBL Live Pro+ 49€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ • LG OLED65CS9LA 1.699€ [Werbung]
    •  /