• IT-Karriere:
  • Services:

Mac-Sekundärdisplay: Duet Display bringt Touch Bar aufs iPad

Mit der App Duet Display lässt sich ein iPad als Zweitbildschirm am Mac betreiben. Die neue Version bringt auch die Touch Bar des neuen Macbook Pro auf das iPad, selbst wenn der Nutzer einen anderen Mac verwendet.

Artikel veröffentlicht am ,
Duet Display mit Touch Bar
Duet Display mit Touch Bar (Bild: Duet Display)

Duet Display besteht aus zwei Apps: eine für Windows beziehungsweise MacOS, und die andere für iOS. Duet installiert einen weiteren Bildschirmtreiber auf den Desktop-Betriebssystemen, der per Lightning-Kabel das Bild auf das iPad überträgt. Dabei werden je nach Einstellung Frameraten von 30 und 60 Bildern pro Sekunde erzielt.

Stellenmarkt
  1. Juice Technology AG, Winkel
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg

Die neue Version unterstützt die Touch Bar, die Apple beim Macbook Pro eingeführt hat. Diese wird auf dem angeschlossenen iPad eingeblendet, auch wenn der angeschlossene Mac die Funktion gar nicht aufweist. Der Touchbildschirm des iPad eignet sich zur Bedienung hervorragend.

Auf Seiten des Macs ist die Installation von MacOS 10.12.2 Pflicht. Apple hat seine eigenen Apps für MacOS für die Touch Bar angepasst, auch andere Unternehmen rüsten nach und nach ihre Apps damit aus. Zuletzt wurde Photoshop CC von Adobe mit Touch-Bar-Unterstützung versehen.

Die neue Version von Duet Display unterstützt iPhones und iPads und wird für 9,99 Euro im iTunes App Store verkauft. Die Host-Anwendungen für Windows und MacOS lassen sich über die Website des Anbieters herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)

myxter 21. Dez 2016

Ist halt immer noch ein Fakt. Das Trackpad bei den aktuellen Dells (XPS und auch...


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

    •  /